Analyse und Interpretation meiner Blog-Statistik 2020

Nachdem 2019 kein wirklich erfolgreiches Jahr für mein Blog war, haben sich die Zahlen im Jahr 2020 recht positiv entwickelt. Wie genau, erfahrt ihr in meinem ausführlichen Blick auf die Blog-Statistik der letzten 12 Monate:

Entwicklung der Aufrufzahlen 2020

Nach dem großen Einbruch von 2017 auf 2018, war der Rückgang der Zahlen 2019 nicht mehr so groß. Umso mehr hat es mich gefreut, dass die Zahlen 2020 wieder gestiegen sind und mein Blog 2.300 bis 3.000 Aufrufe pro Monat erzielen konnte. Der Dezember war mit 3.500 Aufrufen dann auch der stärkste Monat seit 2017. Der schwächste Monat war der Februar, der es nicht einmal auf 2.000 Aufrufe brachte:

Entwicklung der Aufrufe und Besucher 2020 (monatlich)

Entwicklung der Aufrufe und Besucher 2020 (monatlich)

Wie bereits angekündigt, sind die Aufrufzahlen seit Jahren erstmals wieder gestiegen: Insgesamt wurde mein Blog 32.515 mal aufgerufen (zum Vergleich: 26.117 Aufrufe 2019). Das sind 6.398 (24%) mehr Aufrufe und sogar 4.391 (30%) mehr Besucher:

Entwicklung der Aufrufe und Besucher 2020 (jährlich)

Entwicklung der Aufrufe und Besucher 2020 (jährlich)

In der folgenden Übersicht seht ihr die Entwicklung über die Jahre seit 2006. Die Wachstumsphase ist zwar längst vorbei, doch freut es mich sehr, dass sich die Aufrufzahlen stabilisieren:

Entwicklung der monatlichen Aufrufe 2020 im Detail

Entwicklung der monatlichen Aufrufe 2020 im Detail

Auf die einzelnen Tage runtergebrochen, haben sich die Aufrufe von im Schnitt 72 im Jahr 2019 auf 89 im Jahr 2020 erhöht:

Entwicklung der durchschnittlichen täglichen Aufrufe 2020 im Detail

Entwicklung der durchschnittlichen täglichen Aufrufe 2020 im Detail

Entwicklung des Engagements 2020

Leider sind auch die qualitativen Engagement-Zahlen (Likes und Kommentare) nicht im gleichem Maß gestiegen bzw. sogar leicht zurückgegangen:

Entwicklung der Likes 2020 (jährlich)

Entwicklung der Likes 2020 (jährlich)

Entwicklung der Kommentare 2020 (jährlich)

Entwicklung der Kommentare 2020 (jährlich)

Konkreter wird es, wenn man sich die Verteilung des Engagements auf den einzelnen Artikel runtergebrochen anschaut:

  • Likes pro Beitrag sind von 6.4 (2019) auf 4.6 (2020) gefallen
  • Kommentare pro Beitrag sind von 14.3 (2019) auf 9.7 (2020) gefallen

In absoluten Zahlen betrachtet (siehe Diagramme oben), ist der Rückgang nicht so auffällig. Allerdings habe ich dieses Jahr mit 426 Artikeln auch deutlich mehr geschrieben als 2019 (308 Artikel). So oder so: Ich bin nach wie vor sehr dankbar für eure Likes und Kommentare! ❤

Qualitative Analyse der Entwicklung 2020

Wenn man in die Google-Welt blickt, die nach wie vor die wichtigste Quelle für meinen Blog-Traffic ist, lässt sich eine interessante Beobachtung machen: Im Vergleich zu 2019 mit 192.458 Impressions wurden meine Artikel 2020 ca. 273% häufiger angezeigt, was 525.744 Impressions entspricht. Im Mai scheint Google (mal wieder) etwas am Algorithmus geändert zu haben, denn ab diesem Zeitpunkt steigen die Impressions stark an:

Entwicklung der Impressions 2020 (Quelle: Google Search Console)

Entwicklung der Impressions 2020 (Quelle: Google Search Console)

Wie famos wäre es, hätten sich die Klicks ebenso entwickelt! Doch leider ist hier nur ein Wachstum um 7% festzustellen: 2019 waren es noch 4.389 Klicks und 2020 nun 4.735 Klicks auf die Suchergebnisse. Entsprechend drastisch ist die Click-Through-Rate (CTR) von 2,3% auf 0,9% gesunken:

Entwicklung der Klicks 2020 (Quelle: Google Search Console)

Entwicklung der Klicks 2020 (Quelle: Google Search Console)

Entwicklung der Click-Through-Rate 2020 (Quelle: Google Search Console)

Entwicklung der Click-Through-Rate 2020 (Quelle: Google Search Console)

Für welche Suchanfragen auf Google wurde mein Blog 2020 überhaupt angezeigt?

