Die 5 lustigsten Serien & Sitcoms

Nach einer wohlverdienten Pause, geht Goranas Die 5 BESTEN am DONNERSTAG in die nächste Runde. Da ich mich unmöglich auf nur fünf lustige Serien beschränken konnte, habe ich die, für mich absolut logische, Aufteilung nach Single-Camera-Shows ohne Studiopublikum und Multi-Camera-Shows mit Studiopublikum vorgenommen. Was haltet ihr von dieser Idee? 🙂

Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #101

Das Thema für Ausgabe #101 lautet:

Die 5 lustigsten Serien & Sitcoms

Single-Camera-Shows ohne Studiopublikum

  1. „Arrested Development“ (2003-heute) – Ich kenne nur die originalen ersten drei Staffeln und diese sind für mich nach wie vor mit das Witzigste, was man sich anschauen kann: absurd, völlig überzogen und mit perfektem Timing.
  2. „Curb Your Enthusiasm“ (2000-heute) – Larry Davids alter Ego lädt zum Fremdschämen ein, dass es ein Genuss ist. Herrlich abstrus und dabei unfassbar komisch.
  3. „It’s Always Sunny in Philadelphia“ (2007-heute) – Kaum eine zweite Serie hat bei mir für so viele Lachanfälle gesorgt, wie diese. Die Figuren sind allesamt unsympathisch und egozentrisch, doch die Geschichten um sie herum sind einfach großartig!
  4. „The Office (US)“ (2005-2013) – Ich liebe die US-Version von „The Office“ und kann mich selbst nach der x-ten Sichtung noch kaputtlachen (zumindest bei den ersten fünf Staffeln).
  5. „Veep“ (2012-heute) – Eine Serie, die extrem auf Wortwitz und Schlagfertigkeit setzt. Dabei unfassbar gut gespielt von der fantastischen Julia Louis-Dreysfus. Ein urkomischer Hochgenuss!

Multi-Camera-Shows mit Studiopublikum

  1. „Friends“ (1994-2004)Der Sitcom-Klassiker überhaupt darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Mit keiner zweiten Serie habe ich so viel Zeit verbracht und ich kenne die ersten sechs bis sieben Staffeln fast auswendig. Immer wieder lustig!
  2. „How I Met Your Mother“ (2005-2014) – Von den moderneren Sitcoms habe ich den inoffiziellen „Friends“-Nachfolger nahezu ebenso verschlungen wie das Original. Auch hier gab es in den ersten vier Staffeln unglaublich viele extrem witzige Momente.
  3. „Seinfeld“ (1989-1998) – Neben „Friends“ für mich die Sitcom überhaupt. Leider ist sie in Deutschland ziemlich untergegangen, doch für mich zählt sie nach wie vor zu den am besten geschriebenen und lustigsten Serien überhaupt.
  4. „That ’70s Show“ (1998-2006) – Kann Coming-of-Age als Sitcom funktionieren? Oh ja! Der Besuch im Wisconsin der 70er Jahre zeigt das auf wunderbar witzige Art und Weise.
  5. „The King of Queens“ (1998-2007) – Was habe ich für schöne Zeiten mit Doug, Carrie und Arthur verbracht. Auch hier kenne ich nahezu jede Episode auswendig und mochte den Humor während der ersten fünf bis sechs Staffeln sehr, sehr gerne.

54 Gedanken zu “Die 5 lustigsten Serien & Sitcoms

  1. Ah, hier differenziert jemand, schön. HOW I MET YOUR MOTHER habe ich bis zur sechsten Staffel gesuchtet, bin dann aber irgendwie in der Mitte ausgestiegen. Muss ich irgendwann mal nachholen…

    Gefällt 1 Person

  2. Die eingestreuten Lacher finde ich auch nervig – aber mittlerweile höre ich sie gar nicht mehr.
    King of Queens war so gut – hat zwar am Ende – wie die meisten – abgebaut – aber bis dahin ein festes Programm.
    Um so schlimmer ist der versuchte Aufguss – Kevin can wait. Die erste ging noch – aber als dann Leah Remini dazu kam…hat die sich verunstaltet. Die zweite hab ich noch nicht mal geschafft zu gucken.

    Gefällt 1 Person

  3. Aah, King of Queens! :-)Immer wieder schön! Die wilden 70er fand ich auch gut. Bei „How I…“ bin ich irgendwann ausgestiegen und hab mal sporadisch ein/ zwei Folgen zwischendurch geschaut. So ähnlich ging es mir auch mit TBBT. Am Anfang fand ich sie toll und dann wurd’s schwächer.

    Gefällt 1 Person

  4. Deine Aufteilung hat mir ein für alle mal klar gemacht, dass ich Single Camera Shows deutlich lieber mag (es gibt natürlich Ausnahmen).

    Bei Its Always Sunny… habe ich vor ein paar Jahren mal versucht mit Staffel 1 anzufangen. Fand ich auch ganz gut, umgehauen hat es mich nicht. Später hat mir dann jemand gesagt, es sei besser erst mit Staffel 3(?) einzusteigen, weil sich die Serie enorm steigert. Stimmt das?

    Gefällt 1 Person

  5. Also bei den „Multi Camera Shows“ habe ich alle (mehr oder weniger) gesehen und stimme dir da voll und ganz zu. Auch wenn ich nicht zu den größten Friends-Jüngern zähle.
    Bei den anderen habe ich nur „The Office“ gesehen und dieses Kult-Büro wäre auch bei mir fast in die Liste gerutscht. Die deutsche Version mit Herrn Stromberg hat aber auch seine Momente 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Die 5 lustigsten Filme | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.