Impressionen vom Bau #30: Pflaster für Einfahrt und Terrasse

Bevor ich nun endlich von der Küche und den ersten Möbeln berichte, gibt es auch Neuigkeiten von der Außenanlage zu vermelden: unsere Einfahrt ist fertig! Und nicht nur die, nein, die Handwerker waren trotz widriger Wetterbedingungen fleißig und haben die Terrasse fertiggestellt und den Lichtgraben angelegt. Endlich kommt man ohne durch den Matsch waten zu müssen ins Haus. Endlich kann man das Auto ohne Allradantrieb auf dem Grundstück parken. Nun fehlt nur noch die Fertigstellung des Zauns und das Carport – und der Winter kann kommen. Hoffentlich können auch diese Arbeiten noch bis zum Umzug erledigt werden. Im Moment sind wir guter Dinge. Muss nach all dem Stress ja auch einmal sein… 😉

pflaster-terasse-vorneDie Terrasse nutzt den Platz des kleinen Grundstücks gut aus

pflaster-weg-hoch pflaster-einfahrt-hoch
Ein kurzer Weg zur Terrasse und eine ausreichend lange Einfahrt – noch ohne Carport

lichtgraben-untenDer Lichtgraben ist schon einmal angelegt, bepflanzen werden wir ihn im Frühjahr

pflaster-hintenHinter dem Haus ist Platz für die Mülltonnen

Alle Artikel zu unserem Bauvorhaben…

Impressionen vom Bau #29: Badewanne und Teppich

Erinnert ihr euch noch an den gestrigen Eintrag? Inzwischen ist die Küche eingebaut und die Wohnzimmer- sowie Schlafzimmermöbel wurden geliefert. Wahnsinn! Mit Fotos kann ich heute noch nicht dienen, muss ich doch zunächst noch vom Badezimmer und Teppichboden im Dachgeschoss berichten. Es geht fast schon zu schnell – und ich bin wirklich froh, wenn ich bald ein paar Tage Urlaub habe, um auch beständiger vor Ort sein zu können. Man lebt irgendwie zwischen zwei bis drei Welten – und gepackt werden will ja auch noch irgendwann. Doch lange Rede, kurzer Sinn: hier die nicht mehr ganz aktuellen Fortschritte auf unserer Baustelle…

badewanne-fertig-vorneIm Gegensatz zum letzten Bericht, ist die Badewanne nun endlich eingefliest…

badewanne-fertig-unten
…und schmückt das Bad aus jeder Perspektive

teppich-kizi-1Der flauschige Teppichboden in den Kinderzimmern…

teppich-kizi-nah…wurde schon eifrig zum Herumwälzen genutzt

Alle Artikel zu unserem Bauvorhaben…

Impressionen vom Bau #28: Steckdosen und Wohnzimmer

Es geht weiter voran. Diese Woche kommen die Küche  sowie Wohnzimmer- und Schlafzimmermöbel, die Innentüren, Sanitärinstallationen und die Treppe. Puh! Folglich war ich vergangenes Wochenende auch fleißig und habe Steckdose nach Steckdose verkabelt. Fertig bin ich damit noch lange nicht, doch es ist zumindest ein Fortschritt zu sehen. Weiterhin ist das Erdgeschoss nun fertig gefliest und im Wohnzimmer befindet sich endlich die tatsächliche Wandfarbe unserer Wahl. Die aktuelle Eintragsserie starte ich mit langweiligen Steckdosenbildern und einem Blick ins fast fertige Wohnzimmer. Einträge zum Badezimmer, Teppichboden und fertiggestellter Terrasse folgen in den nächsten Tagen. Ihr dürft gespannt sein! 🙂

steckdosen-badOb Steckdosen auf den nagelneuen Badfliesen…

steckdosen-kizi
…oder ganz klassisch an der Wand – die Arbeit bleibt immer die gleiche

steckdosen-wozi-fliesen-3
Das Wohnzimmer kann sich inzwischen wirklich sehen lassen

