Niederlande: Zeeland 2022 #7 – Unser Ferienhaus in Nieuwvliet-Bad

Der Sommer ist längst Geschichte, der Urlaub nur noch eine blasse Erinnerung. Damit das nicht so bleibt, gibt es jetzt den letzten Teil des Urlaubsberichts. Heute dreht sich alles um unser Ferienhaus und Feriendorf in Nieuwvliet-Bad in Zeeland. Aufgrund unserer Corona-Erkrankungen haben wir dort deutlich mehr Zeit verbracht, als ursprünglich geplant. Umso besser, dass wir ein wirklich schönes Ferienhaus für elf Tage unser zu Hause nennen konnten. 🏡

Unser Ferienhaus in Nieuwvliet-Bad

Unser Ferienhaus in Nieuwvliet-Bad

Glücklicherweise hatte das Ferienhaus drei Schlafzimmer, so dass wir die Kinder voneinander getrennt unterbringen konnten. In der Hoffnung, dass Corona vielleicht doch nicht überspringt. Natürlich war dies nur ein frommer Wunsch, denn letztendlich wurde die Infektion des Zappelinchens damit nur herausgezögert.

Unsere Küche samt Essbereich

Unsere Küche samt Essbereich

Die Kinderzimmer waren im ersten Stock

Die Kinderzimmer waren im ersten Stock

Der Blick von unserem Ferienhaus Richtung Eingang

Der Blick von unserem Ferienhaus Richtung Eingang

Insgesamt waren wir sehr zufrieden mit unserem Ferienhaus und dessen Lage im Feriendorf. Wir haben sehr viel Zeit auf der Terrasse verbracht, egal bei welchem Wetter. Auch wegen der erhöhten Ansteckungsgefahr im Haus. Deshalb hat es sich gelohnt, ein Haus mit überdachter Terrasse zu haben. So konnten wir auch bei Regen draußen sitzen bleiben. Sehr angenehm.

Ein Lauf hat mich nach Nieuwvliet geführt

Ein Lauf hat mich nach Nieuwvliet geführt

Eine imposante Windmühle im Regen

Eine imposante Windmühle im Regen

In die kleine Stadt Nieuwvliet kam ich tatsächlich nur einmal während eines Laufes. Viel zu sehen gab es dort ohnehin nicht, doch zumindest an einer imposanten Windmühle kam ich vorbei, die man sogar besichtigen konnte. Leider ist dies aufgrund unserer Krankenwelle jedoch nicht möglich gewesen.

Nur einer der vielen positiven Schnelltests

Nur einer der vielen positiven Schnelltests

Ich habe mir die Quarantäne schöngelesen

Ich habe mir die Quarantäne schöngelesen

Im Feriendorf gab es auch einen kleinen Supermarkt, so dass wir uns morgens mit frischen Brötchen versorgen konnten. Zumindest eine(r) war ja glücklicherweise immer negativ. Tagsüber habe ich viel gelesen (tolles Buch übrigens) und abends haben wir auf der Terrasse gespielt, bis es zu dunkel wurde.

Jeden Morgen gab es Frühstück auf der Terrasse unseres Ferienhauses

Jeden Morgen gab es Frühstück auf der Terrasse unseres Ferienhauses

Am Abend haben wir meist mit den Kindern Brett- oder Kartenspiele gespielt

Am Abend haben wir meist mit den Kindern Brett- oder Kartenspiele gespielt

Das Feriendorf selbst war schön angelegt und recht weitläufig und ruhig (bis auf die direkten Nachbarn leider). Das hat mir gut gefallen. Es waren viele Familien da und gab ein paar kleinere Spielplätze für die Kinder, die wir allerdings kaum genutzt haben.

Rezeption und kleiner Supermarkt des Feriendorfes

Rezeption und kleiner Supermarkt des Feriendorfes

Schön weitläufig angelegte Straßen mit Ferienhäusern

Schön weitläufig angelegte Straßen mit Ferienhäusern

Verschiedene Ferienhäuser im Feriendorf

Verschiedene Ferienhäuser im Feriendorf

Jeden Morgen und jeden Abend ist ein großer Schwarm Wildgänse über das Feriendorf geflogen. Beim ersten Mal bin ich fast (so gegen 5 Uhr morgens) aus dem Bett gefallen, weil die Gänse so laut waren. Aber auch daran haben wir uns schnell gewöhnt und zu Hause das Schnattern der Gänse fast ein wenig vermisst.

Morgens und Abends ist ein riesiger Gänseschwarm über uns hinweggezogen

Morgens und Abends ist ein riesiger Gänseschwarm über uns hinweggezogen

Am Tag unserer Abfahrt hat es geregnet und obwohl (oder gerade weil) wir den Urlaub nicht so erleben konnten, wie ursprünglich geplant, ist uns der Abschied sehr schwer gefallen. Gerade den Kindern, welche die folgenden zwei Fotos geschossen haben:

Nach 11 Tagen hieß es Abschied nehmen...

Nach 11 Tagen hieß es Abschied nehmen…

...vom Landal-Feriendorf in Nieuwvliet-Bad

…vom Landal-Feriendorf in Nieuwvliet-Bad

Diesen Urlaub in Zeeland werde ich so schnell nicht vergessen. Er stand komplett im Zeichen von Corona und manchmal habe ich mich gefragt, ob wir ihn nicht einfach abbrechen hätten sollen. Letztendlich hatten wir jedoch ein paar schöne Tage, die in meinen Erinnerungen komplett ineinander verschwimmen. Weil wir, wenn es ging, immer das gleiche gemacht haben: Spazierengehen oder an den Strand legen.

Wenn ihr noch einmal mit mir auf die Reise gehen wollt, findet ihr hier alle Artikel zu unserem Urlaub 2022 in den Niederlanden:

  1. Ankunft in Nieuwvliet-Bad
  2. Einsamer Strandspaziergang Richtung Cadzand
  3. Entspannte Strandtage in Nieuwvliet-Bad
  4. Strandspaziergang Richtung Nieuwesluis und Drachensteigen
  5. Schwimmen in der Nordsee bei Nieuwvliet-Bad
  6. Möwen und andere Tiere an der Nordsee
  7. Unser Ferienhaus in Nieuwvliet-Bad

11 Gedanken zu “Niederlande: Zeeland 2022 #7 – Unser Ferienhaus in Nieuwvliet-Bad

  1. Pingback: Run, Fatboy, Run (1384) | moviescape.blog

  2. Pingback: Media Monday #590 | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..