Brothers & Sisters – Season 3

Für die Sichtung von „Brothers & Sisters – Season 3“ habe ich erstaunlich wenig Zeit benötigt. 24 Episoden in ca. einem Monat bedeutet, dass ich beinahe täglich für einen kurzen Besuch bei den Walkers vorbeigeschaut habe. Dafür haben andere Serien bei mir gelitten, doch zurzeit passiert privat und beruflich einfach so viel, dass mir das beschaulich aufregende Familienleben der Walkers meist völlig ausreicht…

brothers_and_sisters_s3_4

Besonders über die erste Hälfte der Staffel hatte die Serie mich komplett für sich eingenommen. Die noch offenen Erzählstränge der zweiten Staffel werden konsequent weitergeführt und es passiert so einiges, das sowohl die Walkers als auch uns Zuschauer überrascht. Hier sei z.B. die Kevins berufliche Neuausrichtung angesprochen, die für so einige amüsante Episoden sorgt. Auch Sarahs Ausflug in die Welt der Start-ups fand ich wirklich unterhaltsam und hat der Figur meiner Meinung nach gut getan. Natürlich werden auch weiterhin Intrigen geschürt und Beziehungsprobleme gewälzt, doch selbst diese Elemente haben mich größtenteils gut unterhalten.

In der zweiten Hälfte der Staffel nehmen die dramatischen Ereignisse zu – und damit leider auch der Soap-Charakter der Serie. Besonders in den Handlungsfäden von Tommy, Kitty und Ryan wird teilweise zu dick aufgetragen. Glücklicherweise gibt es in jeder einzelnen Episode wirklich unterhaltsame Geschichten, die recht gleichmäßig auf alle Familienmitglieder verteilt werden. Letztendlich ist die Serie aber einfach so gut gespielt und unterhaltsam geschrieben, dass ich über so manches inhaltliche Problem (wie z.B. das zwar unterhaltsame, aber irgendwie seltsam aufgebaute Staffelfinale) gerne hinweggesehen habe.

Insgesamt bewegt sich das dritte Jahr im Kreise der Walkers somit auf ähnlich hohem Niveau, wie bereits das Vorjahr. Mit dem Wissen, dass nur noch zwei Staffeln vor mir liegen, stellt sich so langsam eine gewisse Abschiedsstimmung ein. Ein deutliches Zeichen, dass mir die Serie und ihre Charaktere doch sehr ans Herz gewachsen sind. Typisch Familienserie eben. Die kriegen mich doch immer: 8/10 (8.4) Punkte.

6 Gedanken zu “Brothers & Sisters – Season 3

  1. Hach ja, das war meine letzte Staffel mit den Walkers. Gefiel mir, wenn ich mich recht entsinne, etwas besser als S2. Den Anfang von S4 habe ich noch mitbekommen, dann kamen andere Serien dazwischen, die aufgelaufenen Folgen türmten sich zu hoch, ich kam nicht mehr nach, sodass ich schlussendlich aufgegeben habe. Du darfst also bei deiner Besprechung von S4 und S5 ruhig ein bisschen spoilern. Bin gespannt, ob ich da noch etwas verpasst habe.

    Gefällt mir

    • Oh, das wusste ich ja gar nicht. Somit bin ich dir in Sachen „Brothers & Sisters“ wahrscheinlich bald ein wenig voraus. Allerdings startet nun ja bald die neue Seriensaison, so dass sich wohl auch meine laufenden Seriensichtungen deutlich verlangsamen werden. Bei den kommenden Besprechungen werde ich natürlich dennoch versuchen dir die nötigen Spoiler zu liefern… 😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: Media Monday #117 | Tonight is gonna be a large one.

  3. Pingback: Media Monday #119 | Tonight is gonna be a large one.

  4. Pingback: Brothers & Sisters – Season 4 | Tonight is gonna be a large one.

  5. Pingback: Brothers & Sisters – Season 5 | Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.