fliesen-wozi-nahVon den Fließen bin ich immer noch begeistert

Alle Artikel zu unserem Bauvorhaben…

Media Monday #226

Zeitumstellung. Die Zeit rennt. Somit habe ich dieses Wochenende nicht nur den Samstag auf der Baustelle verbracht, sondern auch den Großteil des Sonntags. Das Ergebnis: Die ersten Steckdosen sind verkabelt und ein paar Badmöbel hängen an der Wand. Fotos werden natürlich folgen. In Sachen Film hat es dagegen mau ausgesehen, dafür haben wir es gestern Abend einmal wieder ins Theater geschafft – zum ersten Mal dieses Jahr. Und immerhin bieten die Fragen des Medienjournals Gelegenheit mich noch ein wenig mit meinem liebsten Hobby auseinanderzusetzen… 🙂

media-monday-226

  1. Die Ankunft von Marty McFly am 21. Oktober 2015 habe ich – wie etliche andere Filmblogger – auf der großen Party der ERGOThek gefeiert.
  2. Die Teenage Mutant Ninja Turtles hingegen brauchen bitte nicht wieder zurückkommen, schließlich ist das Franchise bei Michael Bay und Jonathan Liebesmann denkbar schlecht aufgehoben.
  3. Und als die Karten für den siebten Star Wars Film vorbestellbar waren habe ich davon anscheinend nichts mitbekommen.
  4. Der Trailer nämlich hat bei mir eine mittelgroße Gänsehautattacke hervorgerufen.
  5. Viel mehr freue ich mich allerdings wenn ich es denn tatsächlich zum großen Ereignis ins Kino schaffe.
  6. Und dann wäre ja noch der Horroctober, der sich dem Ende zu neigen beginnt. Für Halloween könnte ich mir tatsächlich vorstellen meinen ersten und einzigen Horrorfilm in diesem Monat zu schauen.
  7. Zuletzt habe ich die dritte Staffel der TV-Serie „New Girl“ gesehen und das war angenehm entspannte Unterhaltung, weil Serie und Charaktere einfach sympathisch sind und gute Feierabendunterhaltung somit garantiert ist.

New Girl – Season 3

Als Alternativprogramm bzw. für die Abende, wenn die Zeit einmal wieder knapp wird, habe ich über die letzten Wochen „New Girl – Season 3“ gesehen. Eine nette Abwechslung, wenn auch die Diskrepanz zwischen familienkompatibler Unterhaltung und Anarcho-Comedy à la „Shameless“ manchmal schon erschreckend groß war. Vielleicht liegt der Reiz aber auch gerade in der Abwechslung…

new-girl-season-3

Meine Sichtung der zweiten Staffel von „New Girl“ liegt inzwischen schon über zwei Jahre zurück, somit hat es ein wenig gedauert, bis ich mich wieder in die Handlung eingefunden hatte. Nach ein paar Episoden hat sich aber schon schnell wieder das gewohnte „New Girl“-Gefühl eingestellt, das sich wohl aus albernen Witzen, obskuren Charaktermomenten, ein wenig Drama und einer mehr als gesunden Prise Slapstick zusammensetzt.

„New Girl“ ist harmlos, aber stets sympathisch und eine gute Möglichkeit sich am Ende eines anstrengenden Tages auf andere Gedanken zu bringen. Zurzeit also genau das Richtige für mich. Mit dem größten Handlungsstrang, der Beziehung zwischen Jess und Nick, hatte ich ein wenig das Gefühl die Autoren wollten sich in Richtung „Friends“ bewegen, was den On- und Off-Status der Beziehung angeht. Speziell die Episode „Big News“ hat mich extrem an die beliebte 90er Jahre Sitcom erinnert, was sie – zusammen mit „Prince“ – auch zu meiner Lieblingsepisode der Staffel machte.

In der Mitte der Staffel bewegten sich die Episoden auch manchmal im qualitativen Mittelfeld, was dem positiven Gesamteindruck jedoch keinen Abbruch tat. Dennoch ist die dritte Staffel bisher das schwächste Jahr der Serie. Wer jedoch auf der Suche nach einer wirklich unterhaltsamen Comedy und bisher noch nicht über „New Girl“ gestolpert ist, der sollte auf jeden Fall einmal reinschauen bei Jess und ihrer seltsamen Chaos-WG: 8/10 (7.9) Punkte.

