Dexter – Season 7

Kaum gönnt man sich eine kleine Auszeit von einer Serie, so kann das die empfundene Qualität wieder enorm steigern. Bis zur Sichtung von „Dexter – Season 7“ sind über zwei Jahre ins Land gegangen und die Motivation weiterzuschauen war nach der doch ein wenig schwächelnden sechsten Staffel auch nicht allzu groß. Umso mehr freut es mich, dass es die Serie erneut geschafft hat mich zu packen… Spoiler sind zu erwarten.

dexter_s7_1

Nach dem teils sehr abstrusen Verlauf der sechsten Staffel, bot der Cliffhanger doch so einiges an Spannung in Bezug auf die weitere Entwicklung der Serie. Debra ist also hinter das Geheimnis ihres Bruders gekommen. Wie ihre Beziehung dadurch auf die Probe gestellt wird, ist auch eines der Hauptthemen dieser Staffel. Teils funktioniert dieser Handlungsstrang für mich sehr gut, teils dreht er sich auch ein wenig im Kreis. Dennoch fand ich es richtig, dass sich die Serie wieder mehr auf Dexter konzentriert hat. Aus der Gefahr des Erwischtwerdens nährt sich die Spannung einfach am besten – außerdem ist dies der einzig konsequente Weg, den die Serie in ihrem inzwischen siebten und vorletztem Jahr einschlagen kann.

Neben dem Haupthandlungsstrang gibt es einige Nebenschauplätze, die teils enorm klischeehaft geschrieben und mit zu vielen Zufällen angereichert sind, doch letztendlich viel Spaß machen. Der schwule Mafiaboss, der sich zudem noch als Dexters Bruder im Geiste entpuppt, war letztendlich ein wirklich nett geschriebener Charakter und die Mörderbraut Hannah McKay, gespielt von der hinreißenden Yvonne Strahovski (Sarah, „Chuck“), war eine passender Gegenpol zu Dexters Beziehung zu Debra. Auch wenn die Serie ihre besten Tage hinter sich hat, so hat mich doch ausnahmslos jede Episode erfreut und ich habe es genossen, mich wieder einmal in die dunklen Schatten des sonnendurchfluteten Miamis zu begeben.

Mit dem Finale gibt es erneut eine Wendung, welche die Weichen für das Finale neu stellt. Letztendlich bin ich froh die Serie nicht vorzeitig aufgegeben zu haben und freue mich auf den Abschluss, von dem ich bisher leider nur negative Meinungen (glücklicherweise ohne Spoiler) gelesen habe. Ich bin auf jeden Fall schon wirklich gespannt, was sich die Autoren haben einfallen lassen. Einfach dürfte es wohl nicht gewesen sein, diesen seltsam sympathischen Serienmörder aus dem Serienkosmos ausscheiden zu lassen, ohne gewisse Aspekte mit einem üblen Beigeschmack ausklingen zu lassen. Wenn das qualitative Niveau dieser siebten Staffel gehalten wird, bin ich aber mehr als zufrieden: 8/10 (8.2) Punkte.

20 Gedanken zu “Dexter – Season 7

    • Einzig die vierte Staffel (John Lithgow!) ist die deutliche Ausnahme dieser Regel – zumindest für mich eines der Highlights der Serie. Auf das Finale bin ich nun dennoch gespannt!

      Gefällt mir

      • Höh? Ich hätte schwören können, dass ich meine Theorie einmal hieb- und stichfest validiert habe und die Trinity-Staffel auch ungerade ist. Da stürzt gerade ein Weltbild zusammen,,,

        Gefällt mir

  1. Ich wollte schon zum „Das kann doch nicht dein Ernst sein!“-Rundumschlag ansetzen, bis mir auffiel, dass du gar nicht über die finale Staffel, sondern die siebte schreibst.
    In meinem Hirn schwirren so viele Staffelinhalte herum und überlagern sich, dass ich nachlesen musste, was mir zur #7 eingefallen war. Insgesamt gut, bis auf den Durchhänger beim Besuch der Adoptivkinder. Sind wir also weiterhin auf einer Linie. Ich bin beruhigt. Und auf donvanones berechtigten Hinweis hätten die Autoren wirklich hören sollen.

