Howard: Ein tierischer Held – OT: Howard the Duck (1986)

Für den heutigen Filmabend zum Start ins Wochenende habe ich mir ein ganz besonderes Werk ausgesucht. Wie vor einigen Wochen bereits bei der Aufzählung der Top 10 meiner Guilty Pleasures erwähnt, gehörte „Howard: Ein tierischer Held“ in meiner Kindheit bzw. Jugend zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Jede TV-Zeitschrift wurde nach neuerlichen Ausstrahlungen durchsucht, wodurch es der Film auf eine bestimmt stattliche Anzahl an Sichtungen brachte. Die DVD steht inzwischen schon seit geraumer Zeit ungesehen im Regal und somit war ich gespannt, wie sich Howard denn heute so schlägt…

Ich sollte vorausschicken, dass ich den Film bei der heutigen Sichtung zum ersten Mal im englischen Originalton genießen durfte. Dies war zu Beginn etwas ungewohnt, doch hat sich letztendlich ausgezahlt: Es ist unglaublich, wie viel Wortwitz in dem Film steckt. Da jagt tatsächlich ein Oneliner den nächsten. Ebenso dürfte ich den Film heute zum ersten Mal in der ungeschnittenen Fassung gesehen haben. Da wir lange Zeit keinen VHS-Rekorder besaßen, musste ich als Kind stets auf die – meist sonntagnachmittags stattfindende – TV-Ausstrahlung zurückgreifen, die doch um etliche harrsche Szenen erleichtert war. Den Film habe ich dennoch geliebt. Ebenso wie Lea Thompson, die mit ihrem Auftritt in „Howard the Duck“ wohl zu einer der ersten Frauen gehört haben dürfte, die ich wirklich heiß fand.

Doch wie schlägt sich der viel gescholtene Film heute? Ist er letztendlich ein filmisches Desaster, das nur durch Kinderaugen gesehen glänzte? Mitnichten! Ich war ja wirklich skeptisch und während des Prologs auf Howards Heimatplaneten musste ich mich beinahe fremschämen: Das sollte einer der Klassiker meiner Kindheit gewesen sein? Doch schon schnell hatte mich der Film wieder in seinem Bann. Der Humor ist köstlich, die 80er Jahre-Atmosphäre perfekt eingefangen und die Geschichte geht allem so gegen den Strich, dass es eine wahre Freude ist! Wie konnte George Lucas nur jemals davon ausgehen, dass dieser Film ein finanzieller Erfolg werden würde? Für ihn gibt es keine Zielgruppe: Erwachsene finden ihn zu albern, für Kinder ist er zu brutal und zu sehr mit anzüglichen Anspielungen durchsetzt. Die Actionszenen sind völlig übertrieben und chaotisch, die Charaktere grandios over-to-top und der Bösewicht äußerst abstoßend. Seltsamerweise funktioniert der Film dennoch tadellos – zumindest für mich. So viel Spaß hatte ich schon lange bei keiner Sichtung mehr.

Ich bin wirklich froh Howard nach all den Jahren noch eine Chance gegeben zu haben. Der Film ist einfach herrlich! Alleine um den jungen Tim Robbins (Andy Dufresne, „Die Verurteilten“) als völlig hysterischen Wissenschaftsassistenten Phil Blumburtt zu sehen, lohnt sich das Reinschauen. Mal abgesehen von aller Nostalgie und Verklärung ist der Film weit nicht so schlecht, wie er stets gemacht wird. Er nimmt sich selbst nicht ernst und das sollte man auch nicht als Zuschauer, denn wenn man ihn als abgedrehten Genremix mit starkem 80er Jahre-Einfluss sieht, dann dürfte man auf jeden Fall seinen Spaß damit haben. Simply ducktastic: 8/10 Punkte.

27 Gedanken zu “Howard: Ein tierischer Held – OT: Howard the Duck (1986)

  1. @Thomas Matterne: Also stehe ich mit meiner Meinung doch nicht alleine da. Freut mich!

    @Lars: Die DVD lohnt sich auf jeden Fall. Hat eine für das Alter exzellente Bild- und Tonqualität und auf Blu-ray wird der Film wohl so schnell nicht erscheinen. Damals gab es sie für knapp 5 Euro und die ist der Film allemal wert.