Impressionen vom Bau #27: Ein Zaun für die Grundstücksgrenze

So langsam muss ich mir ein anderes Konzept für diese Kategorie überlegen, denn es passiert zurzeit so viel auf der Baustelle, dass ich kaum noch hinterherkomme das alle zu dokumentieren. Es muss aber auch viel passieren, denn in drei Wochen ist bereits der Umzugstermin. Bis dahin gibt es noch unglaublich viel zu tun – und auch wenn der Innenausbau mit Malerarbeiten und Fliesen in nun nahezu allen Räumen recht gut voranschreitet, so ist das alles noch meilenweit von fertig entfernt. Der Innenausbau ist zudem nicht alles, denn auch bei den Außenanlagen gibt es Fortschritte zu vermelden: Die Fundamente für den Zaun sind größtenteils gesetzt und auch die Pflasterarbeiten (Fotos folgen) haben begonnen. All dies ist mit vielen Entscheidungen und Kosten verbunden, doch zwingend nötig, wenn wir im Winter nicht die schöne Hausfassade verdreckt haben und trockenen Fußes unser Haus betreten wollen…

garten-garageDer Zaun zum geplanten Spielplatz und Schotter vor der Garage

garten-hinten-2
Auch hinter dem Grundstück herrscht noch Chaos

garten-hinten-1
Immerhin sind die L-Steine für den Zaun schon gesetzt

Alle Artikel zu unserem Bauvorhaben…

Impressionen vom Bau #26: Fliesen, Mosaik und Badewanne

Es geht Schlag auf Schlag weiter: Nach der Präsentation der ersten farbigen Wände, möchte ich mich abermals den Fliesen zuwenden. Zurzeit wird unser Erdgeschoss gefliest und bereits etliche Räume sind schon recht weit fortgeschritten. Gut so, denn in nur ein paar Tagen werden die Küche und die ersten Möbel geliefert. Doch auch WC und Badezimmer haben sich weiterentwickelt – am augenscheinlichsten ist dabei wohl das Mosaik hinter der Dusche sowie die Badewanne, die inzwischen sogar schon komplett eingemauert ist. Während ich diese Zeilen tippe hat sich bestimmt schon wieder alles verändert. So langsam wird es wirklich schwierig hier den aktuellen Stand zeitnah zu dokumentieren… 😉

fliesen-kuecheFliesen in Holzoptik zieren Küche, Wohnzimmer, Flur und Arbeitszimmer

fliesen-bad-1 fliesen-wcEin Mosaikstreifen schmückt die Dusche und endlich sind Bodenfliesen im WC

bad-badewanne
Die Badewanne befindet sich nun auch an Ort und Stelle

Alle Artikel zu unserem Bauvorhaben…

Media Monday #225

Der Countdown läuft! In einer Woche werden Küche, Wohnzimmer und Schlafzimmer geliefert. Danach müssen die restlichen Räume auf Vordermann gebraucht und die Elektroinstallation fertiggestellt werden, schließlich sind wir in vier Wochen schon umgezogen. Wovon ich rede? Natürlich vom Hausbau, ihr habt doch bestimmt meinen letzten Eintrag dazu gelesen! Beruflich ist der Aktivitätsfaktor zurzeit ähnlich hoch, was im Zusammenspiel nur wenig Zeit für Familie, Filme und Co. lässt– immerhin war ich heute einmal wieder laufen und liefere euch mit diesem Eintrag famose Antworten auf die aktuellen Fragen des Medienjournals. Wenn das einmal nichts ist… 🙂

