Run, Fatboy, Run (1135)

In drei Stunden habe ich hoffentlich die Booster-Impfung intus, sprich ich werde die nächsten zwei Tage pausieren. Somit war es mir wichtig, heute noch eine Runde zu drehen. Durch den Schnee, yeah! 🏃‍♂️

Schafe grasen auch im Schnee

Schafe grasen auch im Schnee

Distanz: 9.06 km
Zeit: 00:53:09
Anstieg: 89 m
Ø Pace: 5:52 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.2 km/h
Ø Herzfrequenz: 165 bpm
Ø Schrittfrequenz: 151 spm
Temperatur: 3.9 °C
Kalorien: 746 kcal

2021: 2721km
Dezember: 59 km
KW 49: 18 km

Eine Baustelle hatte mir den Weg abgeschnitten, weshalb ich die Runde verlängern musste. Dann kam ein großer Hund aus dem Gebüsch geschossen und kein(e) Halter*in weit und breit. Der Hund ist mir gut 30 Meter nachgejagt und hat dann irgendwann angelassen. Einfach unfassbar. 😤

Im Ohr: Nerdtalk Sendung 598 – Spontan aus’m Arsch gezogen

Run, Fatboy, Run (1134)

Heute stand ein weiterer Mittagslauf auf dem Programm. Es war sehr kalt und neblig. Ungemütlich, aber dennoch eine ganz eigene Atmosphäre. ❄

Neblig und kalt war es heute

Neblig und kalt war es heute

Distanz: 9.12 km
Zeit: 00:53:32
Anstieg: 70 m
Ø Pace: 5:52 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.2 km/h
Ø Herzfrequenz: 160 bpm
Ø Schrittfrequenz: 153 spm
Temperatur: 0.0 °C
Kalorien: 730 kcal

2021: 2712 km
Dezember: 50 km
KW 49: 9 km

Ich bin nicht sonderlich schnell vorangekommen, habe aber zumindest die 50 km im Dezember vollgemacht. Hoffentlich klappt es morgen noch einmal, damit ich in die zweitägige Booster-Pause gehen kann. 🏃‍♂️

Im Ohr: Sneakpod #706 – Seitenwechsel

Media Monday #545

Der zweite Advent, nur noch 14 Arbeitstage bis Weihnachten. Das ist einerseits schön, andererseits steigt in mir aber auch Panik auf, da dieses Jahr noch so einiges fertig werden muss. Es ist zurzeit ohnehin eine sehr angespannte Situation. Überall und in jeder Hinsicht. Viel darf nun nicht mehr passieren, bevor ich wahnsinnig werde. Am Dienstag steht dann auch der inzwischen dritte Versuch an, eine Booster-Impfung zu bekommen. So richtig mit Termin. Drückt mir die Daumen, dass es klappt. Nun aber erst einmal zu den Fragen des Medienjournals und euch einen guten Start in die nächste Vorweihnachtswoche… 🕯🕯

Media Monday #545

  1. Jetzt, wo die letzten Wochen des Jahres angebrochen sind, steigt in mir ein Gefühl der ungläubigen Panik auf, denn schließlich war doch gerade noch Sommer und gestern erst Halloween oder etwa nicht?
  2. Die Musical-Biographie „tick, tick… BOOM!“ ist auf alle Fälle einen Blick wert, schließlich sind die Songs großartig, Andrew Garfield ist fantastisch und Jonathan Larsons (bekannt für „Rent“) Geschichte geht wirklich zu Herzen.
  3. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Weihnachtsferien doch noch vorgezogen werden, würde ich mich für die Schüler*innen freuen; die Lehrer*innen würden dann jedoch wieder als Betreuungspersonal missbraucht werden.
  4. Es regt mich manches Mal schon auf, wenn die Kids eine volle Tasse Kinderpunsch über Tisch, Boden und Wand schütten. So wie vorhin. Trotz Vorwarnung. Aber hilft ja alles nichts. Seufz.
  5. Als ich gehört habe, dass einmal wieder nicht ausreichend Impfstoff geliefert wurde, macht mich das nur unfassbar wütend. Wie soll das alles funktionieren?
  6. Ganz ehrlich, Filme mit Bud Spencer und Terence Hill kann ich mir einfach immer wieder anschauen.
  7. Zuletzt habe ich einen matschigen Lauf absolviert und war danach noch eine Stunde mit der Familie spazieren und das war schön, weil draußen sein einfach immer gut ist.

