The Cave (2005) (WS1)

Nachdem ich mit dem Roman „Ritual“ kürzlich erst wieder in unheimliche Höhlenwelten abgetaucht bin, hatte ich Lust auf Bruce Hunts „The Cave“ bekommen. Ein Film, der mir bei der ersten Sichtung wider Erwarten enorm viel Freude bereitet hat. Der perfekte Snack für einen verregneten Nachmittag.

cave_ws1_1

Auch heute hat mich der Film wieder bestens unterhalten. Für mich sind mit Monstern, viel Wasser und einer ungewöhnlichen Location alle Voraussetzungen für einen Genrehit vorhanden. Herz, was willst du mehr? Der Film ist zudem extrem schön gefilmt, was ein sehr atmosphärisches Abbild der unterirdischen Welt zeichnet. Ich kann wirklich nicht verstehen, warum der Film bei der Kritik und den meisten Genrefans so durchgefallen ist. Vermutlich war „The Descent“ im Kinojahr 2005 einfach zu übermächtig.

Natürlich ist „The Cave“ in erster Linie ein klischeebeladener Genrefilm und keine große Filmkunst. Dennoch – oder gerade deshalb – sollte man ihn auch als solchen genießen und nicht zu sehr hinterfragen. Er fällt somit in direkte Linie mit Filmen wie „Das Relikt“ oder „Pitch Black“, welche ich mir auch immer wieder gerne ansehe. Dieses Mal ist mir zudem – die mir bei der Erstsichtung noch unbekannte – Lena Headey (Sarah Connor, „Terminator: The Sarah Connor Chronicles“) positiv aufgefallen.

Ich kann „The Cave“ allen Freunden von guten Monster- und/oder Unterwasserfilmen nur ans Herz legen. Sieht man einmal von ein paar ziemlich plumpen und ausgelutschten Wendungen in der Geschichte ab, bleibt ein schön gefilmter Monsterfilm mit einer tollen Location übrig. Macht wirklich enorm viel Spaß: 7/10 Punkte.

26 Gedanken zu “The Cave (2005) (WS1)

  1. Ich vermute die Meisten, die die DVD Hülle in der Videothek in den Händen halten, denken sich nur: Ab 12? Ein Horrorflick für Kinder? WTF? *g*

    Davon ab fand ich den aber auch gelungen, aber natürlich kein Vergleich zum besten Horrorfilm der letzten Jahre -> The Descent. 🙂

    Gefällt mir

  2. Das kann natürlich sein… 😉

    Mit „The Descent“ kann dieser Film auch wahrlich nicht mithalten. Muss er meiner Meinung nach aber auch nicht, da er einen ganz anderen Ansatz verfolgt. Neil Marshalls Film ist absolut nervenzerfetzender Horror und „The Cave“ eher ein Abenteuerfilm mit Monstern. Mir gefallen dennoch beide. Gibt sowieso zu wenig gute Höhlenfilme.

    Gefällt mir

  3. Was ist denn „Therminator“? Eine neue Heizung? ;p
    Ich habe „The Cave“ ein mal gesehen, und dachte dann eigentlich nur: Naja.. muss ich kein 2. Mal sehen.
    Aber zufälligerweise hab ich vorhin Pitch Black angeschaut, das erste Mal seit 2004. Und ich war überrascht, hatte den schlechter in Erinnerung. Hat mir heute ziemlich gut gefallen…

    Gefällt mir

  4. Ja, die neue Heizung mit extra viel Power. Danke für den Hinweis! Da hat die ähm… Redaktion einmal wieder geschlafen… 😉

    Mich hatte ja „The Cave“ schon beim ersten Mal begeistert. Aber ich stehe auch auf diese Art von Expeditionsfilm. Pseudowissenschaftliche Forscher dringen in unbekannte Gebiete vor. Lovin‘ it!

    „Pitch Black“ finde ich auch immer wieder unterhaltsam. Hatte ich damals in der Sneak Preview gesehen.

    Gefällt mir

  5. Da passt doch sogar „Therminator 3 – Rise of the Temperature“ 😉

    Naja. Vllt. mochte ich „The Cave“ nicht so, weil ich ihn gezwungenermaßen auf deutsch anschauen musste…

    So, und ich schau jetzt „Snakes on a plane“ ^^

    Gefällt mir

  6. Achja, „Snakes on a Plane“ – auch so ein Film, den ich durchaus unterhaltsam fand, es aber dennoch bei einer Sichtung belassen werde. Da war der Hype dann doch irgendwie zu groß.

    Gefällt mir

  7. Kenne den Film noch nicht. Hört sich aber Interessant an. Aber mal schauen, da ich „The Descent“ nicht so gut fand, (ok bin vielleicht ne Ausnahme :)) aber „Pitch Black“ mag. Die Atmosphäre von „The Descent“ war aber genial, das steht ausser Frage.

    Wenn man auf düstere Filme steht, empfehle ich hier noch „Eden Log“.

    Gefällt mir

  8. Welchem Film – sprich „The Descent“ oder „Pitch Black“ – „The Cave“ nun mehr ähnelt, kann ich gar nicht sagen. Eine günstige Blindsichtung kann jedoch nichts schaden, denn ich wage einmal zu behaupten, dass es kein Totalreinfall wird.

    „Eden Log“ steht auch auf meiner (viel zu langen) Liste. Wird irgendwann bestimmt geschaut!

