Happy Birthday Blog: 14 Jahre

Ist wirklich schon wieder ein Jahr vorbei? Nachdem ich den Blog-Geburtstag letztes Jahr beinahe vergessen hätte, war ich dieses Jahr vorbereitet. Nun blogge ich also schon seit 14 Jahren auf dieser Plattform. Unglaublich. Wie immer verlinke ich an dieser Stelle meinen ersten Artikel und blicke, vielleicht ein wenig wehmütig, auf einfachere Zeiten zurück. Das Internet hat sich verändert. In vielen Dingen ist es übermäßig professionalisiert, teils toxisch und doch erhellend und wichtig geworden. Ein fester Bestandteil unseres Lebens. Ich bin mir bewusst, mit meinem Blog inzwischen vollkommen in der Retro-Ecke angekommen zu sein. Ohne dass diese sonderlich cool oder angesagt wäre. Dennoch fühle ich mich wohl hier. Dank euch. Aber ich greife vor. Nun erst einmal viel Spaß mit meinem Rückblick…

Happy Birthday Blog 2020

14 Jahre Blog in Zahlen

Unglaublich, aber wahr: Es geht aufwärts. Zumindest ein wenig. Große Sprünge gab es zwar nicht, doch immerhin ist wieder ein geringes Wachstum der Aufrufe festzustellen. Im Schnitt verzeichnete mein Blog ca. 10 mehr Aufrufe pro Tag als noch im Vorjahr. Gesamt sind das 4.199 mehr Aufrufe bei 352 neuen Artikeln. Wow, das ist fast ein Artikel pro Tag! Dafür sind die Kommentare (-713) leicht zurückgegangen. Insgesamt bin ich damit doch recht zufrieden mit der Entwicklung:

1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr 5. Jahr
Aufrufe 15.218 57.411 55.891 58.343 44.259
Aufrufe/Tag 42 157 153 160 121
6. Jahr 7. Jahr 8. Jahr 9. Jahr 10. Jahr
Aufrufe  44.034  46.860  44.258  42.436 37.655
Aufrufe/Tag 120 128 121 116 103
11. Jahr 12. Jahr 13. Jahr 14. Jahr
 Aufrufe 41.950 34.765 25.608 29.807
  Aufrufe/Tag 114 95 70 81
Aufrufe   Beiträge   Kommentare
Summe 15/16 37.665 256 6.950
Summe 16/17 41.950 314 8.018
Summe 17/18 34.765 298 7.166
Summe 18/19 25.608 336 5.476
Summe 19/20 29.807 352 4.763
Gesamtsumme 578.495 3.624 58.240

Das ganz private 14. Jahr im Blog

Ein Rückblick aus der heutigen Covid-19-Zeit ist besonders spannend. Als ich die Artikel zusammengesucht hatte, wurde ich richtig emotional. Der Sommerurlaub im August ist bereits storniert und auch ansonsten werden wir keine großen Feste feiern. Ja, wir gehören zu den vorsichtigen Spießern. Deshalb ist dieser Rückblick auf das schöne vergangene Jahr umso wichtiger:

Sommer 2019

Urlaubsbericht aus den Niederlanden in 7 Teilen:

Herbst 2019

Winter 2019

Frühling 2020

Neu im Blog

Was mein Blog angeht, so habe ich im vergangenen Jahr nichts daran gemacht. Nur eben Artikel geschrieben. Und das waren mit insgesamt 352 Artikeln so einige. Daneben habe ich nicht einmal die Blogroll gepflegt, worauf ich von Gnislew dezent hingewiesen wurde. Doch zumindest habe ich mich Ende des letzten Jahres der „Analyse und Interpretation meiner Blog-Statistik 2019“ gewidmet. Darin findet ihr einen noch detaillierteren Einblick in die Zahlen meines Blogs.

…und ewig lockt das Sofa

Neue Formate oder große Meta-Artikel abseits von Besprechungen in diversen Kategorien, meinen Laufberichten usw. hat es im vergangenen Jahr nicht gegeben. Nur meine Gedanken zum Medienkonsum in Covid-19-Zeiten musste ich loswerden und habe diese deshalb in dem Artikel „4 Gründe, warum Eskapismus in der Corona-Krise wichtiger ist denn je“ festgehalten.

