Zurück in die Zukunft II – OT: Back to the Future Part II (1989)

Heute musste ich nicht lange überlegen, welchen Film ich denn aus dem Regal holen würde, denn wie bereits angekündigt ging es mit Marty McFly und Doc Brown in „Zurück in die Zukunft II“ auf zu einem neuen Zeitreiseabenteuer. Lange Zeit war die erste Fortsetzung mein Lieblingsteil der Reihe, doch das änderte sich über die letzten Jahre und Sichtungen – nicht dass das Sequel schlecht wäre, doch an den famosen Auftakt der Trilogie kommt der Film nicht ganz heran…

Die Handlung setzt exakt dort ein, wo man unsere liebgewonnenen Charaktere in „Zurück in die Zukunft“ verlassen hat. Es fällt auf, dass Claudia Wells, die Schauspielerin der Jennifer Parker, durch Elizabeth Shue ersetzt wurde. Nur ein kleines Details, das ich bei den bisherigen Sichtungen jedoch nie bemerkt hatte. Ehe man sich versieht, befinden wir uns im Hill Valley der Zukunft und auch wenn es hier einige Parallelen zur Handlung des ersten Teils gibt, so kommt man als Zuschauer aus dem Staunen erst einmal nicht heraus: Hologramme, fliegende Autos und – nicht zu vergessen – Hoverboards! Eine bunte und verrückte Vision der Zukunft, wie sie nur den 80er Jahren entspringen konnte. Hinzu kommen nahezu alle bekannten Charaktere, was diesen Teil des Films zu einem durchgeknallten Spaß werden lässt.

Zurück in der Gegenwart erleben wir den dunkelsten Abschnitt der gesamten Trilogie. Eine Dystopie, in der all unsere Charaktere dem Untergang geweiht sind. Auch in dieser alternativen Zeitlinie treffen wir auf bekannte Figuren, die hier jedoch mit ganz neuen Problemen zu kämpfen haben. Erstmals geht Doc Brown näher auf die Zeitreisetheorie ein, was die „Zurück in die Zukunft“-Reihe noch stärker in der Popkultur verankerte. Der finale Akt in der uns bereits bekannten Vergangenheit ist schließlich ganz großes Kino: Zusammen mit Marty erleben wir ganze Szenen des ersten Teils aus neuen Blickwinkeln und sehen uns unzähligen Herausforderungen gegenüber. Das Finale schließlich dürfte wohl einer der spannendsten Cliffhanger der Filmgeschichte gewesen sein – zumal man es damals als Zuschauer noch nicht gewohnt war, dass Filme back-to-back gedreht wurden, was auch den überflüssigen Ausblick in den dritten Teil erklärt.

Auch wenn der zweite Teil bei weitem nicht so rund und stimmig wirkt, wie der erste Film der Reihe, so beeindruckt er doch gerade durch seine Vielfältigkeit und seinen Ideenreichtum. Bestimmte Motive werden zudem wieder aufgegriffen, doch anstatt sich auf eine kleine persönliche Geschichte zu konzentrieren, wird die Faszination Zeitreise auf die Spitze getrieben – mit all ihren möglichen Auswirkungen. Der Film wirkt dadurch etwas zerfahren, doch stecken auch in ihm unzählige famose Szenen (u.a. das Hoverboard-Rennen) und Zitate, wie Martys ‚Niemand nennt mich eine feige Sau!‘ bzw. ‚Nobody calls me chicken!‘ oder ‚Sie sind der Doc, Doc.‘

Aus heutiger Sicht mag der Film nicht mehr ganz so gut funktionieren, wie durch die Augen eines begeisterungsfähigen Kindes gesehen. Auch wenn „Zurück in die Zukunft“ sicherlich der erwachsenere Film ist, so hatte ich jedoch wieder nahezu ebensoviel Spaß mit dem Sequel. Es ist Robert Zemeckis und Bob Gale gelungen den Geist des Originals einzufangen, ohne einen Abklatsch zu produzieren. Die hinzugekommene Ideenvielfalt mag zunächst überwältigend wirken, ist aber gerade deshalb umso beeindruckender. Eine absolut stimmige und sehenswerte Fortsetzung: 10/10 Punkte.

Prädikat: Lieblingsfilm

13 Gedanken zu “Zurück in die Zukunft II – OT: Back to the Future Part II (1989)

  1. Hey! Ich hab übrigens in alle deine Empfehlungen (Podcasts) reingehört und hab auch einige abonniert (Sneakpod z.B. sehr toll! und auch Celluleute). Danke noch einmal! 😉
    emmi

    Gefällt mir

  2. Freut mich, dass ich weiterhelfen konnte. Beim Sneakpod und den Celluleuten lohnt sich übrigens auch das Aufholen der bisherigen Podcasts – so hast du einiges an Nachholbedarf und genügend Stoff für langweilige Stunden… 🙂

    Gefällt mir

  3. Pingback: Media Monday #37 « Tonight is gonna be a large one.

  4. Inzwischen gefällt mir der erste Teil besser, doch auch ich war lange Zeit der Ansicht, dass die Fortsetzung gelungener ist. Ist aber ja auch egal, denn beide Filme sind auf ihre Art und Weise herausragend und bieten beste Unterhaltung.

    Gefällt mir

  5. Für mich der beste Teil der Reihe. Hier steckt ja so ziemlich alles drin, was Zeitreise braucht: Zukunft, alternative Gegenwart, Vergangenheit und noch weiter zurückliegende Vergangenheit 😀
    Es hat schon einiges an Mut gebraucht einen Film mit so vielen Referenzen an den Vorgänger zu drehen, das hätte auch echt schief gehen können. Weil sich so einige Szenen (Hoverboard) dem Original aber so liebevoll in Details unterscheiden, ist es einfach nur wunderbar gemacht.

    Gefällt mir

  6. Ja, das sehe ich alles ganz genauso. Der zweite Teil ist vollgestopft mit verrückten Ideen und reizt die Zeitreisehandlung voll aus. Dennoch ist der erste Teil einfach runder und harmonischer. Alleine der Aufbau des Drehbuchs ist ein kleines Meisterwerk. Ich liebe jedoch beide Filme und finde nur, dass der dritte Teil ein wenig abfällt – was umso erstaunlicher ist, da dieser ja zusammen mit dem zweiten Teil produziert wurde.

    Gefällt mir

  7. Pingback: Zurück in die Zukunft III – OT: Back to the Future Part III « Tonight is gonna be a large one.

  8. Pingback: Zurück in die Zukunft II (1989) | Film-Blogosphäre

  9. Pingback: Media Monday #160 | Tonight is gonna be a large one.

  10. Pingback: Media Monday #184 | Tonight is gonna be a large one.

  11. Pingback: Meine Top3-“Zurück in die Zukunft”-Filme (Back to the Future) | Film | 24 yards per second

  12. Pingback: Back to the Future: The Ultimate Visual History (Michael Klastorin) | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.