Star Force Soldier – OT: Soldier (1998)

Am heutigen Samstag haben wir eifrig im Garten gewerkelt und gegen Abend habe ich mich mit dem Zwergofanten noch zu einer kurzen Radtour aufgemacht. Danach waren die Kinder platt und auch wir Eltern sind gegen 20:30 Uhr erschöpft auf das Sofa gefallen. Mit „Star Force Soldier“ ist deshalb einmal mehr ein Film mit überschaubarer Laufzeit in den Player ist gewandert. Ein Film, der schon ewig auf meiner Liste stand…

Star Force Soldier (1998) | © Koch Media GmbH

Star Force Soldier (1998) | © Koch Media GmbH

Altmodische Militär-Action mit Endzeit-Setting

Paul W. S. Anderson gehört nicht gerade zu den angesehensten Regisseuren. Seinen Sci-Fi-Horror-Streifen „Event Horizon“ schätze ich jedoch sehr und selbst den ersten „Alien vs. Predator“ finde ich unterhaltsam. Um seinen 1998er Sci-Fi-Actioner „Star Force Soldier“ ranken sich einige Legenden, welche wohl vor allem dadurch geschürt werden, dass der Film in Deutschland lange Zeit nicht ungeschnitten erhältlich war. Mit dem schönen Media Book von Koch Media sollte ich nun die Gelegenheit bekommen, mir selbst ein Bild von diesem scheinbar ultrabrutalen Werk zu machen. Erwartungen waren durchaus vorhanden, wenngleich ich auch nicht mit einem Überflieger gerechnet hatte. Letztendlich bietet der Film solide Unterhaltung mit ein paar wunderbar altmodischen Action-Szenen in real gebauten Sets. Allerdings lässt er an Handlung, Montage und Score einiges vermissen.

Kurt Russell gibt den titelgebenden Soldaten wunderbar stoisch und wortkarg, was allerdings nicht einer gewissen Komik entbehrt. Überhaupt ist das dargestellte Militär-Regime so überzeichnet, dass das nicht so recht mit dem düsteren Grundton des Films zusammenpassen will. Die Siedlung auf dem Planeten erinnert wiederum an „Mad Max“ (speziell den dritten Teil) und was die konstruierte Verbindung zu „Blade Runner“ angeht, so wirkt dies eher wie ein Scherz. Sonderlich brutal ist der Film übrigens auch nicht. Heute gibt es in jeder Pay-TV-Serie härtere Szenen zu bewundern.

Fazit

Nein, „Star Force Soldier“ ist kein verschollener Kultfilm der späten neunziger Jahre. Sci-Fi-Freunde dürfen aufgrund der wirklich netten Schauplätze ruhig einmal reinschauen. Auch die Action macht durchaus Laune, doch wirklich überzeugend ist das alles nicht. Mit einem zugedrückten Auge gibt es gerade noch 6/10 Punkte.

20 Gedanken zu “Star Force Soldier – OT: Soldier (1998)

  1. Kann mich quasi an nix mehr aus dem Film erinnern, aber ich weiß noch, dass ich den damals besser als den lahmarschigen STARGATE mit Russel fand. Jap, ich hatte schon immer einengrandiosen Filmgeschmack. (Und bin gerade versucht, beide Filme auf die Probe zu stellen, um zu sehen, ob sich vielleicht was an meiner Meinung geändert haben könnte)

    Gefällt 1 Person

    • „Stargate“ mochte ich beim ersten Mal ganz gerne, beim zweiten Mal fand ich ihn ziemlich mies. Ist aber auch ein ganz anderer Film als dieser hier. Qualitativ sind sie aber vermutlich nicht so wie auseinander, das stimmt wohl… 😁

      Gefällt 1 Person

      • SG galt ja dann schon eher als der bessere Film (auch wenn die vermutlich eh nie miteinander verglichen wurden). Bei mir war es aber schon damals so, dass der ganze Kram, den „alle“ geil fanden, bei mir oft durchfiel und ich eher Bock auf den Direct-To-Video-Action-Quatsch aus der Videothek hatte. Mein Weg zum Filmschrottplatzbetreiber war wohl schon damals unvermeidbar.

        Gefällt 1 Person

    • Nein, den muss man auch nicht sehen. Hatte ihn jedoch schon immer auf der Liste, gerade auch wegen den Mythen bzgl. Schnittfassungen usw. Ist aber alles mehr heiße Luft… 😉

      Liken

  2. Hi bullion,
    ich hatte Dir aus meiner neuen Blogidentität bei blogspot einen Kommentar geschrieben. Dieser scheint Dich aber nicht zu erreichen.
    Hast Du vielleicht die Kommentarfunktion für Blogspotter gesperrt? Es fällt mir allerdings auf, dass ich keinem WordPress-Blog kommentieren kann..

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Media Monday #464 | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.