Insgesamt habe ich letztes Jahr mit 83 Filmen (+3) etwas mehr gesehen als im Vorjahr. Auch bei den Serien konnte ich mit 32 Serienstaffeln (+5) deutlich zulegen, was auch an der sinkenden Episodenanzahl (oft nur 6 Episoden) liegt. Dafür habe ich nur 2 Bücher (-2) gelesen, was eine Schande ist. Tagsüber bin ich so gut wie gar nicht zum Lesen gekommen und abends war ich meist zu platt. Ich hoffe sehr, dass sich dies im kommenden Jahr wieder ändert. Mehr Details zu meinem Medienkonsum findet ihr in den ausführlichen Jahresrückblicken:

Erwähnen möchte ich auch, dass ich letztes Jahr mit „Review: Jimmy Eat World – Surviving (2019)“ einmal wieder ein Album besprochen habe. Leider ist dieses Review auf keine Resonanz gestoßen, doch wer außer mir hört heutzutage schon noch ganze Alben oder kauft CDs?

Das sportliche Kontrastprogramm

Wo ist meine restliche Freizeit abgeblieben? Neben der Familie und den Medien hat vor allem mein Sportprogramm das Freizeitkonto belastet. Aber natürlich sehe ich das als Investition in meine Zukunft: Trotz meiner Verletzungspause bis Juli habe ich wieder langsam angefangen und 106 Läufe (+4) absolviert. Darauf bin ich durchaus stolz. Weiterhin war ich 21 mal sportlich Radfahren (+9), was größtenteils meinen knapp 60 km „Abenteuer Arbeitsweg“ zuzuschreiben ist, der aufgrund von Corona dieses Jahr größtenteils wegfällt. Schwimmen wir ich auch 7 mal (+5), was ich dieses Jahr gerne weitergeführt hätte, doch aus bekannten Gründen wird das nicht funktionieren. Umso wichtiger, dass ich wieder laufen kann. Alle Details habe ich in „Mein Sportjahr 2019: 2.044 km, 208 Einheiten und 181 Stunden“ festgehalten.

Bestandsaufnahme nach 14 Jahren

Was soll ich nach 14 Jahren hier noch groß schreiben? Das Bloggen ist weiterhin eines meiner wichtigsten Hobbies bzw. der Hub für all meine anderen Hobbies. Im Grunde ein virtuelles Tagebuch, in dem ich festhalte, was mir so in den Sinn kommt. Weiterhin komplett privat und ohne Ziel oder großen Plan. Aber es bedeutet mir persönlich unglaublich viel und das richtet sich nun an euch…

…meine treuen Leser

Auch wenn die Kommentare ein wenig zurückgegangen sind, so bin ich immer noch begeistert, wie viele alte Hasen sich inzwischen in unserem kleinen Eck des Internets tummeln. Weiterhin verlagert sich viel Content auf die schnelllebigen Social-Media-Kanäle, doch ich habe das Gefühl, dass der harte Kern auch weiterhin gerne bloggt. Und solange das so ist, bin ich hoch erfreut über den Austausch mit euch: Vielen Dank, dass ihr hier weiterhin so fleißig lest, kommentiert und diskutiert. Ohne euch hätte ich die 14 Jahre nicht durchgehalten. Schön, dass ihr da seid! 💚

32 Gedanken zu “Happy Birthday Blog: 14 Jahre

  1. Wie jedes Jahr, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
    Und wie jedes Jahr frag ich mich, wann ich dazugestoßen bin 🤔

    Speziell zum Jimmy Eat World Artikel möchte ich anmerken, dass ich immer noch CDs kaufe und ganze Alben höre (hilft auch sehr beim Musik aussuchen zum auflegen), aber Jimmy Eat World hats mir da nicht wirklich angetan. Hatte ein paar Songs davon angehört, aber war nicht so meins (obwohl ich das Genre an sich mag). Da hab ich dann das kommentieren sein lassen ^^

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir! 😊

      Ach, Musik ist einfach Geschmackssache. Das ist völlig normal. Mich begleitet die Band schon seit Jahrzehnten, deshalb ist sie mir sehr wichtig und ich fand das neue Album toll. Da ist überhaupt keine Erklärung nötig warum du nicht kommentiert hast. War eher so ein genereller Eindruck.

