Der Mann, der niemals lebte – OT: Body of Lies

Nach einem anstrengenden Tag, habe ich ich mich heute mit der Blu-ray von Ridley Scotts „Der Mann, der niemals lebte“ belohnt. So zumindest der ursprünglich gefasste Plan. Letztendlich konnte mich der Film jedoch nicht ausreichend begeistern.

body_of_lies_2

Für mich zählt Ridley Scott zu den wirklich großen Regisseuren. Keine Frage. Ob „Alien“ oder „Blade Runner“, „Gladiator“ oder „Königreich der Himmel“. Große Filme eines Kinovisionärs. Bilder, die ich wohl nie vergessen werde. Ganz einfach großes Kino. Sein 2008er Actionthriller „Body of Lies“ hat mich im Kino dagegen völlig kalt gelassen. Kein Interesse für einen weiteren Post-9/11-Film. Doch dank des günstigen Preises, hat der Film nun doch seinen Weg ins heimische Heimkino gefunden. Wohl nicht das beste Argument für eine Sichtung.

Zum Film selbst: Er ist toll inszeniert, gut gespielt und stellenweise wirklich atmosphärisch. Leider jedoch gelingt es der Geschichte – außer in Einzelszenen – überhaupt nicht mitzureißen. Die Figuren bleiben viel zu blass und der Kern des Konflikts wird nur leicht angekratzt. Dafür wird von einer Ecke der Welt in die nächste gesprungen, ohne jedoch wirklich nachvollziehbare Gründe dafür zu liefern. Showeffekte einer sprunghaften Handlung. Nett anzusehen, aber ohne jede Nachhaltigkeit.

Hat mich der Film unterhalten? Gewiss. Wird er mir länger im Gedächtnis bleiben? Mit Sicherheit nicht. Ridley Scott hat mit „Body of Lies“ einen relativ seichten Actionthriller abgeliefert, der an seinem eigenen Anspruch scheitert. Dann lieber noch einmal Stephen Gaghans „Syriana“ anschauen und mehr als nur eine x-beliebige Spionagegeschichte sehen. Leider nicht viel besser als erwartet: 6/10 Punkte.

15 Gedanken zu “Der Mann, der niemals lebte – OT: Body of Lies

  1. Man muss ja auch nicht immer einer Meinung sein. Mich hat der Film nicht überzeugen können. Vielleicht war ich auch nur einfach zu K.O. vom heutigen Tag. Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist der Film für mich nichts, was hängen bleibt. Ich würde ihn sogar noch eine Stufe unter „Black Hawk Down“ einstufen.

    Liken

  2. „Black Hawk Down“ mochte ich eigentlich auch.
    Geschmäcker sind halt wirklich verschieden.

    Was hälts du eigentlich vom „Robin Hood“ Projekt von Ridley Scott?

    Ansonsten hast du dich in der Blauen Welt gut eingelebt?

    Liken

  3. Seine „Robin Hood“-Verfilmung kann durchaus etwas werden, wenngleich für mich „König der Diebe“ wohl schon der nahezu perfekte Robin Hood-Film ist. Außerdem sehe ich Russell Crowe nicht wirklich in der Rolle. Bin dennoch sehr gespannt!

    In der blauen Welt habe ich mich ansonsten – mit bisher nur zwei gesehenen Filmen – ganz gut eingelebt. Ist schon toll der neue Detailgrad, wenngleich es für mich auch kein komplett neues Filmerlebnis darstellt. Dennoch freue ich mich darauf besonders die persönlichen Klassiker nach und nach auf Blu-ray zu sehen.

    Liken

  4. Natürlich hat der Film auch Stärken. Ich fand ihn wirklich erstklassig inszeniert und in Einzelszenen auch mitreißend, jedoch hat einfach der übergeordnete Zusammenhang gefehlt und auch die Charaktertiefe ließ in meinen Augen leider zu wünschen übrig.

    Liken

  5. Hab den noch nicht gesehen, hat mich aber eigentlich interessiert. Aber bei nur 6 Punkten lass ich mir dann doch mal noch Zeit.
    Ich bin allerdings gespannt, wie du „Watchmen“ bewertest, für mich ganz klar ein Must-See (gibts dafür ein deutsches Wort?), ich jedenfalls war begeistert.

    Liken

  6. Lass dich mal von meiner Einschätzung nicht abschrecken. Ist ja keine allgemeingültige Meinung, sondern eine sehr individuelle.

    „Watchmen“ steht auf jeden Fall auf meiner Liste, jedoch hoffe ich immer noch auf einen deutschen Director’s Cut. Da werte ich also noch etwas warten. Ist sozusagen eine Pflichtsichtung…!? 😉

    Liken

  7. Äh ja.. könnte man so sagen.. Als Exportler für USA/GB denke ich mittlerweile überwiegend in Englisch :/
    Bislang haben sich unsere Meinungen zu Filmen fast immer gedeckt, von daher…
    Naja, irgendwie zweifle ich ja daran, dass wir da noch den Directors Cut bekommen. Aber selbst für die Kinofassung gebe ich 10 Punkte. Und zur Not bekommt man den DC auch mal zu vernünftigen Preisen importiert. Ich glaube eine Kollegin von mir geht demnächst in die USA… 😉

    Liken

  8. Läuft der DC auf deutschen Playern? Dann wäre ein Import tatsächlich eine Option. Obwohl das wieder ein Film wäre, den ich auch gerne mit Freunden sehen würde, die Englischen Filmen eher abgeneigt sind. Naja, mal schauen. Ich lasse mir noch etwas Zeit, dann löst sich das „Problem“ ja vielleicht von selbst…

    Liken

  9. Naja, ich dachte das kommt dabei durch, als ich von Import geschrieben habe. Meinen BR-Player werde ich vor Ablauf der 2 Jahre Garantie bestimmt nicht codefree schalten 😉
    The Spirit z.B. ist auch codefree. Und hat ne geniale Bildqualität. Worunter aber anscheinend leider der Film (insbesondere Handlung und schauspielerische Leistungen) leiden musste.^^

    Liken

  10. Ich habe mich mit Blu-ray codefree noch nie so richtig auseinandergesetzt, weiß aber, dass z.B. der neue Oppo auch in dieser Ausfertigung zu kaufen ist.

    „The Spirit“ interessiert mich so gar nicht. Dann lieber „Watchmen“. Nun habe ich aber sowieso noch einige schöne Filme zu abarbeiten. Mal sehen, wann ich dazu komme…

    Liken

  11. Pingback: Media Monday #39 « Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.