In den letzten Wochen sind viele Neuzugänge in der Sammlung gelandet, so auch das schöne Mediabook von „Der Rausch“ (mehr Einblicke dieser Art findet ihr auf meinem Instagram-Account):

Run, Fatboy, Run (1133)

Da ich kommende Woche vermutlich ein paar Tage aussetzen muss, bin ich heute zum siebten Mal die Woche zu einem Lauf aufgebrochen. Nach dem Schneetreiben gestern war es heute noch matschiger… 😬

Das war heute eine große Schlammschlacht

Das war heute eine große Schlammschlacht

Distanz: 8.18 km
Zeit: 00:45:49
Anstieg: 45 m
Ø Pace: 5:36 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.7 km/h
Ø Herzfrequenz: 154 bpm
Ø Schrittfrequenz: 155 spm
Temperatur: 2.8 °C
Kalorien: 596 kcal

2021: 2703 km
Dezember: 41 km
KW 48: 58 km

Diese Woche stehen nun 58 km auf der Uhr, womit ich recht zufrieden bin. Mal sehen, wie sich der übervolle Dezember sonst noch so entwickelt. 🏃‍♂️

Im ersten Ohr: Nerdtalk Top 5: Filme, die Berufe unrealistisch darstellen
Im zweiten Ohr: blink-182, The Weakerthans, Alkaline Trio, Feeder

tick, tick… BOOM! (2021)

Nach einem verregneten Sonntag, an dem ich laufen war und wir eine neue Gitarre für den Zwergofanten gekauft haben, habe ich mich abends sehr auf „tick, tick… BOOM!“ gefreut. Ich sehe Musicals ohnehin gerne und die Geschichte von Jonathan Larson ist mir seit meiner Sichtung von „Rent“ (und der zugehörigen Dokumentation) nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Nun also seine Biographie als Musical. Ich war gespannt! 🎼

tick, tick... BOOM! (2021) | © Netflix

tick, tick… BOOM! (2021) | © Netflix

Mitreißend, kraftvoll und lebensbejahend

Ich hatte zunächst vermutet, dass sich der Film viel stärker auf die Zeit direkt vor Jonathan Larsons tragischem Tod fokussiert. Jedoch springen wir fünf Jahre vorher in sein chaotisches Leben und begleiten ihn bei der Arbeit an seinem ersten Musical „Superbia“. Für die Erzählstruktur benutzt Regisseur Lin-Manuel Miranda einen geschickten Kniff: Wir wohnen einer Aufführung des Rock-Monologs „tick, tick… BOOM!“ bei und springen aus diesem immer wieder in Larsons tatsächliches Leben. Fiktion und dramaturgisch erhöhte Biographie gehen somit Hand in Hand. Und was soll ich sagen? Das funktioniert wahrlich fabelhaft!

Der Film „tick, tick… BOOM!“ lässt uns somit nicht nur am Musical des gleichen Titels teilhaben, sondern zeigt uns auch Jonathan Larson als Person und Künstler. Gespielt wird er von Andrew Garfield (zuletzt in „Under the Silver Lake“ gesehen) und das wahrlich großartig. Er geht völlig in seiner Figur auf, performt wie von Sinnen und trifft dennoch auch die ruhigen Töne. Ich war wirklich sehr begeistert: von den Songs, der Inszenierung und der emotionalen Tragweite. Auch wenn Larsons früher Tod nicht instrumentalisiert wird, so hatte ich am Ende doch Tränen in den Augen.

