Run, Fatboy, Run (746)

Nachdem ich gestern zum ersten Mal nach fünf(!) Monaten wieder im Büro gearbeitet habe, war ich fast schon ein wenig euphorisiert. Heute stand wieder Home Office auf dem Programm und damit auch viele Meetings. Dennoch habe ich die knapp eineinhalb freien Stunden über Mittag genutzt und war laufen. 🏃‍♂️

Sonne und heiß, aber dennoch angenehm und schnell

Sonne und heiß, aber dennoch angenehm und schnell

Distanz: 8.26 km
Zeit: 00:43:30
Anstieg: 63 m
Ø Pace: 5:16 min/km
Ø Geschwindigkeit: 11.4 km/h
Ø Herzfrequenz: 162 bpm
Ø Schrittfrequenz: 149 spm
Ø Temperatur: 26.5 °C
Kalorien: 624 kcal

2020: 946 km
August: 28 km

Heute war es wieder richtig heiß und sonnig. Da ich einen direkten Anschlusstermin hatte war ich ziemlich flott unterwegs. Trotz der Hitze. Und es hat sich gut angefühlt! Gerne wäre ich noch ein wenig länger gelaufen, doch auch so bin gerade noch aus der Dusche ins Meeting gefallen. 😅

Im Ohr: Sneakpod #640 – Tyler Rake: Extraction

Run, Fatboy, Run (745)

So manche Tage können einfach weg. Nachdem ich schon in der Nacht kaum geschlafen hatte, ist der Tag auch nicht sonderlich gut gestartet. Mein Zeitfenster mittags hat sich auf eine gute Stunde begrenzt, was mit Laufen und Duschen eh schon recht knapp ist. Dennoch wollte ich nicht verzichten… 🏃‍♂️

Wenigstens der Wald war idyllisch

Wenigstens der Wald war idyllisch

Distanz: 8.15 km
Zeit: 00:44:32
Anstieg: 50 m
Ø Pace: 5:28 min/km
Ø Geschwindigkeit: 11.0 km/h
Ø Herzfrequenz: 163 bpm
Ø Schrittfrequenz: 148 spm
Ø Temperatur: 24.5 °C
Kalorien: 630 kcal

2020: 937 km
August: 20 km

Nachdem meine Laufuhr nach dem ersten Kilometer nicht vibriert hat, musste ich feststellen, dass ich vergessen hatte, die Aktivität zu starten. Schön doof. Da ich acht Kilometer laufen wollte, musste ich noch einen Kilometer dranhängen, was mein Zeitfenster noch weiter verkürzt hat. Manchmal soll es einfach nicht sein.

Im Ohr: Sneakpod #640 – Tyler Rake: Extraction

Media Monday #475

Die erste Ferienwoche ist vorbei und meine Kinder genießen die gewonnene Freizeit sichtlich. Oft sitze ich schon zwei Stunden im Home Office, bevor ich ein verschlafenes „Guten Morgen, Papa!“ vernehme. Das bombig heiße Wochenende haben wir größtenteils draußen verbracht (siehe Foto unten), ich war in der Hitze laufen und heute mit meiner Frau im Regen spazieren, während die Kids LEGO gebaut haben. Es geht uns schon wirklich gut. Obwohl wir unseren Urlaub abgesagt haben und auf einem beträchtlichen Teil der Kosten sitzengeblieben sind. Es geht uns verdammt nochmal gut. Also hört bitte nicht auf vernünftig zu sein, haltet Abstand und setzt die Maske auf. Damit es auch so bleibt. Und ja, ich weiß schon, dass ich hier eh die falschen bzw. richtigen erreiche. Sei es drum. Verzeiht mir also, wenn ich im ersten Teil der  Fragen des Medienjournals ein wenig abschweife. Danach wird es besser. Habt eine gute Woche und bleibt gesund! 🙂

