Run, Fatboy, Run (518)

Der erste Lauf nach dem Halbmarathon, bei dem ich eine neue persönliche Bestzeit gelaufen bin. Am Tag danach habe ich es sehr in den Oberschenkeln und den Knien gespürt, speziell Treppensteigen war eine Qual. Am zweiten und dritten Tag nach dem Lauf, ist der Schmerz in die Schienbeine gewandert und heute, am vierten Tag, hatte ich keine Beschwerden mehr, sprich: auch keine Ausrede nicht zu laufen… 😉

Strahlender Sonnenschein beim ersten Lauf nach dem Halbmarathon

Strahlender Sonnenschein beim ersten Lauf nach dem Halbmarathon

Distance: 7.09 km
Duration: 00:41:42
Elevation: 49 m
Avg Pace: 5:52 min/km
Avg Speed: 10.23 km/h
Heart Rate: 157 bpm
Stride Frequency: 149 spm
Energy: 590 kcal

Ich bin es bewusst langsam angegangen und das war auch gut so. Nach der Hälfte haben sich meine Beine doch recht schwer angefühlt und ich wollte es somit nicht übertreiben. Vermutlich hätte ich es auch bei 5 km belassen sollen, doch wollte ich die 40 km in diesem Monat vollmachen. Das Wochenende ist mit Kindergeburtstag usw. schon recht verplant, doch irgendwann wird sich hoffentlich die Zeit für einen kurzen Lauf finden.

Im Ohr: FatBoysRun – Episode 128: WM, Mont Blanc Marathon und WSER100

4 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (518)

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.