Rambo 2: Der Auftrag – OT: Rambo: First Blood Part 2 (1985)

Eine kurze, aber knackige und anstrengende Woche liegt hinter mir. Während sich meine Frau auswärts vergnügt, habe ich mir mit „Rambo 2: Der Auftrag“ die passende Unterhaltung ins Wohnzimmer geholt. Zumindest konnte ich damit, nach dem immer noch imposanten ersten Teil, eine weitere filmische Lücke schließen…

Rambo 2: Der Auftrag (1985) | © STUDIOCANAL

Rambo 2: Der Auftrag (1985) | © STUDIOCANAL

„To survive a war, you gotta become war.“

Ich wusste schon im Vorfeld, dass ich hier eine ganz andere Art von Film zu sehen bekomme, als es noch der Vorgänger aus dem Jahr 1982 war. War dieser eher ein dramatischer Überlebenskampf mit durchaus kritischen Tönen, präsentiert sich die Fortsetzung als stumpfer Actionfilm – mit so ziemlich genau dem Rambo, den man auch immer im Kopf hat, wenn man an die Filmreihe denkt. Das Drehbuch, spannenderweise von Sylvester Stallone und James Cameron(!) geschrieben, hält sich nicht lang mit Logik oder Charakteren auf, sondern setzt voll und ganz auf kernige Sprüche, die Inszenierung John Rambos als Einzelkämpfer und übertriebene Action.

Aus heutiger Sicht ist der Film kaum noch ernst zu nehmen: Die stereotype Darstellung der vietnamesischen und russischen Gegenspieler grenzt schon an Karikatur und die Kritik am System bleibt, bis auf ein paar platte Sprüche, beinahe völlig auf der Strecke. Nein, ein objektiv guter Film ist „Rambo 2: Der Auftrag“ wahrlich nicht. Allerdings besitzt er einen gewissen 80er-Jahre-Charme und so manche unterhaltsame Actionszene. Wenn man damit aufgewachsen ist, mag „Rambo: First Blood Part 2“ durchaus Kultstatus besitzen. Für neue Zuschauer ist er zumindest immer noch ein unterhaltsames Zeitdokument.

Fazit

Auch wenn „Rambo 2: Der Auftrag“ speziell inhaltlich ziemlich versagt, so ist er doch kompetent inszeniert und bietet über 90 Minuten beinahe schon nostalgische 80er-Jahre-Action. Kann und sollte man heute nicht mehr ernst nehmen, doch als Blick in die Vergangenheit des Actionkinos macht er selbst 33 Jahre nach dem Erscheinen noch eine gute Figur: 6/10 Punkte.

21 Gedanken zu “Rambo 2: Der Auftrag – OT: Rambo: First Blood Part 2 (1985)

  1. Ich habe mal ein Interview mit dem Regisseur gesehen, wo der behauptete, er wollte keinerlei politische Aussagen treffen, nur Rambo gegen unüberwindbare Widerstände zeigen. Das wäre per se schon schwer zu glauben, ist in dem Jahrzehnt, in dem ein ehemaliger Schauspieler Präsident war, der sein Raketenabwehrsystem Star Wars und die Sowjetunion das „böse Imperium“ nennt aber doppelt lustig (zumindest in der Rückschau). Aber das lässt sich ja über ca. 90% aller 80er Action sagen.

    Gefällt 1 Person

      • Ist natürlich schwer zu sagen, aber wenn ein Charles Bronson in seinen hohen 60ern reihenweise Situationen herbeiführt in denen er Leute in „Notwehr“ erschießen kann, bevor er im Finale zusammen mit einem anderen alten Mann und einem 2. WK Maschinengewehr hunderte Mitglieder einer kulturell diversen Gang umnietet, bevor er deren Boss mit einer Bazooka aus dem Fenster ballert, habe ich das Gefühl zumindest irgendwer muss genau gewusst haben, was er da macht… 😉

        Gefällt 1 Person

      • Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass die wussten, was sie da zusammengeschrieben haben. Die ganzen Selbstjustiz-Thriller sind ja ziemlich reaktionär und waffenfreundlich, was aufgrund des damaligen Zeitgeists kein Wunder ist. Das Genre hat ja bis heute überlebt, die reaktionäre Grundhaltung auch. Nur ist sie meist etwas subtiler in die Handlung eingewoben… 😉

        Gefällt 1 Person

      • Nach allem was ich über das DW Remake mit Bruce Willis gehört habe, ist die reaktionäre Grundhaltung nicht subtiler… ganz im Gegenteil.

        Aber das könnte jetzt zu einem politischen Blick auf die USA und einem Gutteil des Rests der Welt führen und dafür ist mir dieser Sonntag dann doch etwas zu schön… 😉

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Media Monday #358 | moviescape.blog

  3. Rambo 3 und die blauen Leuchtstäbchen bleibt mein absoluter Favorit. Aber ja, als ich vor kurzem Rambo 2 gesehen habe, war ich genauso erstaunt. TRotzdem irgendwie schade, dass nach dem großartigen ersten Teil nur noch sowas nachgeschoben wurde. Da bleibe ich dann doch lieber bei der Rocky-Reihe.

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Media Monday #363 | moviescape.blog

  5. Pingback: Rambo 3 – OT: Rambo III (1988) | moviescape.blog

  6. Pingback: Media Monday #364 | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.