Niederlande 2019 #6: Wasserspaß im Deltapark Neeltje Jans

Inzwischen bin ich tatsächlich soweit, dass unser famoser Sommerurlaub in den Niederlanden nur noch eine blasse Erinnerung ist. Seit gut drei Monaten sind wir wieder zurück und in vier Wochen ist Weihnachten. Somit ist es vielleicht genau der richtige Zeitpunkt, gedanklich zum Wasserspaß im Deltapark Neeltje Jans zurückzukehren. Der erste richtig warme Tag und der letzte, an dem wir einen Ausflug unternommen haben… 🐟🐠🐡

Natürlich hat uns auch hier eine Möwe begrüßt

Natürlich hat uns auch hier eine Möwe begrüßt

Da wir so nah am Meer waren, wollten wir unbedingt eine größere Seehundstation besuchen. Dies hatten wir bereits im Vorjahr in Friedrichskoog gemacht und dort hatte es uns sehr gut gefallen. Im näheren Umfeld gab es mehrere Anlaufstellen, doch letztendlich hatte der Deltapark Neeltje Jans wohl das beste Marketing.

Eine Seehund-Show im viel zu kleinen Becken

Eine Seehund-Show im viel zu kleinen Becken

Die Anfahrt von ca. 30 Minuten war angenehm und der Park ist landschaftlich wirklich schön gelegen. Nachdem wir uns ein wenig orientiert hatten, kam schnell die erste Ernüchterung (zumindest bei uns Eltern): sehr kleine Becken für die Tiere und auch sonst eher wenig Platz. Die Kids haben sich daran jedoch nicht gestört.

Der erste Blick auf den Wasserspielplatz

Der erste Blick auf den Wasserspielplatz

Das Oosterschelde-Sperrwerk ist ein großes Thema im Delta Park Neeltje Jans

Das Oosterschelde-Sperrwerk ist ein großes Thema im Delta Park Neeltje Jans

Nach der Seehund-Show haben wir das Gelände erkundet und mussten die Kinder zurückhalten, nicht direkt auf den Wasserspielplatz zu rennen. Dies wollten für uns für den Nachmittag aufheben, da es morgens noch nicht allzu warm war. Also haben wir zunächst das Aquarium besucht, das im Grund aus zwei Becken bestand: einem kleineren, in dem man die Fische anfassen durfte, und einem größeren, das als Attraktion einen Tauchkäfig enthielt, was jedoch reichlich albern war. Leider kein Vergleich zum Multimar Wattforum in Tönning, das wir im Vorjahr besucht hatten.

Streicheleinheiten für diverse Nordseefische

Streicheleinheiten für diverse Nordseefische

Das Großraumaquarium samt Haikäfig

Das Großraumaquarium samt Haikäfig

Nett anzusehen, aber doch eher unspektakulär

Nett anzusehen, aber doch eher unspektakulär

Nach dem Aquarium ging es weiter in eine Sonderausstellung zum Thema Wale, welche jedoch bereits ziemlich in die Jahre gekommen schien und auch sonst nicht viel Informationswert hatte. Die Gestaltung der Ausstellung und das echte Walskelett waren dagegen nett anzusehen.

Überall Windräder. Toll!

Überall Windräder. Toll!

Der Eingang zur Walausstellung

Der Eingang zur Walausstellung

Interessant anzusehen, aber nur wenig informativ

Interessant anzusehen, aber nur wenig informativ

Das Highlight war ein Walskelett

Das Highlight war ein Walskelett

Für die Kinder folgte danach mit einer Wasserrutsche das erste große Highlight. Wir sind etliche Male gerutscht und hatten wirklich viel Spaß dabei (auch wenn es auf dem Foto so aussieht als hätte ich viel mehr Spaß gehabt als das Zappelinchen). 😅

Endlich geht es Richtung Wasserspielplatz!

Endlich geht es Richtung Wasserspielplatz!

Großer Spaß auf der Wasserrutsche

Großer Spaß auf der Wasserrutsche

Danach ging es noch zur Seelöwen-Show, die nett anzusehen war, aber letztendlich auch nichts Besonderes. Das Becken war auch hier extrem klein. Dafür durfte der Zwergofant mit einem der Tiere auf Tuchfühlung gehen, was ihn durchaus beeindruckt hat. Ein unvergesslicher Moment.

Gestatten? Ich bin ein Seelöwe

Gestatten? Ich bin ein Seelöwe

Die üblichen Kunststücke

Die üblichen Kunststücke

Nach einer kleinen Brotzeit ging es endlich auf zum Wasserspielplatz, der das Highlight für die Kinder war. Dort verbrachten wir noch ein, zwei Stunden. Glücklicherweise war es einigermaßen warm. Am Ende haben die Kinder dennoch geschlottert, was für sie nur ein geringer Preis für das nasse Abenteuer war.

Endlich, der Wasserspielplatz!

Endlich, der Wasserspielplatz!

Am Ende unseres Ausflugs haben wir noch den Museumsteil des Deltapark Neeltje Jans besucht, was für uns Erwachsene durchaus interessant war. Insgesamt war es ein schöner Tag für uns, wenngleich wir vom Park insgesamt auch etwas enttäuscht waren. Macht aber nichts, denn uns sollten noch vier wundervolle Tage am Meer erwarten. Darüber wird es noch einen letzten Urlaubsbericht geben, bevor die Bilder komplett in Erinnerungen übergehen… 🏖

6 Gedanken zu “Niederlande 2019 #6: Wasserspaß im Deltapark Neeltje Jans

  1. Pingback: Media Monday #440 | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.