Game of Thrones – Season 3

Nachdem in den USA bereits die vierte Staffel gestartet ist und für Zündstoff sorgt, bin ich endlich dazu gekommen „Game of Thrones – Season 3“ nachzuholen. Auch diese hat unter den Fans für hitzige Diskussionen gesorgt, was mich aufgrund der Buchvorlage auch nicht verwundert. Insofern war ich mehr als gespannt, wie die Macher der Serie gewisse Ereignisse adaptiert haben… Spoiler sind zu erwarten.

game_of_thrones_s3

Auch wenn ich erst im Januar die zweite Staffel nachgeholt habe, brauchte ich am Anfang wieder eine gewisse Anlaufzeit, um in Westeros anzukommen. Zudem war mir „A Storm of Swords“ noch sehr präsent, was automatisch zu einem beständigen Vergleich zwischen Buchvorlage und Serienadaption führte. Auch wenn sich HBO für die Verfilmung des dritten Bandes der „A Song of Ice and Fire“-Reihe deutlich mehr Zeit (nach aktuellem Stand wohl ca. eineinhalb Staffeln) genommen hat, so wirkte die Handlung auf mich doch ziemlich gehetzt. Nach ein paar Episoden hatte mich die Serie allerdings wieder komplett im Griff und ich kann nur kritisieren, dass nach 10 Folgen schon wieder alles vorbei war. Meiner Meinung nach hätten es für diese Staffel ruhig 12 bis 13 Episoden sein dürfen.

Erneut fand ich es ziemlich geschickt, wie die Autoren gewisse Handlungsstränge verknappt bzw. Charaktere umbesetzt haben: So wurde z.B. Jaimes Peiniger durch einen Bolton-Schergen ersetzt, was im Sinne der Geschichte perfekt funktioniert hat. Teils wurden auch Schwerpunkte gesetzt, die ich so nicht ewartet hätte (z.B. die ausführlichen Szenen mit Beric Dondarrion und der Brotherhood Without Banners). An anderen Stellen merkt man, dass das Medium Film bzw. Serie doch ganz anders funktioniert, als ein geschriebener Text: Die Wendungen um die Identitäten von Ser Barristan Selmy als neuer Verbündeter Daenerys Targaryens und Theon Greyjoy als Spielball Ramsey Boltons fehlten komplett. Dies ist einerseits schade, da die Wirkung im Buch teils enorm war, andererseits funktioniert die Geschichte auch ohne zusätzliche Twists perfekt.

Der grausame Höhepunkt der Staffel ist natürlich die Episode „The Rains of Castamere“, welche mich trotz Kenntnis der Vorlage ziemlich mitgenommen hat. Wahrlich beeindruckend grausam. Ich konnte die Spannung kaum ertragen – und als es soweit war, wollte ich es nicht wahrhaben. Auch wenn mich die Schilderung in der Vorlage noch mehr verstört hatte, so war die emotionale Wirkung in der Serie beinahe noch größer. Dies ist vor allem der ausführlicheren Darstellung der Beziehung zwischen Robb und seiner Frau Talisa zu verdanken, die im Buch komplett außen vor gelassen wurde. Zurecht eine Episode, die in die Seriengeschichte eingehen wird.

Innsgesamt war auch die dritte Staffel von „Game of Thrones“ einfach nur großartige, wenn auch – trotz knapp 10 Stunden Laufzeit – zu kurze Unterhaltung. Vielleicht vermisse ich auch einfach den zweiten Teil des Romans, der noch so einige fantastische Szenen für den Leser bzw. Zuschauer bereithält. Diese wurden allerdings in die vierte Staffel ausgelagert. So bleibt nur die Vorfreude – und die ist gewiss enorm: 10/10 (9.5) Punkte.

33 Gedanken zu “Game of Thrones – Season 3

  1. Leider ist es den Machern aufgrund der extrem aufwändigen Produktion nicht möglich mehr als 10 Folgen pro Staffel zu drehen. Ich dachte anfangs auch, dass es ab Staffel drei 12 Folgen geben wird.

