Mein Filmjahr 2021

Gestern habe ich mit „A Quiet Place 2“ den letzten Film des Jahres gesehen. Zeit also, auf mein Filmjahr 2021 zurückzublicken. Teils hatte es so ausgesehen, als würde ich zum ersten Mal seit 2007 die 100 Filme im Jahr knacken. Doch gegen Ende des Jahres habe ich ein wenig geschwächelt und es sind doch nur 94 Filme geworden. Ganze zwei Filme mehr als im Filmjahr 2020. Nun also viel Vergnügen mit meinem filmischen Jahresrückblick! 🎥

Freigabe im Jahr 2021

Wie bereits im Vorjahr überwiegen auch 2021 Filme mit  geringeren Freigaben, da ich ganze 49 Filme zusammen mit meinen Kindern gesehen habe. Somit führen FSK 0 (29%) und FSK 6 (28%) vor FSK 12 (19%) und FSK 16 (18%). Einzig FSK 18 (6%) fällt deutlich ab. Der Schnitt ist um ein Jahr gesunken: ∅ = exakt FSK 8 (2020: exakt FSK 9)

Freigabe 2021

Genre im Jahr 2021

Meine 2021 am häufigsten gesehenen Genres: Komödie (19%), Abenteuer (16%), Fantasy (14%), Action (11%) und Sci-Fi (10%).

Genre 2021

Laufzeit im Jahr 2021

2021 habe ich 6 Tage und 19 Stunden mit dem Schauen von Filmen verbracht (2020: 6 Tage und 18 Stunden). Die durchschnittliche Laufzeit der Filme ist im Vergleich zum Vorjahr ein wenig zurückgegangen: ∅ = 104 Minuten (2019: 106 Minuten)

Laufzeit 2021

Produktionsland im Jahr 2021

Auch 2021 dominieren bei mir US-Produktionen, UK hat dagegen etwas abgenommen: USA (56%), Deutschland (15%)Vereinigtes Königreich (6%), Japan (5%) und Australien (3%).

Produktionsland 2021

Produktionsjahr im Jahr 2021

Im vergangenen Filmjahr haben Produktionen aus den letzten vier Jahren überwogen. Ansonsten sind speziell die 1990er Jahre ganz gut vertreten. Ganz vorne finden sich 2020 und 2018 (jeweils 13%), 2021 (12%) und 2019 (10%). Der älteste Film war dieses Jahr „Zwei sind nicht zu bremsen“ aus dem Jahr 1978. Der Durchschnitt über den gesamten Zeitraum (1978 bis 2021) ist übrigens das Jahr 2012.

Produktionsjahr 2021

Stil im Jahr 2021

Dank häufigerer Filmabende mit den Kindern habe ich 2021 mehr Animationsfilme gesehen als 2020: Konkret waren es 81% Realfilme zu 19% Animationsfilme (2020: 83% zu 17%).

Stil 2021

Wertungen im Jahr 2021

2021 war für mich ein äußerst gelungenes Filmjahr, auch wenn der Durchschnitt leicht gesunken ist: Nur 26% aller gesehenen Filme lagen bei 6 Punkten oder weniger. Die wirklich sehenswerten Filme (7 und 8 Punkte) haben 56% ausgemacht und die herausragenden Filme (9 und 10 Punkte) immerhin noch 18%. Mein Filmjahr 2021 war wieder einfach nur famos: ∅ = 7.4 Punkte (2020: 7.5 Punkte)

Wertung 2021

In der folgenden Liste findet ihr alle Besprechungen des Jahres 2021 sortiert nach ihren Wertungen (Lieblingsfilme sind mit ❤ gekennzeichnet) und innerhalb der Wertung nach zeitlicher Reihenfolge der Sichtung:

5 mal 10 Punkte im Jahr 2021

  1. „Mein Lehrer, der Krake“ (2020)
  2. „Der Schatzplanet“ (2002)
  3. „Soul“ (2020)
  4. „Schöne Bescherung“ (2020) ❤
  5. „Das letzte Einhorn“ (1982) ❤