Impressions für Suchanfragen 2020 (Quelle: Google Search Console)

Impressions für Suchanfragen 2020 (Quelle: Google Search Console)

Schön zu sehen, dass Google meine Artikel inzwischen vermehrt zu Suchanfragen nach Filmen vorschlägt. Wenn nun die Leute noch klicken würden, dann wäre ich wirklich begeistert. Die eigentlichen Klicks landen jedoch fast alle auf dem gleichen Artikel:

Klicks von Suchanfragen 2020 (Quelle: Google Search Console)

Klicks von Suchanfragen 2020 (Quelle: Google Search Console)

Ja, auch dieses Jahr war der Artikel „Blogparade: 6 × Sex – Die erotischsten Filmszenen“ ganz vorne dabei. Kein wirkliches Ruhmesblatt, doch immerhin verirren sich auch ein paar neue Besucher auf den Artikel  „Die Qual der Wahl: Welchen Film soll ich mir heute anschauen?“, welchen ich selbst immer noch gelungen finde.

Entwicklung der Follower 2020

Auch 2020 stagnieren meine Blog-Follower*innen weiterhin. Ich habe immer noch keinen Hebel gefunden, dies zu ändern, außer eventuell selbst aktiver den WordPress-Reader zu nutzen (aber ich mag Feedly einfach lieber). Auch 2020 habe ich ganze 10 neue Follower via WordPress dazugewonnen, sprich ich habe nun 220 Follower via WordPress und E-Mail (2019 waren es noch 210). Auf Feedly sieht es übrigens nicht besser aus und es bleibt weiterhin bei 97 Follower*innen.

Ein wenig besser sieht es auf den Social-Media-Kanälen aus, wobei auch hier das Wachstum zurückgeht:

  • Twitter: von 1035 auf 1078 (+43) gewachsen
  • Facebook: von 103 auf 105 (+2) gewachsen (naja…)
  • Instagram: von 225 auf 280 (+55) gewachsen

Welche Kanäle davon nutzt ihr und wozu? Tatsächlich zum Folgen von Blogs oder rein zum interaktiven Austausch (was ich z.B. ja viel sinnvoller fände)?

Fazit zu meinem Blog-Jahr 2020

Während meine Familie am Neujahrstag vor dem Fernseher chillt, sitze ich schon wieder seit einer guten Stunde vor dem Rechner und schreibe diesen Jahresrückblick. Neben meinem Laufjahr, meinem Filmjahr und meinem Serienjahr übrigens bereits der vierte Jahresrückblick. Alleine daran zeigt sich, wie viel Zeit ich nach wie vor in mein Blog investiere. Selbst wenn ich die meisten Filmbesprechungen schnell nachts in einer halben Stunde runtertippe und für meine Laufberichte nur ein paar Minuten draufgehen. Es bleiben noch die Urlaubsberichte, die „Abenteuer Kind“-Serie und vieles mehr. Klingt nach Freizeitstress? Manchmal schon. Dabei schreibe ich hier ja wirklich nur einen klassischen Privatblog ohne Monetarisierung oder Kooperationen. Einfach nur für mich. Lohnt sich da der große Zeitaufwand? Jedes Jahr die gleiche Frage. Jedoch hätte ich ohne mein Blog das Gefühl, ich würde Filme, Serien, Bücher und Co. einfach nur passiv konsumieren. Mein Blog gibt dem ganzen Medienkonsum, so doof es klingt, einen Sinn. Vielleicht ist das auch nur eine Ausrede. Wie auch immer man es betrachtet: Ich ziehe die Energie dafür tatsächlich aus dem Austausch mit euch, meinen Leser*innen. Sei es die Lauf-Bubble, die Film-Bubble, die Serien-Bubble oder, im besten Fall, noch sich überschneidende Bubbles. Ich mag das sehr gerne. Ich mag euch sehr gerne und hoffe deshalb auch, dass ihr, als Blogger*innen, vielleicht selbst die eine oder andere Anregung aus dem Artikel ziehen könnt. Danke fürs Dabeisein im Jahr 2020 und hoffentlich auch 2021! 💚

