Wir kaufen einen Zoo – OT: We Bought a Zoo

Zunächst eine Warnung: Zyniker sollten einen großen Bogen um diesen Film machen und besser auch meine Rezension meiden. Wer nun noch übrig bleibt und beim Titel „Wir kaufen einen Zoo“ nicht das Weite sucht, der könnte die Chance haben mit diesem Film für zwei Stunden in eine bessere Welt zu entfliehen. Eine vorhersehbare und idealisierte Welt, doch gleichzeitig wahrhaftig und emotional reichhaltig. Außerdem mag ich Zoos…

wir_kaufen_einen_zoo_1

Cameron Crowe hat mich bisher noch nie enttäuscht. Sein „Singles“ war für mich stets die bessere „Reality Bites“-Variante, seinen Erfolgsfilm „Jerry Maguire“ fand ich äußerst unterhaltsam, obwohl ich mit der Sportsthematik nichts anfangen kann, „Almost Famous“ würde ich sogar fast zu meinen Lieblingsfilmen zählen und selbst das Remake „Vanilla Sky“ konnte mich in Teilen begeistern. Auch „We Bought a Zoo“ merkt man die typische Handschrift Crowes an, was sich besonders durch den Soundtrack und die darin eingesetzt Musik bemerkbar macht. Doch was hat der Film inhaltlich zu bieten?

Der Titel ist Programm. Benjamin Mee (Matt Damon) kauft nach dem Tod seiner Frau einen Zoo, um mit seinen beiden Kindern dem Schatten der Vergangenheit zu entfliehen und einen Neubeginn zu wagen. So einfach, so absurd, so erstaunlich. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit und wirkt dennoch wie eine Fantasie. Der Film ist äußerst emotional und manche Szenen drücken durchaus manipulativ auf die Tränendrüse des Zuschauers, was mich hier jedoch nicht sonderlich gestört hat. Der Film ist einfach – und das können heute nicht mehr viele Filme von sich behaupten – schön. Kein Hintergedanke, keine Meta-Ebene – einfach nur schön.

Neben Matt Damon finden sich Scarlett Johansson, Thomas Haden Church und Elle Fanning im Zoo der Familie Mee ein. Eine absolut runde Besetzung, die für mich jedoch von Maggie Elizabeth Jones übertrumpft wurde – aber hier bin ich wahrscheinlich voreingenommen, denn mich hat noch keine andere Kinderdarstellerin so sehr an meine eigene Tochter erinnert, wie sie. Unglaublich und in manchen Szenen beinahe schon unheimlich. Einen Bonuspunkt hat der Film dadurch auf jeden Fall schon sicher.

Auch wenn es keine Überraschungen gibt, so hat mich der Film über seine komplette Laufzeit bestens unterhalten. Das Drehbuch ist oft nicht perfekt und manchmal hätte ich mir eine etwas dezentere Inszenierung gewünscht. Dennoch hat mich der Film berührt, mich zum Lachen gebracht und mit einem warmen Gefühl ums Herz zurückgelassen. Das braucht man nicht immer, doch ist in unserer Welt, in der Zynismus – besonders in Filmen – häufig mit Coolness verwechselt wird, ab und zu durchaus eine nette Abwechslung. Einfach nur schön und mit einem Bonuspunkt für das Zappelinchen-Look-Alike: 8/10 Punkte.

18 Gedanken zu “Wir kaufen einen Zoo – OT: We Bought a Zoo

  1. Wow, okay, das ist hart. Gerade als Crowe Fan hätte ich nicht gedacht, dass du dem Film wirklich noch so viel positives abgewinnen kannst.
    Das Teil wirkte auf mich die meiste Zeit einfach nur hingeklatscht und mit der großen Zuckergusskelle vergewaltigt.

    Ich war mit dem Film schon nach der Sichtung nicht zufrieden, als ich dann erfahren habe wie die reale Geschichte verbogen wurde, wars dann aber endgültig aus. Crowe hat irgendwann das Geschichten erzählen verlernt. Die Figuren kann er noch, die Story hapert. Leider. Mal sehen was noch so kommt. Bald würde ich sogar einen „Almost Famous 2“ nehmen 😉

    Liken

    • Ich fand es im Rahmen des Films durchaus okay, dass Crowe die reale Geschichte angepasst hat. Damit konnte er die Motivation Benjamin Mees erklären und die Ausgangssituation wurde dramatischer. Da der Film eher idealisiert inszeniert wurde und keinesfalls dokumentarisch, sehe ich das nicht als Kritikpunkt.

      Mit dem Zuckerguss muss man natürlich leben, doch das hat für mich heute einfach funktioniert. Ich kann es nicht erklären, doch manchmal brauche ich auch so etwas – und das hat Crowe wirklich gut hinbekommen!

      Gefällt 1 Person

  2. ich bin ja großer Scarlett Johansson Fan, doch für diesen Film konnte ich mich bisher noch nicht motivieren. Hab öfter drüber nachgedacht, aber letztlich wirkte mir das ganz doch zu kitschig und lahm. Aber ich weiß es ja auch nicht besser und werde mich bald vllt selber davon überzeugen. Und wie du meintest „Das braucht man nicht immer“ aber manchmal kann es ja nicht schaden…

    Liken

    • Es mag durchaus sein, dass der Film von vielen als kitschig und lahm empfunden wird. Ich fand ihn eher angenehm ruhig erzählt und – obwohl durchaus kitschig – emotional mitreißend. Ich mochte den Film einfach, kann aber verstehen, wenn einem das zuviel ist…

      Liken

    • Ich hatte auch nicht vermutet, dass dies ein Film ist, der großen Anklang findet. Mir hat er allerdings ziemlich gut gefallen. Scarlett spielt auch ziemlich gut und bodenständig. Zwar immer noch mit Sex-Appeal, aber nicht so übertrieben, wie in vielen ihrer anderen Filme.

      Liken

  3. Den Film habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit gesehen und war ganz hin und weg. 124 Minuten Realitätsflucht in eine sentimentale Idylle. Sowas brauch‘ ich ab und zu mal 🙂

    Liken

    • Freut mich, dass ich anscheinend nicht der einzige in dieser illustren Runde bin, dem der Film gefällt. Mir geht es da wie dir und manchmal darf es ruhig sentimental und ein wenig kitschig sein.

      Liken

  4. Pingback: Almost Famous – Extended Version (2000) | Tonight is gonna be a large one.

  5. Pingback: Wir kaufen einen Zoo [2011] – 11ersfilmkritiken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.