Fazit

Wenn ihr Musicals auch nur das Geringste abgewinnen könnt, und vielleicht auch noch „Rent“ kennt und mögt, dann schaut unbedingt in „tick, tick… BOOM!“ rein. Ich bin extrem begeistert und habe jede Sekunde genossen. Die Veröffentlichung auf Netflix macht es zudem leicht, den Film auch ohne Kino zu sehen. Das ist einerseits schade, andererseits, in Anbetracht der Pandemie, aber auch ein Segen: 9/10 Punkte.

Run, Fatboy, Run (1132)

Letzte Nacht hatte es ziemlich viel geschneit. Heute morgen waren der Zwergofant und ich noch draußen und haben Schnee geschippt. Kurz danach hat es angefangen zu Regnen und der Schnee hat sich in Matsch verwandelt. Der perfekte Zeitpunkt für einen Lauf? 😬

Durch den matschigen Winterwald

Durch den matschigen Winterwald

Distanz: 11.28 km
Zeit: 01:05:55
Anstieg: 100 m
Ø Pace: 5:51 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.3 km/h
Ø Herzfrequenz: 164 bpm
Ø Schrittfrequenz: 151 spm
Temperatur: 2.2 °C
Kalorien: 900 kcal

2021: 2695 km
Dezember: 33 km
KW 48: 50 km

Es war ziemlich rutschig und eine uneinsichtige Hundehalterin hat dies noch verstärkt, da ich ihren ankommenden Kötern ausweichen musste. Ich hasse solch egoistische Menschen. Am Ende habe ich es auf 11 km gebracht. Da ich kommende Woche einmal wieder einen Booster-Versuch (inzwischen meinen dritten) wage, werde ich vielleicht morgen noch eine kleine Runde drehen. 🏃‍♂️

Im ersten Ohr: Nerdtalk Top 5: Filme, die Berufe unrealistisch darstellen
Im zweiten Ohr: blink-182, The Weakerthans, Alkaline Trio, Jimmy Eat World

Run, Fatboy, Run (1131)

Heute musste ich ein wenig Tempo machen, da meine Schwester kurz vorbeikommen und ich bis dahin zurück sein wollte. Hat auf die Sekunde genau geklappt. 😄

Heute war mir sehr kalt beim Laufen

Heute war mir sehr kalt beim Laufen

Distanz: 8.11 km
Zeit: 00:43:11
Anstieg: 59 m
Ø Pace: 5:19 min/km
Ø Geschwindigkeit: 11.3 km/h
Ø Herzfrequenz: 151 bpm
Ø Schrittfrequenz: 155 spm
Temperatur: 1.1 °C
Kalorien: 549 kcal

2021: 2683 km
Dezember: 22 km
KW 48: 39 km

Somit war ich endlich einmal wieder mit einer ordentlichen Pace unterwegs. Mein Bein fühlt sich auch besser an. Bin zufrieden. 🏃‍♂️

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 260: Talk 1919 Teil 4 (Es muss nicht immer einer festgelegten Route folgen…)
Im zweiten Ohr: The Weakerthans, John K. Samson, blink-182, Jimmy Eat World

Run, Fatboy, Run (1130)

Heute hat es pünktlich zu meinem Mittagslauf angefangen zu regnen. Dann kam der Schneeregen (siehe Foto) und inzwischen schneit es. Es war kalt, nass und ungemütlich. Zudem habe ich gerade erfahren, dass der Booster am Wochenende nicht klappt, weil (haha, mal wieder!) zu wenig Impfstoff geliefert wurde. Und so langsam verliere ich den Glauben, dass das alles irgendwie funktionieren kann. 😕

Mitten durch den Schneesturm

Mitten durch den Schneesturm

Distanz: 8.03 km
Zeit: 00:46:54
Anstieg: 63 m
Ø Pace: 5:50 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.3 km/h
Ø Herzfrequenz: 160 bpm
Ø Schrittfrequenz: 154 spm
Temperatur: 2.2 °C
Kalorien: 635 kcal