Schaut ihr auch regelmäßig auf eure Blog-Zahlen? Wie zufrieden seid ihr mit der Entwicklung 2020? Hattet ihr euch Ziele gesetzt und diese erreicht? Habt ihr neue Pläne für 2021? Fehlt euch etwas oder ist euch etwas aufgefallen? Ich freue mich über Ideen und Vorschläge! Nur der Sex-Blog wird es auch 2021 nicht, sorry… 😋

22 Gedanken zu “Analyse und Interpretation meiner Blog-Statistik 2020

  1. Sehr interessant! Ich schaue ja immer gerne auf solche Zahlen – wahrscheinlich eine Berufs-Krankheit 😀 Allerdings sollte ich mich wohl doch mal wieder etwas mehr mit Google Analytics beschäftigen. Wenn du dich da etwas besser auskennst, hätte ich Interesse an einem kleineren Tutorial hier 😉 Die WordPress-Statistiken reichen mir im Normalfall aber eigentlich schon.

    Bei mir gab es übrigens 2020 auch eine deutliche Steigerung, bei ungefähr gleich gebliebenen Beiträgen. Für mich hatte ich das eher auf das neue Layout und damit auch eine neue Seitenstruktur zurück geführt, aber spannend zu sehen, dass andere Blogs eine ähnliche Erfahrung gemacht haben. Vielleicht gibt es ja doch eine kleine Renaissance 😉

    Gefällt 1 Person

    • Ja, beruflich habe ich auch viel mit Web-Zahlen zu tun, allerdings gibt es dort auch Profis, die vieeel tiefer drinstecken. Gerade auch, was die Google-Welt angeht. Übrigens habe ich Google Analystics auch gar nicht mit dem Blog verknüpft, sondern schaue nur die WordPress-Zahlen an. Einzig die öffentlichen Suchergebnisse lasse ich mir über die Search Console von Google anzeigen. Das finde ich doch sehr spannend, auch wenn ich natürlich keine Strategie habe, hier wirklich etwas zu ändern. Denn anders als im Job, ist mein Ziel ja nicht Traffic für bestimmte Suchbegriffe zu generieren und ich schreibe halt das, was ich will. 🙂

      Freut mich sehr, dass Corona anscheinend einen positiven Einfluss auf Blogs hatte. Und das nicht nur auf die großen, kommerziellen, sondern bis runter zu uns Privat-Bloggern. Hoffe es bleibt dabei! 😃

      Liken

    • Bestimmt eine Änderung im Algorithmus. Macht Google ja gerne öfter. Bin mir ziemlich sicher, dass im Mai etwas war. September und kurz vor Weihnachten auch, aber da gab es zumindest, was meinen Blog angeht, keine großen Sprünge nach oben oder unten.

      Liken

  2. Pingback: Media Monday #497 | moviescape.blog

  3. Beeindruckende Aufdröselung der Zahlen. Ich sag mal so, du hattest 2020 mehr Aufrufe als mein Blog bisher insgesamt. Bin aber auch nicht so auf Aufrufe und Follower fixiert, sondern will selbst mit meinen Beiträgen zufrieden sein.

    Gefällt 1 Person

    • Das ist eine gesunde Einstellung. Ich schreibe auch vor allem für mich und meine Stammleser, doch finde ich die Zahlen und ihre Entwicklung sehr spannend. Da kann man einiges rausziehen, wie das Web, natürlich im ganz Kleinen, funktioniert. Gerade über den großen Zeitverlauf.

      Gefällt 1 Person

  4. Schön, dass 2020 für deinen Blog ein erfolgreiches Jahr war. Ich schaue ja auch jeden Monat wie sich mein Blog so entwickelt und ich bin schon gespannt wie mein Jahr 2020 am Ende ausgesehen hat. Viel Erfolg in 2021.

    Gefällt 1 Person

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.