12 mal 9 Punkte im Jahr 2021

  1. „Shoplifters: Familienbande“ (2018)
  2. „Bone Tomahawk“ (2015)
  3. „Die Mitchells gegen die Maschinen“ (2021)
  4. „Spider-Man: A New Universe“ (2018)
  5. „The Farewell“ (2019)
  6. „Die Unglaublichen“ (2004)
  7. „Die Unglaublichen 2“ (2018)
  8. „Luca“ (2021)
  9. „Good Will Hunting“ (1997)
  10. „DUNE“ (2021)
  11. „tick, tick… BOOM!“ (2021)
  12. „A Quiet Place“ (2018)

28 mal 8 Punkte im Jahr 2021

  1. „Turtles“ (1990)
  2. „Turtles 2: Das Geheimnis des Ooze“ (1991)
  3. „The Gentlemen“ (2019)
  4. „Eighth Grade“ (2018)
  5. „Dora und die goldene Stadt“ (2019)
  6. „Sechzehn Stunden Ewigkeit“ (2021)
  7. „The Hunt“ (2020)
  8. „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ (2009)
  9. „Archive“ (2020)
  10. „Spuren“ (2013)
  11. „Man lernt nie aus“ (2015)
  12. „Godzilla“ (2014)
  13. „DuckTales: Jäger der verlorenen Lampe“ (1990)
  14. „F/X: Tödliche Tricks“ (1986)
  15. „Hotel Mumbai“ (2018)
  16. „The King’s Speech: Die Rede des Königs“ (2010)
  17. „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ (2018)
  18. „Dinosaurier“ (2000)
  19. „Greenland“ (2020)
  20. „John Wick“ (2014)
  21. „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ (1989)
  22. „Palm Springs“ (2020)
  23. „Raya und der letzte Drache“ (2021)
  24. „Unter the Silver Lake“ (2018)
  25. „Nightmare Before Christmas“ (1993)
  26. „Zwei sind nicht zu bremsen“ (1978)
  27. „Enemy Mine“ (1985)
  28. „Der Rausch“ (2020)

25 mal 7 Punkte im Jahr 2021

  1. „Bird Box: Schließe deine Augen“ (2018)
  2. „Ostwind“ (2013)
  3. „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ (2017)
  4. „Jumanji: The Next Level“ (2019)
  5. „Die drei !!!“ (2019)
  6. „Turtles 3“ (1993)
  7. „TMNT: Teenage Mutant Ninja Turtles“ (2007)
  8. „Ich: Einfach unverbesserlich 3“ (2017)
  9. „TKKG: Jede Legende hat ihren Anfang“ (2019)
  10. „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2“ (2013)
  11. „Love and Monsters“ (2020)
  12. „Godzilla II: King of the Monsters“ (2019)
  13. „Army of the Dead“ (2021)
  14. „Lippels Traum“ (2009)
  15. „Sonic the Hedgehog“ (2020)
  16. „Boss Level“ (2021)
  17. „John Wick: Kapitel 2“ (2017)
  18. „John Wick: Kapitel 3“ (2019)
  19. „Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby“ (1992)
  20. „Free Guy“ (2021)
  21. „Liebling, jetzt haben wir uns geschrumpft“ (1997)
  22. „Nachts im Museum“ (2006)
  23. „Krabat“ (2008)
  24. „Ron läuft schief“ (2021)
  25. „A Quiet Place 2“ (2020)