media-monday-225

  1. Mit den Filmen des Produktionsstudios The Asylum kann man mich ja echt jagen, denn bis ich mir diesen bewusst inszenierten Trash anschaue, wird es immer interessantere Alternativen geben.
  2. Der Trailer zu „Star Wars: The Force Awakens“ wird heute wohl wieder die filmische Blogosphäre zum Implodieren bringen.
  3. „The Purge: Anarchy“ braucht sich nicht vor einschlägigen Genre-Vertretern zu verstecken, schließlich erinnert er in bester Weise an 80er Jahre Klassiker wie z.B. „Escape from New York“.
  4. Während mir „The Descent“ ja noch richtig gut gefiel, war der Nachfolger „The Descent 2“ nur noch ein typisches 08/15-Horror-Sequel.
  5. Der Horroctober ist im vollen Gang. Ich für meinen Teil komme dieses Jahr nicht dazu teilzunehmen, deshalb findet ihr in der vorangegangenen Frage wenigstens eine genrelastige Antwort.
  6. Von der Bildsprache her ist der Sci-Fi-Klassiker „Gattaca“ einfach perfekt umgesetzt, denn der zeitlose Retro-Futurismus im Zusammenspiel mit der klaren Bildkomposition ist ein wahrer Augenschmaus.
  7. Zuletzt habe ich die Episode „Tunguska“ der vierten Staffel von „The X-Files“ gesehen und das war mitreißende Unterhaltung, weil Mulder und Scully wieder einmal getrennt werden und dabei ganz eigene Abenteuer erleben – und man als Zuschauer einem Wiedersehen entgegenfiebern kann.

Run, Fatboy, Run (344)

Nachdem ich wirklich guter Dinge war, dass ich nun wieder regelmäßiger und längere Strecken laufen werde, wurde die ganze Familie von einer dieser fiesen Erkältungen dahingerafft, die immer noch nicht ganz ausgestanden ist. Für mich hat dies eine vierwöchige Laufpause bedeutet, welche auch sofort mit einem Hexenschuss quittiert wurde. Zurzeit ist das alles auch einfach extrem viel und ich bin wirklich froh, wenn wir in weiteren vier Wochen den Umzug endlich hinter uns haben. Bis dahin wird meine Zeit für das Laufen auch weiter auf ein Minimum schrumpfen, doch bin ich froh es heute wieder einmal angepackt zu haben – übrigens direkt von der Baustelle zurück zu unserem jetzigen Zuhause.

Distance: 8.49 km
Duration: 00:51:03
Elevation: 85 m
Avg Pace: 6:00 min/km
Avg Speed: 9.98 km/h
Heart Rate: 176 bpm
Stride Frequency: 150 spm
Energy: 719 kcal

Für die lange Pause lief es erstaunlich gut. Die Zeit ist natürlich nichts Besonderes, doch habe ich mich beständig gut gefühlt – auch wenn die Herzfrequenz etwas anderes vermuten lässt. So langsam werden die Feld- und Waldwege extrem matschig und ich habe oft Probleme mit meinen Standardschuhen Halt zu finden. Vielleicht sollte ich mich nun doch einmal nach passenden Trail-Schuhen umschauen. Aber erst nach dem Umzug. Noch ein Projekt mehr vertrage ich zurzeit nicht… 😉

Im Ohr: FatBoysRun – Episode 21: Interview Rob Watson

Impressionen vom Bau #25: Farbe kommt ins Spiel

Seit dem letzten Eintrag hat sich viel getan! Nicht nur ziehen wir in weniger als vier Wochen um, nein, auch die sichtbaren Veränderungen im Innenbereich werden deutlich mehr. Nachdem das Haus außen bereits zu 99% fertig ist, finden sich nun in nahezu jedem Raum Fliesen und Farbe an den Wänden. Unglaublich, aber es wird fast schon wohnlich. Einzig die Elektroinstallation hängt etwas hinterher, doch auch hier muss ich optimistisch sein, denn in einer guten Woche wird bereits unsere Küche geliefert. Neben dem Innenausbau gibt es auch kleinere Fortschritte bei den Außenanlagen zu vermelden, doch dazu später mehr. Auch wenn ich die kommende Woche beruflich extrem eingespannt bin, hoffe ich doch die heute festgehaltenen Fortschritte mit euch teilen zu können. Den Anfang macht die Farbe…

farbe-woziHmm, auf dem Farbfächer sah die Farbe irgendwie nicht so braun aus…

kizi-rosaDas Zappelinchen-Zimmer erstrahlt (natürlich) in rosa, während…

kizi-gelb…sich unser Zwergofant für ein wunderbar freundliches Gelb entschieden hat

kizi-farbe-1Es besteht wahrlich kein Zweifel, wem welches Zimmer gehört… 😉

Alle Artikel zu unserem Bauvorhaben…