Run, Fatboy, Run (185)

Der erste Lauf seit über zwei Monaten – was habe ich mich davor gefürchtet. Warum diese lange Pause? Zum einen war ich in der Weihnachtszeit zu faul, danach beständig erkältet und zuletzt wollte ich meinen untrainierten Körper nicht -20 °C aussetzen. Mit Anbruch der Fastenzeit und ersten Plusgraden war nun aber kein Aufschub mehr drin und somit begab ich mich auf die leider immer noch dunkle Laufstrecke…

Distance: 5.07 km
Duration: 00:30:25
Avg Speed: 10.0 km/h
Avg Pace: 6:00 min/km
Energy: 410 kcal

Ob ich mit der Zeit zufrieden sein kann? Ich glaube nicht. So langsam war ich selbst auf den längeren Strecken schon lange nicht mehr. Heute habe ich mit Mühe und Not die 5 km geknackt und schon nach den ersten drei hätte ich am liebsten aufgegeben. Schon erstaunlich, wie schnell man aus der Form ist. Nun hoffe ich jedoch mich wieder regelmäßiger aufraffen zu können. Im Vergleich zum letzten Jahr habe ich nämlich schon fünf Läufe Rückstand.

Im ersten Ohr: Celluleute Folge #31: Round Up!
Im zweiten Ohr: Sneakpod #221 – Safe House

3 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (185)

  1. Pingback: Run, Fatboy, Run (187) « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.