16 mal 6 Punkte im Jahr 2021

  1. „Breaking Surface: Tödliche Tiefe“ (2020)
  2. „Ostwind 2“ (2015)
  3. „Ostwind: Aufbruch nach Ora“ (2017)
  4. „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“ (2015)
  5. „BuyBust“ (2018)
  6. „Hop: Osterhase oder Superstar?“ (2011)
  7. „Die Schlümpfe“ (2011)
  8. „Die Schlümpfe 2“ (2013)
  9. „Die Schlümpfe: Das verlorene Dorf“ (2017)
  10. „Die Vampirschwestern“ (2012)
  11. „F/X 2: Die tödliche Illusion“ (1991)
  12. „Die Vampirschwestern 2: Fledermäuse im Bauch“ (2014)
  13. „Die Vampirschwestern 3: Reise nach Transsilvanien“ (2016)
  14. „Nur ein Tag“ (2017)
  15. „Summer of 84“ (2018)
  16. „Nachts im Museum 2“ (2009)

7 mal 5 Punkte im Jahr 2021

  1. „Faster“ (2010)
  2. „Hanni & Nanni“ (2010)
  3. „Hanni & Nanni 2“ (2012)
  4. „Jungle Cruise“ (2021)
  5. „Shadow in the Cloud“ (2020)
  6. „Ostwind: Aris Ankunft“ (2019)
  7. „Halloween“ (2018)

1 mal 3 Punkte im Jahr 2021

  1. „Infini“ (2015)

Filme pro Monat im Jahr 2021

Erstaunlicherweise war 2021 nicht der Dezember der beste Filmmonat, sondern direkt der Januar mit 12 gesehenen Filmen. Direkt darauf folgen April und Mai mit jeweils 11 Filmen. Geschwächelt hat der November mit nur 3 Filmen. Insgesamt habe ich 2021 somit 94 Filme gesehen: ∅ = 7.8 Filme pro Monat (2020: 7.7 Filme pro Monat)

Filme pro Monat 2021

Filme pro Jahr von 2006 bis 2021

Auch wenn ich die 100 Filme im Jahr 2021 nicht geknackt habe, so ist es doch erneut das beste Filmjahr seit 2007. Irgendwie habe ich momentan so meine Zweifel, dass es 2022 noch einmal so viele Filme werden, was in Anbetracht der Lage auch nicht verkehrt wäre, sprich es wieder tatsächliche Urlaube ohne Filmsichtungen gäbe.

Filme pro Jahr 2021

Bonus-Fakt: 10 der 94 Filme habe ich in 3D gesehen, davon 8 im Heimkino.

Wie viele Filme habt ihr 2021 gesehen? Was waren eure Highlights? Wart ihr wieder häufiger im Kino? Habt ihr im zweiten Corona-Jahr mehr oder weniger Filme gesehen? Ich freue mich auf eure Kommentare und wünsche euch ein großartiges Filmjahr 2022! 🎬

47 Gedanken zu “Mein Filmjahr 2021

  1. Spannend, ich liebe Statistiken! Mengenmäßig müsstest du mich bei den Filmen geschlagen haben – muss das im neuen Jahr wohl auch mal mitzählen. Interessant fände ich noch, wie viele der Filme du das x-te Mal gesehen hast bzw. welche für dich neu waren.

    Und tapfer, wie du bei den Schlümpfen, Ostwind und Hanni & Nanni durchgehalten hast 😀

    Gefällt 1 Person

    • Stimmt, die Wiederholungssichtungen wären auch noch interessant zu tracken. Notiere ich mir aber via Letterboxd, kann also sagen: Es waren 21 Wiederholungssichtungen dabei.

      Ach, die Kinderfilme sehe ich teils ganz gerne. Ist eine ganz andere Welt, aber nicht ohne Charme. Gilt natürlich nicht für alle Filme, aber ist weit nicht so schrecklich, wie man denken mag… 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Okay, ich versuche das ja schon seit 5 Jahren. Und näher als 2020 (932 Filme) war ich auch noch nicht dran. Kann sein, dass ich vor 15, 20 oder 25 Jahren mal so viele gesehen habe, doch damals hab ich noch kein Filmtagebuch geführt.

