Nordsee 2018 #2: Wattwanderung in Dagebüll und Strand in Schlüttsiel

An unserem ersten kompletten Tag an der Nordsee, haben wir uns natürlich einer Führung durch das Wattenmeer angeschlossen. Trotz der vielen Eindrücke des Anreisetages, haben wir am Vorabend noch verschiedene Anbieter recherchiert und sind letztendlich bei Dr. Walther Petersen-Andresen gelandet. Da wir nicht wussten, wie die Kinder auf das Watt reagieren, haben wir uns für die kleine „Wattwanderung mit Krabbenfischen“ entschieden. Im folgenden Artikel findet ihr ein paar Eindrücke von der ca. dreistündigen Wanderung durch das Watt vor Dagebüll:

Das übliche Bild auf den Deichen: Schafe und Windräder

Das übliche Bild auf den Deichen: Schafe und Windräder

Weiterlesen

Abenteuer Kind #30: Hilfe, jetzt haben wir zwei Schulkinder!

Manche Ereignisse im Leben wiederholen sich. Manche jährlich, wie Geburtstage oder Weihnachten, andere sind dann doch ein- oder auch zweimaliger, wie zum Beispiel der erste Schultag. Nachdem wir vor zwei Jahren unser Zappelinchen auf diesem Weg begleitet haben, stand heute der erste Schultag unseres Zwergofanten auf dem Programm. Schon die Zeit davor war extrem aufregend, doch nun endlich war der große Tag gekommen:

Zum ersten Mal auf dem Weg in die Schule...

Zum ersten Mal auf dem Weg in die Schule…

Weiterlesen

Nordsee 2018 #1: Seehundstation Friedrichskoog und Ankunft in Dagebüll

Es folgt der erste Eintrag zu unserem Urlaub an der Nordsee. Da wir so unglaublich viel erlebt haben, werde ich für jeden der 10 Tage einen eigenen Artikel verfassen. Ihr könnt euch schon einmal auf viele Fotos und Eindrücke gefasst machen. Auch deshalb, weil ich den Urlaub zum Anlass genommen habe, meine neue Kamera (die Lumix DMC-FZ1000) ausführlich zu testen. Aber keine Sorge, ihr findet hier nur eine kleine Auswahl der insgesamt über 600 aufgenommenen Fotos… 😉

Die Seehundstation Friedrichskoog von oben

Die Seehundstation Friedrichskoog von oben

Weiterlesen

Nur noch zwei Jahre bis zur großen Vier

Der Sommer nähert sich seinem Ende, die Tage werden wieder kürzer. So langsam klingen die Ferien aus und auch mein Sommerurlaub ist langsam aufgebraucht. Wie jedes Jahr um diese Zeit, stand auch mein Geburtstag wieder an. Aufgrund von Urlaubszeit und unglücklichen Verletzungen, war die Feier mit 14 Personen recht überschaubar. Dennoch haben wir turbulent und mehr oder minder ausgelassen bis in den späten Abend gefeiert. Auch wenn es diese Woche schon bedeutend kühler war, so sind die Temperaturen gestern (extra für mich) noch einmal auf 30 °C geklettert.

Viele tolle Geschenke... :)

Viele tolle Geschenke… 🙂

Wie ihr seht, wurde ich wieder einmal reichlich beschenkt. Das größte Geschenk habe ich mir mit der Lumix DMC-FZ1000 selbst gemacht, die im Urlaub auch schon ausgiebig zum Einsatz kam. Weiterhin durfte ich mich über Karten für ein Filmmusik-Konzert, ein famoses Buch zu „Zurück in die Zukunft“, den Soundtrack zu „Sons of Anarchy“, ein weiteres Playmobil-Ghostbusters-Set, viele Leckereien sowie Bilder und Basteleien meiner Kinder freuen. Einfach famos!

Bevor der Urlaub nächste Woche nun zu Ende geht, werde ich mich hoffentlich noch ausführlich mit den neuen Spielsachen beschäftigen. Zumindest wenn uns der Sommer nun wirklich verlässt. Ansonsten stehen noch einige Ausflüge auf dem Programm und über unseren Urlaub möchte ich ja auch noch bloggen. Immer dieser Freizeitstress! 😉

Sonnwendfeuer 2018

Wie jedes Jahr im Juni, stand heute das Sonnwendfeuer in unserem alten Wohnort auf dem Programm. Mit dem Wetter hatten wir ziemliches Glück, auch wenn es, als die Sonne weg war, schon ziemlich kühl und windig wurde.

Das lange Warten auf Licht und Wärme...

Das lange Warten auf Licht und Wärme…

Wir haben lecker gespeist und getrunken. Die Kinder sind mit alten und neuen Freunden den ganzen Abend geflitzt – und ehe wir uns versahen, war es 23 Uhr und vier Stunden waren verflogen.

...bis endlich das Feuer brennt!

…bis endlich das Feuer brennt!

