Upload – Season 1

In den letzten Wochen habe ich einmal wieder eine aktuelle Serie geschaut. Vermutlich weil mich die Prämisse ziemlich gereizt hat – und weil die Serie ganz bequem auf Prime Video läuft. Die Rede ist von „Upload – Season 1“, welche inzwischen auch den Weg in ein paar von mir abonnierte Blogs und Podcasts gefunden hat. Was die Serie rund um den Upload in den kostenpflichtigen Social-Media-Himmel kann, erfahrt ihr in der folgenden Besprechung… 💀⛪👨‍💻

Upload – Season 1 | © Amazon Prime Video

Upload – Season 1 | © Amazon Prime Video

Das Social Network für frisch Verstorbene

„Upload“ besitzt eine Prämisse, wie ich mir einzelne Episoden von „Black Mirror“ immer vorgestellt habe (ohne die Serie je gesehen zu haben): In der nahen Zukunft kann die Seele von Verstorbenen digitalisiert und in die Cloud geladen werden, wo sie (je nach Bankkonto) allen Luxus des digitalen Himmels erfährt. Dabei können die Verstorbenen mit ihren Hinterbliebenen kommunizieren und somit quasi weiterhin am Leben teilhaben. Aus dieser Idee hätte man alles mögliche stricken können: Ein Sci-Fi-Drama, einen High-Tech-Thriller oder eben, wie in diesem Fall, eine romantische Komödie mit satirischen Elementen. Teils erinnert die Serie ein wenig an „The Good Place“, was ich erst nach „Upload“ begonnen habe zu schauen, geht letztendlich aber doch einen ganz eigenen Weg.

Was hat für mich den Reiz von „Upload“ ausgemacht? Neben ziemlich treffenden Gags auf Kosten unseres Nutzungsverhaltens digitaler Medien, mochte ich die gesamte Zukunftsvision und die Liebesgeschichte sehr gerne. Weniger gut funktioniert haben für mich die Thriller-Elemente. Gerade das Staffelfinale war in dieser Hinsicht wirklich eine Enttäuschung. Davon abgesehen hatte ich aber stets viel Spaß in Lakeview und den darin agierenden Personen – und das sowohl on- also auch offline.

Fazit

„Upload“ ist eine wirklich erfrischende Comedy-Serie, die ihren Finger oft treffend in die Wunde legt. Dabei erzählt sie eine erfrischende Liebesgeschichte und stellt ein paar spannende Fragen. Leider gibt es auch ein paar Elemente, die nicht so wirklich funktionieren wollen. Ich freue mich dennoch auf die zweite Staffel: 8/10 (8.2) Punkte.

21 Gedanken zu “Upload – Season 1

  1. Da habe ich reingeschaut und nach drei oder vier Folgen abgebrochen. Irgendwie weiß die Show nicht, was sie will und nimmt von jedem Genre was mit. Humor? Gerne, auch die kalten Witze und visuell mäßigen Mätzchen. Drama? Mystery? Verschwörung? Her damit! War für mich nichts Halbes und nichts Ganzes. Da bleibe ich bei Black Mirror (naja, die ersten Staffeln) – da weiß man, was man hat. Guten Abend.

    Gefällt 1 Person

    • Ich verstehe schon, was du meinst. Hat für mich dennoch gut funktioniert. Am wenigsten noch die Verschwörung. Humor, Satire und Romanze dagegen fand ich super. Auch in der Mischung. Dafür hab ich mir nach meinem Tipp nun auch „The Good Place“ gekauft und bin fast mir der zweiten Staffel durch. Die Serie ist soooo gut! 😁

      Liken

      • Wobei ich die amazon-Politik da nicht verstehe. Angebote wie „The Good Place zu unter 5 Ocken pro Staffel“ müsste bei mir bei jedem Aufruf fett als Werbung ins Auge ballern. Stattdessen muss ich mir die mühsam oder glücklich via Foren bzw. mydealz zusammensuchen. Letztens gab es diverse Brooklyn Nine-Nine und Parks & Recreation-Staffeln zu dem Preis.

        Bei The Good Place wirst du mich überholen, denn derzeit zocke ich unter schweren Gefühlsausbrüchen The Last of Us Part II.

        Gefällt 1 Person

      • Du, das verstehe ich auch nicht. Wenn du mir den Tipp nicht gegeben hättest, dann hätte ich das Angebot verpasst. Für die anderen Serien war ich zu spät dran. Hatte dann nämlich auch mal bei MyDealz geschaut. Naja, sehen ja noch genügend DVDs und Blu-rays hier… 😅

        Viel Spaß beim Spiel! Ich hatte gestern auch mal wieder die Xbox an. Aber das Gamer-Dasein ist bei mir irgendwie dahin. 😕

        Liken

  2. Da kann ich mich nur abschließen.Hab mich gut (und leicht) ungehalten gefühlt. Ab und an mal etwas arg flach, aber alles in allem doch ganz neu.
    Kein Vergleich zum beliebten „The Good Place“ (fantastisch bis zum Finale).
    Und natürlich gibt es genau diese Prämisse auch schon in einer Black-Mirror-Folge (in einer der besseren sogar. Eigentlich darf man aber vorher nicht sagen in welcher, da das da der Twist ist. Und warum hast du Black Motor noch nicht gesehen?? Heieiei!)
    PS: Nachträglich alles Gute zum Blog – Geburtstag!

    Gefällt 1 Person

    • Also „Black Mirror“ habe ich natürlich noch nicht gesehen, weil ich immer noch kein Netflix habe. Aber die DVDs der ersten noch UK-Staffeln hole ich mir bestimmt mal. 😉
      „The Good Place“ schaue ich gerade und liebe die Serie. Die ist wahrlich großartig. Liebe ich sehr. 😍
      PS: Danke! 😊

      Liken

  3. Pingback: Media Monday #469 | moviescape.blog

  4. Pingback: The Good Place – Die komplette Serie (Staffel 1 bis 4) | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.