Media Monday #475

  1. Ich könnte mich ja stundenlang über Covidioten auslassen, denn obwohl wir momentan nahezu alle Freiheiten mit nur kleinen Einschränkungen genießen, bringen sie die mühsam erreichte und nur momentane(!) Sicherheit durch ihren ekelhaften Egoismus in Gefahr. 🤬
  2. Besonders begeistert bin ich hier nämlich, dass zumindest in meinem direkten Bekanntenkreis größtenteils die Vernunft gesiegt hat, keine großen Reisen angetreten werden und Masken zudem zur Grundausstattung gehören. 😷
  3. Überhaupt sind Diskussionen darüber, ob die Maßnahmen sinnvoll oder übertrieben sind, für mich unfassbar, denn diese minimalen Einschnitte helfen einfach Leben zu retten. Ist doch nicht schwer, oder? 🤯
  4. Eigentlich hatte mich ja LEGO schon mit dem „The LEGO Ninjago Movie“ recht gut unterhalten und heute hat der Zwergofant den ganzen Nachmittag mit dem Ninjago Wüstensegler verbracht, was ich toll finde!
  5. Müsste ich allerdings in wenigen Worten meine Begeisterung begründen, dann würde ich einfach „Boah, wie cool!“ sagen und direkt den Zwergofanten zitieren.
  6.  Meine eigene Kindheit ist sicherlich auch nicht unschuldig dran, schließlich habe ich als Kind selbst sehr gerne mit LEGO gespielt (und mache das heute auch noch).
  7. Zuletzt habe ich mir mit „Snatch“ und „Ad Astra“ wieder einmal zwei Filme gegönnt und das war super, weil ich zwei Schnäppchen machen konnte und die Vorfreude auf die Sichtungen nun wächst.

Ein lauschiger Abend auf der Terrasse mit leckerem Rum (mehr Einblicke dieser Art findet ihr auf meinem Instagram-Account):

Run, Fatboy, Run (744)

Vielleicht hätte ich gestern gegen 23 Uhr nicht noch den Rum aufmachen sollen. Somit wurde es nicht nur später, sondern auch ein wenig feuchtfröhlich. Folglich bin ich viel zu spät ins Bett gekommen und war nach knapp sechs Stunden schon wieder wach. Schließlich wollte ich ja laufen gehen… 😅

Bereits heute morgen hatte es 29 °C

Bereits heute morgen hatte es 29 °C

Distanz: 12.29 km
Zeit: 01:07:33
Anstieg: 76 m
Ø Pace: 5:30 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.9 km/h
Ø Herzfrequenz: 163 bpm
Ø Schrittfrequenz: 149 spm
Ø Temperatur: 29.0 °C
Kalorien: 955 kcal

2020: 929 km
August: 12 km

Wie zu erwarten war es richtig hart. Auch wenn ich schon vor 9 Uhr auf der Strecke war, so hatte es über den Lauf im Schnitt bereits 29 °C. Wirklich unangenehm. Da die Temperaturen heute aber noch auf 34 °C klettern sollen, war das dennoch die beste Option. Somit ist der erste Lauf im August in der Tasche und ab morgen soll es wieder kühler werden, worauf ich mich schon freue.

Im ersten Ohr: Sneakpod #639 – The Old Guard
Im zweiten Ohr: Sum 41

Run, Fatboy, Run (743)

Eigentlich war mein Plan ja, morgen wieder einen Morgenlauf anzugehen. Aber da ich momentan echt schwer aus dem Bett komme, und für den Lauf eine gute halbe Stunde früher hätte aufstehen müssen, habe ich mich heute Abend nach der Arbeit noch auf den Weg gemacht… 🌞

Wie zu erwarten ein sehr heißer Lauf...