Mit dem Feuer kam dann gegen 22 Uhr auch endlich die Wärme wieder. Das ist für mich stets der schönste Moment des Abends. Ich könnte den lodernden Flammen stundenlang zuschauen. Für die Kids war es dann aber auch genug und sie sind todmüde ins Bett gefallen. Gut so, denn morgen warten ein weiterer ereignisreicher Tag auf uns… 🙂

Vatertag 2018: Wandern rund um Streitberg und die Binghöhle

An wiederkehrenden Ereignissen merkt man, wie schnell so ein Jahr doch verfliegt. Mir kommt unsere Vatertagswanderung durch die Schwarzachklamm noch gar nicht so vor, als wäre seitdem bereits ein Jahr vergangen. Zum Vatertag 2018 haben wir uns ein neues Ziel gesucht und zwar ein Ziel in der Fränkischen Schweiz, in der wir schon die eine oder andere schöne Wanderung unternommen haben. Ganz konkret ging es nach Streitberg, wo auch die Binghöhle zur Besichtigung einlädt:

Die Burgruine Streitberg

Die Burgruine Streitberg

Weiterlesen

Konsumrausch 2017

Habe ich nicht erst vor ein paar Minuten den das Fest einleitenden Artikel mit meinen Weihnachtswünschen geschrieben? Die letzten drei Tage sind unfassbar schnell vergangen und ich kann mich nur noch an einen Rausch aus Essen, Trinken und Geschenkpapier erinnern. Heiligabend haben wir, in Gegensatz zu letztem Jahr, mit den Schwiegereltern bei uns gefeiert, am ersten Weihnachtsfeiertag waren wir auswärts essen und die zweite Bescherung gab es bei meinem Bruder. Am heutigen zweiten Feiertag waren wir zum Brunchen bei meiner Schwägerin eingeladen, wo man schon deutlich gemerkt hat, dass die Kids (unsere beiden und ihre Cousins und Cousinen) so langsam aber sicher wieder ein wenig Normalität brauchen können. Auch ich muss wieder sehr brav gewesen sein und wurde reichlich beschenkt:

So viele tolle Geschenke!

So viele tolle Geschenke!

Neben der bereits erwähnten Blu-ray von „Mount St. Elias“, die mir Flo Lieb hatte zukommen lassen, bekam ich eine edle Ledertasche für die Arbeit und sechs schöne Weizenbiergläser. Auch für mein leibliches Wohl wurde gesorgt und ich durfte einen Scotch und etliche Leckereien (ein halbes Kilo Marzipan!) auspacken. Das Highlight war jedoch der Ecto-1 der Ghostbusters von Playmobil. Damit hätte ich wirklich nie und nimmer gerechnet, auch wenn ich schon immer versucht habe, den Zwergofanten dafür zu begeistern. Er hält sich jedoch lieber an die Drachenreiter. Mal sehen, ob mein Spielzeug das nun ändert… 😉

Wie habt ihr die Feiertage verbracht? Habt ihr auch so viel gegessen wie ich ( das ist fast nicht möglich)? Was lag bei euch unter dem Baum? Und habt ihr noch frei oder müsst ihr morgen schon wieder ran?

Frohe Weihnachten! (2017)

Es ist soweit! Endlich Weihnachten. Endlich Urlaub. Endlich Zeit für den von euch  schon sehnlichst erwarteten Blogartikel zum Fest. Wie jedes Jahr ist auch 2017 die Vorweihnachtszeit wie im Rausch vergangen und war trotz guter Vorsätze bestimmt von Gehetze und Stress in vielerlei Hinsicht. Wie ist es euch damit ergangen?

Unser Weihnachtsbaum 2018

Frohe Weihnachten und entspannte Tage!

Ich selbst habe ja bereits seit Donnerstag frei, bin mit meinem Kopf aber immer noch zu viel in der Arbeit. Durch diverse Vorbereitungen für das Fest – vom Aufstellen des Weihnachtsbaumes bis zum Zusammenschrauben der Geschenke – komme ich aber langsam im Urlaub an. Zwei Wochen frei. Ich kann es noch gar nicht richtig glauben. Seit der Baum steht, erfreue ich mich sehr am Tannenduft und der schummrigen Lichtquelle im Wohnzimmer, durch die selbst der schnödeste Filmabend urgemütlich wird. Das Zappelinchen hatte am Freitag mit ihrem Kinderchor einen großen Auftritt am Nürnberger Christkindlesmarkt und an Heiligabend singt sie beim Krippenspiel in der Kirche. Und „Schöne Bescherung“ haben wir inzwischen auch endlich gesehen. Da wäre es doch gelacht, wenn nicht auch ich so langsam in Weihnachtsstimmung käme.

In den kommenden Tagen werden wir in den unterschiedlichsten Konstellationen Weihnachten feiern, viel essen, viel spielen und wenig schlafen. Danach folgen die drei Tage zwischen den Jahren, an denen wir hoffentlich ein wenig Energie tanken können, bevor die nächsten Feierlichkeiten anstehen.

Ich wünsche euch, meinen lieben Lesern, ein ebenso frohes Weihnachtsfest. Habt ein paar famose Tage ohne Alltagsstress und sammelt Kraft für das neue Jahr. Wir werden uns in den nächsten Tagen bestimmt noch an der einen oder anderen Stelle lesen. Und dann haben wir auch schon 2018. Verrückt. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten! 🙂

Euer bullion