Kampf der Titanen – OT: Clash of the Titans (2010) (WS1)

Nach beinahe zwei Wochen notgedrungener Filmpause, sollte man wohl nicht gerade mit einer Wiederholungssichtung von Louis Leterriers „Kampf der Titanen“ in die Welt der bewegten Bilder zurückkehren. Doch die anderen Filme auf meiner Liste sprengen die 140-Minuten-Grenze, der Tag war anstrengend, die Uhrzeit schon fortgeschritten und die Fortsetzung „Zorn der Titanen“ steht schließlich auch schon zu lange ungesehen im Regal…

clash_of_the_titans_ws1_2

Um es kurz zu machen: Heute war ein actiongeladener, bereits bekannter Popcornfilm nötig, bei dem ich notfalls auch hätte wegdämmern können. Doch auch wenn ich ein paar Mal kurz davor stand, so schaffte es der Schlaf nicht, mich zu übermannen. Somit erlebte ich – nach der Erstsichtung vor gut zwei Jahren – abermals, wie sich Halbgott Perseus mit allerlei Gestalten der griechischen Mytologie kloppt und gegen Zeus und Co. aufbegehrt. Die Handlung bleibt dabei auf das Wesentliche beschränkt und lenkt nicht mit so etwas wie Charakterzeichnung oder intelligenten Dialogen ab. Alles ist leicht verdaulich und morgen werde ich den Film abermals wieder vergessen haben.

Normalerweise sind alle Fantasyfilme der Post-„Der Herr der Ringe“-Ära episch und ausufernd, besonders in ihrer Laufzeit, der Anzahl der Charaktere und der Beschreibung der Welt, in der die Geschichte spielt. In dieser Hinsicht ist es beinahe schon erfrischend, wie wenig sich das 2010er „Clash of the Titans“-Remake um all das kümmert. Es geht Schlag auf Schlag und der Film macht in seiner wilden Hetzjagd durch die meisten Genreklischees keine Gefangenen. Wer hier wirklich kritisiert, dass Leterrier die griechische Mythenwelt nicht ernst nimmt, der sollte am besten bei Phoenix bleiben.

Ich für meinen Teil wurde erneut ziemlich gut unterhalten und freue mich tatsächlich schon auf die Fortsetzung, von der ich mir vor allem zwei Dinge erhoffe: noch mehr Monster und noch mehr Gekloppe. Zur kritisieren gibt es natürlich zuhauf, doch das wisst ihr schließlich selbst. Ich habe die erneute Sichtung nicht bereut und auch wenn der Film neben seinen Schauwerten kaum etwas zu bieten hat, so reichen diese vollkommen aus mich alle paar Jahre für knapp 100 Minuten bei Laune zu halten: 6/10 Punkte.

19 Gedanken zu “Kampf der Titanen – OT: Clash of the Titans (2010) (WS1)

  1. Und wieder ein mal ein Film, den du vielleicht tendenziell ähnlich einstufen würdest wie ich, der aber trotz dessen noch 2 Punkte mehr von dir bekommt. Du bist zu großzügig für diese Welt 😉

    Gefällt mir

    • Anscheinend ist unsere Einordnung doch unterschiedlich, denn wenn ich einen Film sehe, der mich überdurchschnittlich gut unterhält – egal wie flach oder dumm er sein mag – dann bekommt er eben auch eine überdurchschnittliche Punktzahl. Hat nichts mit Großzügigkeit zu tun. Ich fand den Film einfach unterhaltsam.

      Gefällt mir

    • Manchmal muss es eben auch diese Art von Film sein und als Fantasyactioner mit Monsterbonus macht „Clash of the Titans“ durchaus Spaß. Also mir, aber ich bin eben auch für diese einfachste Form der Unterhaltung zu haben. Manchmal zumindest.

      Gefällt mir

    • Das Original war damals auch nichts anderes als ein Effektschinken. Aber aus heutiger Sicht hat das natürlich mehr Charme, ganz klar. In 30 Jahren wird man wohl auch über die putzige Effekte des Remakes lächeln… 😉

      Gefällt mir

    • Sehe ich auch so. Durchaus beeindruckend und die Effekte waren wirklich sehenswert. Ist natürlich kein guter Film, aber als Action-Snack zwischendurch darf es für mich auf ruhig einmal in eine Fantasy-Version der griechischen Mythologie gehen…

      Gefällt mir

  2. Pingback: Zorn der Titanen – OT: Wrath of the Titans (2012) | Tonight is gonna be a large one.

  3. Pingback: Media Monday #96 | Tonight is gonna be a large one.

  4. Pingback: Die Unfassbaren: Now You See Me – OT: Now You See Me – Extended Edition (2013) | Tonight is gonna be a large one.

  5. Pingback: Review: Kampf der Titanen (Film) | Medienjournal

  6. Pingback: Krieg der Götter – OT: Immortals (2011) | moviescape.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s