Wie zu erwarten ein sehr heißer Lauf…

Distanz: 10.05 km
Zeit: 00:54:45
Anstieg: 84 m
Ø Pace: 5:27 min/km
Ø Geschwindigkeit: 11.0 km/h
Ø Herzfrequenz: 166 bpm
Ø Schrittfrequenz: 148 spm
Ø Temperatur: 28.8 °C
Kalorien: 815 kcal

2020: 917 km
Juli: 187 km

Ob das nun so geschickt war, bei knapp 30 °C über die Felder zu rennen, sei einmal dahingestellt. Der Juli ist somit läuferisch abgeschlossen und hat sich mit 187 km zu meinem bisher erfolgreichsten Laufmonat gemausert. Wenn das nichts ist! 💪

Im Ohr: Sneakpod #639 – The Old Guard

Run, Fatboy, Run (742)

Heute ist wieder ein sehr voller Tag und die Temperaturen sollen gen 30 °C steigen. Also habe ich mich erneut gleich früh auf den Weg gemacht und bin der aufgehenden Sonne entgegen über die Felder getrabt. 😎

Ein Lauf der aufgehenden Sonne entgegen

Ein Lauf der aufgehenden Sonne entgegen

Distanz: 7.64 km
Zeit: 00:40:44
Anstieg: 58 m
Ø Pace: 5:20 min/km
Ø Geschwindigkeit: 11.3 km/h
Ø Herzfrequenz: 155 bpm
Ø Schrittfrequenz: 149 spm
Ø Temperatur: 20.6 °C
Kalorien: 558 kcal

2020: 907 km
Juli: 177 km

Ansonsten gibt es nur wenig zu berichten. Leider sind um die Zeit auch viele HundehalterInnen unterwegs. Aber damit muss ich mich wohl arrangieren. Da es weiterhin heiß bleiben soll, werde ich am Freitag wohl noch eine Morgenrunde drehen. Doch nun erst einmal auf in den Kampf…

Im Ohr: Fortsetzung folgt S10E14 – 6 bei den Wikingern

Run, Fatboy, Run (741)

Da mein Tag heute wieder mit Terminen voll ist, habe mich gleich morgens zu einem Lauf aufgemacht. Das war so zwischen Aufstehen und Laufschuhe schnüren wirklich hart, doch danach hat das Laufen wirklich gut getan. 🌞

Ein wunderbar klarer Morgen

Ein wunderbar klarer Morgen

Distanz: 8.06 km
Zeit: 00:45:33
Anstieg: 62 m
Ø Pace: 5:39 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.6 km/h
Ø Herzfrequenz: 150 bpm
Ø Schrittfrequenz: 148 spm
Ø Temperatur: 21 °C
Kalorien: 592 kcal

2020: 899 km
Juli: 169 km

Garmin Connect scheint inzwischen, zumindest sporadisch, wieder zu funktionieren, was mir zum ersten Mal seit Mittwoch erlaubt hat, meine Aktivitäten hochzuladen. Da ist über die letzte Woche doch einiges zusammengekommen. 😃

Im Ohr: Fortsetzung folgt S10E14 – 6 bei den Wikingern

Media Monday #474

Endlich Sommerferien! Zumindest für den Rest meiner Familie. Ich muss noch drei Wochen durchhalten, was ich ziemlich doof finde. Auch weil vom Sommerloch nichts zu spüren ist und ich weiterhin am Rechner festkleben werde. Deshalb halte ich es jetzt auch kurz, beantworte die Fragen des Medienjournals und verschwinde dann wieder nach draußen. Euch einen guten Wochenstart! 😎