        Gefällt 1 Person

      • Ich denke mir auch manchmal, dass ich schon viel früher mit dem Filmtagebuch hätte anfangen sollen. In meiner Schul- und Studienzeit wären auch bei mir wohl mal Jahre mit 200 Filmen dabei gewesen. Viel mehr realistisch gesehen aber wohl nicht.

        Gefällt mir

      • Ich lese gerade eure Diskussion und bekomme ein schlechtes Gewissen. Seit ich Letterboxd benutze, habe ich es mir angewöhnt sobald ich ein Film sehe, den ich schon geschaut habe, diesen auch zu markieren. Und wenn ich mich nicht genau erinnere, ihn wenigsten auf die Watchlist zu packen. Mein Zähler ist jetzt bei 1838. D.h. ich könnte Ende 2023 die 2000 knacken wenn ich so weiter schaue wie die letzten Jahre.
        Mein Leben ist echt langweilig.

        Gefällt 1 Person

      • Du meinst du loggst auch, wenn du ihn nicht gerade frisch gesehen hast, sondern vor ein paar Jahren? Das hatte ich mir auch mal überlegt, aber habe jetzt 2020 einen Cut gemacht und logge nur noch frische Sichtungen, dann zumindest mit kurzem Fazit und Link aufs Blog. Denn hier bespreche ich ja eh alles, was ich sehe.

        Gefällt 1 Person

      • Nein, nicht loggen sondern nur als gesehen markieren. Das kann man bei Letterboxd unterscheiden. Deswegen auch die hohe Zahl der Gesehenen.
        Ich glaube, ich sollte auch mal so ne Jahresübersicht machen..

        Gefällt 1 Person

  2. Wahnsinn, welche Mühe du dir mit den Statistiken jedes Jahr machst. Geht wohl auch im Urlaub nicht so ganz ohne Excel, was? 😀 Ich bin übrigens nach wie vor beeindruckt, wie du all die Kinder-/Teeniefilme durchhältst. Mit sowas kann man mich jagen, glaub ich… Ansonsten hast du mit „Dune“ und „A Quiet Place“ zwei Filme sehr gut bewertet, dich ich auch ganz weit oben auf meiner Watchlist stehen habe.

    Ich glaube, es gibt auf deiner Liste nur drei Filme, die ich 2021 auch (zum ersten Mal) gesehen habe (Soul, tick, tick… Boom! und Free Guy). Da merkt man wohl, dass ich sehr viele ältere Filme aufzuholen hatte. 😉

    Habe auch schon angefangen, für meinen Jahresrückblick zu sortieren, und bin völlig erschlagen von der reinen Menge, die ich 2021 geschaut habe. Ich rechne lieber nicht aus, wie viele Tage und Stunden es insgesamt waren – zumal ich heute Abend auch noch einen Film schauen werde und die Filmliste 2021 daher noch gar nicht voll ist. 😀

    Gefällt 1 Person

    • Das finale Zusammenstellen für den Artikel hat vielleicht noch 30 Minuten gedauert. Die Daten gebe ich ja schon nach jeder Filmsichtung ein. Ist ganz bequem, wenn man es mal drin hat. 🙂

      Die Kinderfilme haben für mich einen ganz eigenen Charme entwickelt. Ist zwar auch viel Belangloses dabei, doch den Großteil kann ich tatsächlich mit genießen. Und so bleibt man doch etwas am Ball, was die popkulturelle Welt der Kids angeht.

      Dann freue ich mich schon sehr auf deinen Jahresrückblick! Kannst du schon sagen, wie viele Filme es geworden sind? Mein Gefühl ist, dass wir vermutlich gar nicht so weit auseinanderliegen. Bei den Serien habe ich übrigens deutlich mehr gesehen dieses Jahr. Komisch, wie sich das dreht. Doch dazu an anderer Stelle mehr… 😉

      Gefällt 1 Person

      • Du hast also eine Excel, in der du das ganze Jahr über schon Daten für die Statistiken sammelst? Man, von dir kann ich echt noch was lernen in Sachen Blogorganisation! 🙂

        Ich bin mit meinem Film-Jahresrückblick inzwischen fast fertig und kann sagen, dass ich quantitativ deutlich über deinen 94 liege. Ohne Rewatches waren es 168 und ich bin selbst etwas geschockt von dieser Zahl. 😀 Habe die Serienauswertung noch nicht gemacht, habe aber das Gefühl, dass ich da deutlich weniger geschaut habe als in früheren Jahren. Das gucke ich mir vermutlich nächstes Wochenende mal näher an.