    Gefällt mir

    • Ja, das glaube ich durchaus. Die Serie funktioniert ja auch so recht gut, doch hätte man mit ein wenig mehr Zeit für gewisse Handlungsstränge noch das letzte Quentchen an Qualität aus den Büchern mit übernehmen können. Dennoch eine sehr gute Adaption, keine Frage.

      Gefällt mir

  2. Hochzeitsplanung soll in Westeros ein aussterbendes Gewerbe sein, habe ich mir berichten lassen.Wie von dir richtig erkannt eine überragende Staffel, die vierte macht mir jetzt auch direkt wieder Freude.

    Gefällt mir

    • Stimmt, du hast ja wahrscheinlich schon die zweite große Hochzeit gesehen bzw. kennst deren Ablauf bereits aus den Büchern. Empfand ich bereits in der Vorlage als schöne Symmetrie und etwas schade, dass dies in der Serie aufgebrochen wurde. Doch drei Hochzeiten in einer Staffel wären wohl auch etwas viel gewesen… 😉

      Gefällt mir

    • Von „Boardwalk Empire“ habe ich noch die dritte Staffel im Regal stehen. Will ich auch bald mal angehen. Hat mir bisher auch fast noch einen Tick besser gefallen, als „Game of Thrones“ – inzwischen sehe ich beide Serien fast gleichwertig.

      Gefällt mir

  3. Ja, die dritte Staffel ist auf jeden Fall durchweg großartig 🙂 Du darfst auch sehr gespannt auf Staffel 4 sein – die ersten drei Folgen zumindest haben meiner Meinung nach die Latte schon relativ hoch gelegt.

    Gefällt mir

    • Da ich aus den Büchern ja schon weiß, was sich in den ersten Episoden der 4. Staffel abspielen wird, kann ich das gut nachempfinden. Sehr gespannt bin ich aber auch wie sie die kommenden zwei Bücher verarbeiten werde, da diese teils komplett neue Figuren einführen – ich vermute die Serie wird diese bis zu einem gewissen Grad ignorieren. Auf jeden Fall sehr spannend!

      Gefällt mir

  4. Yup, da sind wir ja mal wieder einer Meinung!!! Ich fand’s auch toll… und bin aber immer wieder froh, dass ich brav vorher die Bücher gelesen habe. Sonst würde ich mich irgendwann in diesem Meer an Charakteren verlieren.

    Gefällt mir

    • Auch ich bin froh, die Handlung der Bücher schon zu kennen. In der Serie gibt es zwar nicht halb so viel Charaktere, dennoch glaube ich mich inzwischen schon recht gut in Westeros und Co. auszukennen. Ohne die Bücher wären mir bestimmte Zusammenhänge gewiss nicht so klar.

      Gefällt mir

  5. Pingback: Media Monday #148 | Tonight is gonna be a large one.

  6. Pingback: Media Monday #157 | Tonight is gonna be a large one.

  7. Pingback: Media Monday #173 | Tonight is gonna be a large one.

  8. Pingback: Media Monday #175 | Tonight is gonna be a large one.

  9. Pingback: Liebster Award #5: Zirkusmanege | Tonight is gonna be a large one.

  10. Pingback: The Wire – Season 3 | Tonight is gonna be a large one.

  11. Pingback: Media Monday #195 | Tonight is gonna be a large one.

  12. Pingback: Blogparade: Die 15 besten Vorspanne von Fernsehserien | Tonight is gonna be a large one.

  13. Pingback: Game of Thrones – Season 4 | Tonight is gonna be a large one.

  14. Pingback: Blogparade: Die 10 legendärsten Serienepisoden | Tonight is gonna be a large one.

  15. Pingback: Liebster Award #10: Passion of Arts | Tonight is gonna be a large one.

  16. Pingback: Game of Thrones – Season 5 | Tonight is gonna be a large one.

  17. Pingback: Luther – Season 1 to 4 | moviescape.blog

  18. Pingback: Bastille Day (2016) | moviescape.blog

  19. Pingback: Die 5 besten Serienmomente | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.