Media Monday #474

  1. Kennt ihr eigentlich die Serie „Sneaky Pete“? Weil für mich ist das eine willkommene Neuentdeckung.
  2. Die Begeisterung für Sommerurlaub kann ich, aufgrund der immer noch herrschenden Pandemie, leider nicht teilen.
  3. Was ich mittlerweile ja durchaus sehr zu schätzen weiß, ist mindestens jeden zweiten Tag eine Runde laufen zu gehen (auch wenn Garmin down ist, siehe unten).
  4. Hauptgrund – meiner Meinung –, dass so viele Adaptionen zum Scheitern verurteilt sind, ist dass der Kern der Vorlage nicht getroffen wurde (siehe auch „Die 5 schlechtesten Buchverfilmungen“).
  5. Ein wirklich originelles Setting, wenn nicht gar „Worldbuilding“, besitzt die „The Broken Earth“-Trilogie von N. K. Jemisin.
  6. Geht es um Spiele jedweder Art, kann eine schlechte Anleitung schon ein ziemlicher Stimmungstöter sein, denn eine solche kann verhindern, dass man überhaupt im Spiel ankommt.
  7. Zuletzt habe ich für meine Kinder je ein Lego-Set bestellt und das war wohlverdient, weil sie einiges gespart hatten und sich so zum Start der Sommerferien belohnen konnten.

Für viele Läufer das Ärgernis der letzten Woche (mehr Einblicke dieser Art findet ihr auf meinem Twitter-Account):

Run, Fatboy, Run (740)

Da ich erst gestern Nachmittag laufen war, stand heute Morgen nicht unbedingt schon wieder ein Lauf auf dem Programm. Allerdings war die restliche Familie aus dem Haus und ich hatte somit drei Stunden alleine für mich. Den Lauf auf den Nachmittag oder den Folgetag zu verschieben, wäre Verschwendung gewesen. Dann also doch gleich morgens raus… 😅

Landschaftlich schön, aber teils brutale Steigungen

Landschaftlich schön, aber teils brutale Steigungen

Distanz: 11.39 km
Zeit: 01:08:37
Anstieg: 145 m
Ø Pace: 6:02 min/km
Ø Geschwindigkeit: 9.9 km/h
Ø Herzfrequenz: 155 bpm
Ø Schrittfrequenz: 144 spm
Ø Temperatur: 22 °C
Kalorien: 907 kcal

2020: 891 km
Juli: 161 km

Mein Plan war mit dem heutigen Lauf die 100 Meilen im Juli zu knacken. Da ich die letzten Wochenenden stets sehr lange unterwegs war, kam es mir auch entgegen, dass mir nur noch 11 km fehlten. Somit ist mein Monatsziel eigentlich schon erreicht und alles was noch kommt ist Bonus. Randnotiz: Garmin ist übrigens immer noch down.

Im ersten Ohr: Sneakpod #637 – The Orville – Season 2
Im zweiten Ohr: Sum 41

Run, Fatboy, Run (739)

Irgendwie war das eine doofe Woche. Und ein emotionaler Freitag. Der letzte Schultag vor den Ferien, der letzte Schultag in der Grundschule. Parallel wichtige Meetings mit dem gesamten Management und gefühlt zu viele Bälle in der Luft. Mein Kopf war kurz vor dem Platzen, weshalb ich mich nachmittags zu einem Lauf aufgemacht habe… 😵

Heute mal wieder eine eher selten besuchte Strecke gelaufen

Heute mal wieder eine eher selten besuchte Strecke gelaufen

Distanz: 10.14 km
Zeit: 00:58:21
Anstieg: 90 m
Ø Pace: 5:45 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.4 km/h
Ø Herzfrequenz: 162 bpm
Ø Schrittfrequenz: 145 spm
Ø Temperatur: 27 °C
Kalorien: 839 kcal

2020: 880 km
Juli: 150 km

Die ersten 4 km liefen ganz gut (kein Wunder, ging ja auch nur bergab). Danach kamen ca. 90 m Anstieg in der Sonne und wollte einfach nicht mehr. Hat dann doch noch funktioniert, aber schön ist anders. Dann ist auch noch Garmin down und überhaupt. Alles doof. Aber nun erst einmal Wochenende.

Im Ohr: Nerdtalk Sendung 563 – Singend der Apokalypse entgegen