Don’t Trust the Bitch in Apartment 23 – Season 1

Ein weiterer kurzer Comedy-Snack, den ich trotz seiner kurzen Laufzeit von nur sieben Episoden nicht unerwähnt lassen möchte, ist „Don’t Trust the Bitch in Apartment 23 – Season 1“ (wobei im offiziellen Titel natürlich das Wort Bitch durch B–––– ersetzt wurde).

Auch wenn ich Krysten Ritter recht gerne sehe, so war der ausschlaggebende Einschaltgrund für mich zweifellos das Auftreten von James van der Beek, der sich in dieser Serie selbst spielt. Als alter „Dawson’s Creek“-Freund aus längst vergangenen Tagen, haben bei mir alle selbstironischen Anspielungen natürlich sofort gezündet. Wirklich erfrischend und eindeutig das Highlight der Serie.

Der restliche Inhalt dümpelt irgendwo zwischen überdrehter Sitcom und Bitchiness-of-the-Week. Leider mochte das Konzept der titelgebenden Bitch für mich irgendwie nicht so richtig aufgehen. Somit fand ich einige Handlungsstränge doof und belanglos, andere dafür wieder urkomisch und abgedreht. Insgesamt eine wirklich unterhaltsame Show, die – wenn sie sich in die richtige Richtung entwickelt – durchaus das Potential hat ein kleiner Geheimtipp zu werden: 7/10 (7.2) Punkte.

7 Gedanken zu “Don’t Trust the Bitch in Apartment 23 – Season 1

  1. Da hast du mich an etwas erinnert – zu dieser Serie habe ich den Trailer des Öfteren gesehen, der mich tatsächlich neugierig gemacht hat. Nachdem du zumindest teilweise gut unterhalten wurdest, schaue ich jetzt auch mal rein.

    Liken

    • Ja, unterhaltsam ist die Serie auf jeden Fall. Ich kann mir gut vorstellen, dass eine Staffel mit mindestens 13 Episoden auch einen besseren Eindruck vermittelt hätte. So war das alles noch sehr oberflächlich, doch der Humor ist teilweise wirklich erfrischend.

      Liken

  2. Pingback: Media Monday #53 | Tonight is gonna be a large one.

  3. Ich hatte auch erst Anlaufschwierigkeiten, aber mit der Zeit ertappe ich mich dabei, wie ich Montags schon an die Serie denke und mich vielleicht auch ein bisschen in diese Bitch aus dem Apartment 23 verliebt habe. Leider habe ich noch kein O-Ton-Medium gefunden, so daß ich nach wie vor auf die Ausstrahlung von Pro 7 angewiesen bin.

    Liken

    • Ja, mit der Zeit kommt man rein. Die zweite Staffel fand ich teils sogar noch lustiger, doch leider hat man diese mittendrin abgesetzt. Werde ich vielleicht mal zuende schauen, wenn die restlichen Folgen rauskommen. Ich habe die O-Ton-Version damals auf Hulu gesehen, doch ich glaube die erste Staffel ist dort nicht mehr verfügbar.

      Liken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.