        Gefällt 2 Personen

      • Ja, nach jedem Film trage ich die Kerndaten in die Excel. Ist inzwischen genauso Routine, wie das darüber bloggen und im Blog taggen. Das macht die Sache deutlich einfacher. 🙂

        Oh, 168 Filme! Das ist wahrlich eine stolze Nummer. Kein Wunder, dass du dann weniger Serien geschaut hast. Ich kann schon einmal anteasern, dass es bei mir 64 Staffeln geworden sind. Da war ich auch leicht geschockt. 😅

        Gefällt 2 Personen

      • Waren zwar etliche Staffeln mit nur 3 bis 5 Episoden dabei, doch ist es zweifellos eine Menge. Serien lassen sich eben auch mal später am Abend gut unterbringen. Werde den Rückblick die Tage veröffentlichen.

        Gefällt 1 Person

      • Ja, das ist wahr. Gerade so 20-Minuten-Comedys kann man auch zu späterer Stunde noch mal schauen. Machen wir hier mit Brooklyn Nine-Nine auch oft, wenn der Herr Koch mal einigermaßen früh nach Hause kommt. 😉 Ich bin jedenfalls gespannt, was du alles geschaut hast! Gerade Miniserien hatten es mir ja 2021 angetan – vielleicht hast du ja da noch ein paar Tipps für mich in deinem Rückblick. 😉

        Gefällt 1 Person

      • Stimmt, eine Episode „Brooklyn Nine-Nine“ geht einfach immer und so renne ich viel zu schnell durch diese Serie. 😅

        Sehr viele Miniserien habe ich nicht gesehen. Mein Highlight war aber zweifellos „Midnight Mass“. Großartig!

        Gefällt 1 Person

      • Ohje, da habe ich glücklicherweise noch eine Staffel mehr vor mir.

        Ja, „Midnight Mass“ beginnt gruselig, aber es ist keine Horrorserie, sondern ein Drama. Lohnt sich definitiv und ist ganz toll!

        Mein Serienrückblick 2021 geht übrigens sogleich live… 🙂

        Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Mein Laufjahr 2021: 2.887 km in 271 Stunden und 301 Läufen | moviescape.blog

  4. Pingback: Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal – OT: Night at the Museum: Secret of the Tomb (2014) | moviescape.blog

  5. Pingback: Media Monday #549 | moviescape.blog

  6. Alleine durch das Kurzfilmfestival wo ich in der Jury war werde ich dieses Jahr einen sehr hohen Filmkonsum verzeichnen, wenn ich auf die Tage mal auf mein Jahr 2021 schaue. Deine Zahlen sind dieses Jahr auch wieder sehr interessant und wenn die Kids älter werden, steigt auch die durchschnittliche FSK wieder.

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: Mein Serienjahr 2021 | moviescape.blog

  8. Pingback: Analyse und Interpretation meiner Blog-Statistik 2021 | moviescape.blog

  9. Interessant. Ich habe den Beitrag noch nicht komplett gelesen, bin jedoch sehr verwundert, dass du keine 100 Filme pro Jahr anschaust. Ich habe immer das Gefühl, dass ich mehr Rezensionen von dir lese wie ich selbst Filme anschaue.
    Mein Letterboxd Zähler steht auf 111, obwohl ich dachte, ich schaffe die 100 auch nicht.

    Gefällt 1 Person

  10. Pingback: Happy Birthday Blog: 16 Jahre | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..