2021: 2675 km
Dezember: 14 km
KW 48: 31 km

Der Lauf selbst war okay, doch hat mein Bein gezwickt und auch sonst war es eher einer dieser „Da muss ich jetzt durch!“-Läufe. 🏃‍♂️

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 260: Talk 1919 Teil 4 (Es muss nicht immer einer festgelegten Route folgen…)
Im zweiten Ohr: The Weakerthans, John K. Samson, Weezer

Die 5 besten Serien, die an der Universität spielen

Von der Schule geht es mit Die 5 BESTEN am DONNERSTAG heute direkt einen Schritt weiter und somit natürlich an die Universität. Viele Schulserien der letzten Woche spielen in späteren Staffeln auch am College, weshalb ich diese bewusst ausgeklammert habe. Welche Serien fallen euch noch ein? 👩‍🎓👨‍🎓

Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #245 | © Passion of Arts, Gorona Guiboud, Studiogstock (Freepik.com)

Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #245 | © Passion of Arts, Gorona Guiboud, Studiogstock (Freepik.com)

Das Thema für Ausgabe #245 lautet:

Die 5 besten Serien, die an der Universität spielen

  1. „3rd Rock from the Sun“ (1996 bis 2001) – „Hinterm Mond gleich links“ ist eine der Serien, die ich früher schon im TV verfolgt habe. Irgendwann im Nachtprogramm, in dem US-Sitcoms damals versendet wurden. Immer noch sehr witzig und mit einem starken Bezug zur Universität.
  2. „Community“ (2009 bis 2015) – Auch wenn die Serie nur an einem Community College spielt, so ist sie eine der großartigsten Uni-Serien überhaupt. Einfach unfassbar witzig und großartig geschrieben.
  3. „Felicity“ (1998 bis 2002) – J.J. Abrams‘ erste Serie ist eine wunderschön intime College-Geschichte. Ich habe sehr gute Erinnerungen daran und kann mir vorstellen, dass sie heute auch noch bestens funktioniert, wenn man sich gerade im richtigen Alter befindet.
  4. „Halt and Catch Fire“ (2014 bis 2017) – Okay, das ist ein wenig geschummelt, denn Cameron wird direkt aus der Universität abgeworben und arbeitet ab diesem Zeitpunkt in einem Unternehmen. Dennoch fühlt sich vieles, besonders später in der Startup-Phase, sehr nach Uni an. Zudem kann ich die Serie einfach nicht oft genug empfehlen.
  5. „The Big Bang Theory“ (2007 bis 2019) – Auch wenn die Serie, gerade in den letzten Jahren, einen ziemlich schlechten Ruf entwickelt hat, so mochte ich sie am Anfang doch sehr gerne. Außerdem spielt sie zweifellos häufig an der Universität.

Anmerkung: Die Liste ist rein alphabetisch, nicht nach Wertung, sortiert und die Besprechungen der Filme sind jeweils über den Titel verlinkt.

Run, Fatboy, Run (1129)

Eigentlich wäre ich heute nicht gelaufen, doch es war der erste Tag im Monat und da kann ich schließlich auf einen Lauf nicht verzichten, oder? 🏃‍♂️

Fast der ganze Schnee ist wieder weg!

Fast der ganze Schnee ist wieder weg!

Distanz: 6.11 km
Zeit: 00:37:25
Anstieg: 45 m
Ø Pace: 6:07 min/km
Ø Geschwindigkeit: 9.8 km/h
Ø Herzfrequenz: 154 bpm
Ø Schrittfrequenz: 154 spm
Temperatur: 5.0 °C
Kalorien: 478 kcal

2021: 2667 km
Dezember: 6 km
KW 48: 23 km

Der ganze schöne Schnee von gestern war schon wieder weg und fast nur Matsch auf den Gehwegen. Nicht so schön, aber ist halt diese Zeit. ❄

Im Ohr: Sneakpod #705 – Army of Thieves