    Gefällt mir

    • Du machst mir da für das Serienfinale ja auch keinen Mut. Dabei bin ich jetzt gerade wieder richtig gut drin und werde wohl direkt im Anschluss weiterschauen. Ich hoffe ja, dass wir dieses Mal nicht einer Meinung sein werden – auch wenn das wohl leider nicht sonderlich realistisch ist… 😉

      Gefällt mir

  2. Ich traue meinen Äuglein kaum, da hat er tatsächlich mit „Dexter“ weitergemacht 😀
    Staffel war eine Verbesserung nach dem lahmen 6. Jahr, so viel weiß ich noch. Aber ist nun auch über 1,5 Jahre her. Immerhin gabs bei mir 7.5 dafür – liegen war also quasi nah beieinander.

    Gefällt mir

    • „Dexter“ scheint so eine der wenigen Serien zu sein, bei denen wir zumindest tendenziell in eine Richtung bewerten. Wie hat dir denn die letzte Staffel samt Finale gefallen? Bitte ohne Spoiler! 🙂

      Gefällt mir

      • Nicht so gut. Vielleicht knapp besser als die 6. Der Anfang mit Charlotte Rampling war ganz nett, führte dann aber irgendwie nirgendwo hin. Die Plots sind relativ schwach und das Finale dann einfach nur armselig. Gerade, wenn man damals den direkten Vergleich zu „Breaking Bad“ hatte. Denke, bei dir läuft es auf eine 7/10 raus 🙂

        Gefällt mir

      • Besser als die 6. Staffel hört sich doch schon gar nicht mal so schlecht an. Armseliges Finale dagegen schon. Ich bin wirklich gespannt, wie sich die Autoren aus der Affäre ziehen, da es nach Tony Soprano, Vic Mackey und Walter White ja erneut einen echten Antihelden gibt, den man zu einem sauberen Abschluss führen müsste. Ich werde demnächst berichten, ob es tatsächlich eine 7/10 wird… 😉

        Gefällt mir

    • Mich hat sie wirklich bestens unterhalten, zudem sehe ich Yvonne Strahovski seit „Chuck“ immer gerne. Das erinnert mich übrigens daran, dass ich die Serie auch noch nicht besprochen habe…

      Gefällt mir

  3. Wie du schon sagst: Nach der unfassbar grandiosen Staffel 4 können die folgenden Staffeln sowieso nicht mehr so großartig sein 😉 Aber ich geb dir Recht, Staffel 7 hat die Latte noch einmal etwas höher gelegt und war an vielen Stellen wirklich spannend. Ich allerdings muss zugeben, dass ich von dem Serienfinale ebenso wenig begeistert war wie viele der Blogger-Kollegen. Bin mal gespannt, was du dazu sagst!

    Gefällt mir

    • Ich vermute nicht, dass ich der einzige sein werde, der von dem Finale der Serie begeistert ist. Aber wer weiß? Solange die Staffel unterhaltsam ist und die Autoren am Ende nicht komplett abdrehen – auf jeden Fall freue ich mich auf die Sichtung und werde die Serie stets in guter Erinnerung behalten. Auch wenn natürlich die ersten vier Staffeln stets unerreichbar geblieben sind.

      Gefällt mir

  4. Pingback: Media Monday #152 | Tonight is gonna be a large one.

  5. Bin bislang bei der enttäuschenden sechsten Staffel stehengeblieben. Werde natürlich trotz der unzähligen Verrisse der finalen Staffel die Serie beenden, aber eben mit weniger Vorfreude. Nach deiner guten Kritiken, bekomme ich wieder Lust mit der siebten Season loszulegen und am besten gleich die achte noch nachzulegen.

    Gefällt mir

    • Die achte und letzte Staffel ist tatsächlich wieder bedeutend schwächer. Bin noch recht am Anfang, doch die Entwicklung mag mir nicht gefallen. Werde natürlich berichten wenn ich durch bin. Dir auf jeden Fall erst einmal viel Spaß mit der siebten Staffel! 🙂

      Gefällt mir

  6. Danke Dir! Dann bin ich mal gespannt auf deine Kritik zur finalen Staffel! Hört sich schon mal nicht gut an, aber wie gesagt, nach dem schlechten Internet-Buzz erwarte ich von Staffel 8 nicht mehr wirklich viel!

    Gefällt mir

    • Ich habe inzwischen 5 Episoden gesehen und habe für die einzelnen Folgen größtenteils 7er Wertungen vergeben. Insofern durchaus gut anzusehen, aber eben weit von den großartigen ersten Staffeln entfernt. Mal sehen, wie sich die Staffel noch so entwickelt.

      Gefällt mir

  7. Pingback: Media Monday #366 | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.