      Liken

  2. Pingback: Run, Fatboy, Run (713) | moviescape.blog

  3. Alles Gute zum 14. Blog-Geburtstag! Hat dein Blog schonmal einen Blog-Freund oder eine Blog-Freundin mit nach Hause gebracht und bei sich übernachten lassen? 😉

    Von deinen Aufruf-Zahlen kann ich nur träumen. Aber in letzter Zeit bin ich immerhin viel produktiver geworden. Und wenn ich ehrlich bin mache ich das alles (Blog, Filmkritik-Website usw.) für mich selbst.

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir! 😊
      Haha, nein, soweit ist es dann doch noch nicht gekommen. Aber wer weiß, was dieses Jahr noch alles so passiert? 😋

      Ich blogge auch für mich, doch so ganz ohne Resonanz bzw. ohne dass meine Artikel jemand liest? Dann könnte ich auch ein analoges Tagebuch schreiben. Ist schon ganz gut so wie es ist, finde ich.

      Liken

    • Danke dir! 😊

      Klar, weiß ich das. Auch ich kommentiere nicht mehr überall so viel wie früher. Es muss eben die Zeit und Muße dafür da sein. Das heißt ja nicht, dass man die Inhalte nicht liest oder tolle Fotos zu schätzen weiß.

      PS: Gerne doch! 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Damit steht ja nun wohl offiziell die Pubertät an, da muss man aufpassen. Freiheiten geben, Eigenverantwortung unterstützen, aber auch Grenzen ziehen. In vier Jahren kann dein Liebling schon aus dem Haus ausgezogen sein, also genieße jede Minute…
    Ich schreibe Unsinn.
    Auf die nächsten vierzehn Jahre. Ich bin in jedem Fall dabei.

    Gefällt 1 Person

    • Danke auch an dich, meinen wohl ältesten (also rein von der Blog-Bekanntschaft her gesehen) Leser. 😊

      Ich hätte jetzt schon noch gerne gelesen, wie weit du diese Analogie treiben kannst… 😋

      Liken

  5. Wow, herzlichen Glückwunsch zu deinem 14. Bloggeburtstag 🙂 Auf ein neues Jahr mit vielen tollen Beiträgen und Kommentaren 🙂
    Die Statistik gefällt mir sehr gut, allerdings finde ich es schade, dass bloggen irgendwie aus der Mode gekommen ist und die Aufrufe doch deutlich gesunken sind :/

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für deine nette Worte! 😊

      Ja, das finde ich auch sehr schade. Das geschriebene Wort, das über einen Tweet hinausgeht, ist leider immer weniger wert. Aber egal. Ich schreibe lieber als zu sprechen oder mich vor eine Kamera zu stellen, insofern ist Bloggen für mich weiterhin das Medium der Wahl. 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Media Monday #467 | moviescape.blog

  7. Herzlichen Glückwunsch nachträglich! 14 Jahre sind eine lange Zeit. Und bei einer Sache bin ich mir sicher. Social Media kann nicht alles ersetzen. In den sozialen Medien würde ein so langer Bericht nämlich total untergehen. Da hören die Leute doch oft nach 240 Zeichen auf zu lesen und brauchen am besten noch eine Bilderstrecke dazu.

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir! 🙂

      Das stimmt wohl. Allerdings gibt es halt auch immer weniger Leute die lange Artikel lesen wollen, zumal die Konkurrenz auch größer ist als noch vor 14 Jahren. Aber egal, wichtig ist dass man seine Stammleser hat und das Schreiben weiterhin Freude bringt.

      Liken

  8. Pingback: 1.000 Filme in 14 Jahren: Meine Sehgewohnheiten | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.