    Gefällt mir

  2. Wir sind wohl alle auf dem achziger Trip. Ich habe mir fürs Wochenende die Lost Boys und meine teuflischen Nachbarn vorgenommen.
    Mad Max hab ich allerdings nach wenigen Minuten ausgeschaltet. Man muss wohl mit ihm groß werden um den Kult darum zu verstehen. Ich fand ihn sinnlos, peinlich und langweilig. (aus heutiger Sicht)

    Gefällt mir

  3. „The Lost Boys“ gehört auch zu einem meiner Lieblingsfilme aus dieser Zeit. An „Meine teuflischen Nachbarn“ kann ich mich dagegen kaum noch erinnern. „Mad Max“ ist großartig! Was lernen wir daraus? Die Filme der Jugend sind die besten! Somit kann ich durchaus verstehen, dass man „Howard the Duck“ nur wenig abgewinnen kann, wenn man nicht mit ihm aufgewachsen ist…

    Gefällt mir

  4. „Meine teuflischen Nachbarn“ war toll!
    Da spielt ja auch Corey Feldman mit, den MUSST du dir kaufen. 😉 (wobei, gab es auch FIlme in den 80ern, in denen er NICHT mitgespielt hat?)

    Gefällt mir

  5. Wusste wirklich nicht, dass Corey Feldman da mitspielt. Sollte ich mir also als 80er Filmfan so oder so mal zulegen. Neben „The Lost Boys“ zählen ja auch „The Goonies“ und „Stand by Me“ zu meinen Lieblingen.

    Gefällt mir

  6. Ich habe diesenFilm als Kind immer gesehen und letztes Jahr musste ich diesen Unbedingt auch wieder ansehen im TV, ich hab meine Kids dazu gerufen, allerdings, kam von denen nur eine Frage: “ Wann schiessen die endlich mal“ Das Ende sah wie folgt aus, die Kids amüsierten sich am PC und ich sah mit meiner Frau den Film an.

    Schade das die Kids der Neuzeit solche tollen Filme nicht mehr zu würdigen wissen.

    Gefällt mir

  7. Schliesse mich Lars an. The Burbs (Originaltitel der teuflischen Nachbarn) sollte wirklich bei keinem Fan der 80er im Regal fehlen, absoluter Kult!

    In Sachen Feldman bin ich gerade auf der Suche nach Daddy´s Cadillac. Wie ich finde, einer seiner besten Filme. Mit der härtest Fahrprüfung des Jahrtausends!

    Gefällt mir

  8. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Habe den Film als Kind das letzte Mal gesehen und fand ihn glaub ok, aber wie das jetzt aussehen würde… am besten gar nicht erst ausprobieren 😉

    Gefällt mir

  9. @Chris: Ja, ich kann mir auch vorstellen, dass es der Film bei den heutigen Kids schwer haben wird. Aber so hat eben jede Generation seine Filme.

    @mathias1302: Oh, ich sehe schon da gibt es bei mir noch große Lücken, was den 80er Jahre-Filmoutput angeht. Ich habe beide Filme auf meine Liste genommen und werde danach Ausschau halten. Da ich keine Beziehung zur Synchro habe, kann ich ja gleich auf die UK-Fassungen zurückgreifen, was dem Geldbeutel zugute kommen dürfte… 😉

    @Xander: Das dachte ich zunächst auch, doch wie man sieht, war der Film erneut ein voller Erfolg. Aber ich fand ihn als Kind eben auch mehr als nur okay.

    Gefällt mir

  10. Wenn du George Lucas eins auswischen willst, dann solltest du dir den Film auf jeden Fall ansehen, denn wenn man den Gerüchten glauben will, dann hat er sich gegen die Veröffentlichung gesträubt und hätte den Film am liebsten aus seinem Œuvre gestrichen (wie auch das berühmt-berüchtigte „Star Wars“-Weihnachtsspecial).

    Gefällt mir

  11. Aber wenn ich ihn kauf oder ausleih, wirtschafte ich ja wieder in die Tasche dieses Film-Paten.

    Nebenbei, THE ‚BURBS ist wirklich ein toller Film, wenn du den noch nicht kennst, unbedingt nachholen. Damals war Tom Hanks noch gut (weil lustig).

    Gefällt mir

  12. Pingback: Zurück in die Zukunft – OT: Back to the Future « Tonight is gonna be a large one.

  13. Pingback: Media Monday #41 « Tonight is gonna be a large one.

  14. Pingback: Media Monday #129 | Tonight is gonna be a large one.

  15. Pingback: Media Monday #147 – Kein Oster-Special | Tonight is gonna be a large one.

  16. Pingback: Top 10: Guilty Pleasures | Tonight is gonna be a large one.

  17. Pingback: Blogparade: 10 Guilty Pleasure-Filme | Tonight is gonna be a large one.

  18. Pingback: Blogparade: Jederzeit wieder oder Filme, die man nicht oft genug sehen kann | Tonight is gonna be a large one.

  19. Pingback: Invasion vom Mars – OT: Invaders from Mars (1986) | Tonight is gonna be a large one.

  20. Pingback: Liebster Award #4: Filmschrott | Tonight is gonna be a large one.

  21. Pingback: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #7 | Tonight is gonna be a large one.

  22. Pingback: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #15 | Tonight is gonna be a large one.

  23. Pingback: Meine 5 liebsten (echten) Tiere aus Film oder Serie | moviescape.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s