    Gefällt mir

  9. Sprich nicht von einer viel zu langen Liste.. Hab hier noch nen Meter DVD´s stehen, mal abgesehen von den noch nicht angeschauten Serien..^^
    Und bald kommt noch „Sukiyaki Western: Django“ dazu 😉

    Gefällt mir

  10. Ich habe auch allein gut 100 ungesehene DVDs (sowohl Filme, als auch Serienstaffeln) hier stehen. Eigentlich der pure Wahnsinn. Zwar kenne ich die meisten Filme davon schon, doch sind bestimmt noch 1/3 Neusichtungen dabei. Ich bräuchte mir wohl für Jahre keine neuen DVDs anschaffen, doch wie realistisch das ist wirst du wohl selbst wissen… 😉

    Gefällt mir

  11. Schön nicht alleine mit diesem Problem zu sein. Aber es gibt immer noch Leute die mich ungläubig anschauen, wenn ich sage dass ich noch ungeöffnete Filme im Regal stehen habe. 🙂
    Es werden immer neue Filme veröffentlicht, und dann sind da noch diese verführerischen Schnäppchen überall. Wie soll man da aufhören DVD’s anzuhäufen.

    Auf “Sukiyaki Western: Django” freue ich mich auch, aber leider bekommen wir hier nur die um 22 Minuten gekürzte internationale Version. 😦
    Werde mir vermutlich noch zusätzlich die Japan Blu-ray zulegen, da sind zum Glück auch noch Englischer Ton und UT’s vorhanden.
    So was haben sie leider auch bei Ong-Bak und Revenge of the Warrior gemacht.

    Gefällt mir

  12. Nein, mit diesem Problem bist du wahrlich nicht allein. Seitdem ich nicht mehr studiere ist mein Filmkonsum auch mächtig eingeknickt, denn schließlich ist das Leben kein Wunschkonzert! 😉

    Ungeöffnet ist bei mir dagegen kein Film mehr. Ich muss schon immer einmal reinschauen, etwas im Booklet schmökern etc. Die fallenden Preise machen das Leben wahrlich auch nicht leichter, vielleicht sollte ich alleine deswegen auf Blu-ray umsteigen…

    Zu deinem Django-Problem kann ich nur sagen: Wenigstens interessiere ich mich nicht sonderlich für asiatisches Kino. Da spare ich mir zumindest etwas Zeit.

    Gefällt mir

  13. Auch wenn dich asiatisches nicht so interessiert.. Es ist ein Miike-Film..^^ ich bin jetzt auch kein riesen Miike-Fan, eher Takeshi Kitano, aber bei dem Film spielt Quentin Tarantino mit, es ist ein Western und die Japaner radebrechten sich alle mehr schlecht als recht durchs englische XD
    Aber das mit der 22 Min. kürzeren Fassung wusste ich jetzt nicht… und die BluRay für umgerechnet 30€ bei Amazon JP ist auch nicht gerade günstig, für keinerlei Extras vor allem…

    Übrigens, entschuldigung fürs Off-Topic… und: bin jetzt auch bei den BluRay´lern dabei. Aber DVD´s werden weiterhin gekauft (solche, bei denen man keine BR-Qualität braucht..).

    Gefällt mir

  14. Ja da hast du recht. Der Preis ist leider doch recht happig. Ist auch bei yesasia.com nicht billiger.
    Habe die Info bezüglich der kürzeren Fassung von ofdb.de.

    Willkommen im Blu-ray Club. 😉 Da wird man sein Geld noch schneller los. 🙂

    Ich sollte mich glaube ich auch der Entschuldigung anschliessen, da das hier rein Garnichts mehr mit „The Cave“ zu tun hat.

    Zum Thema kann ich nur noch sagen, dass ich mir den Film für nen Schnäppchenpreis gestern bestellt habe und ihn mir anschauen werde sobald ich ihn habe. 🙂
    Werde nach der Sichtung dann hier meine Meinung kund tun.

    Gefällt mir

  15. So, habe den Film heute bekommen, und ihn gleich in mein abendliches Filmprogramm eingebaut. 🙂
    Film 1: Red Heat, Film 2: The Cave

    Also alles in allem fand ich den Film gar nicht mal so schlecht. Sicher, die Story ist vorhersehbar, aber wenn man sich den Film mit der entsprechenden Einstellung ansieht, hat man doch recht unterhaltsame 90 Minuten. Auch die gebotenen Schauplätze in den Höhlen sind sehenswert.

    Was die Atmosphäre angeht, kommt „The Cave“ nicht ganz an „The Descente“ heran, ist zwar ein paar Jahre her seit ich den gesehen habe, aber dort spielte sich wesentlich mehr in engeren Gängen ab. Wirkte dadurch klaustrophobischer auf mich.

    Was mir auch gut gefallen hat, war das Ende. Könnte aber auch so konzipiert worden sein, dass man eine Fortsetzung gedreht hätte, bei einem Erfolg. Oder man wartet auf den sich in Produktion befindenden „Descente 2“ und schiebt dann ein Sequel nach. 😉

    In einer Wertung ausgedrückt würde ich dem Film 6/10 Punkten geben.

    Gefällt mir

  16. Na, das hört sich doch recht vernünftig an! Atmosphärisch fand ich „The Descent“ ja auch um einiges dicher, wenngleich man bei „The Cave“ ja einen ganz anderen Weg eingeschlagen hat (beinahe schon Höhlen, die Kathedralen ähneln und viele Unterwasseraufnahmen). Deshalb denke ich, dass beide Filme ganz gut nebeneinander existieren können.

    Das Ende war mir dagegen zu platt und zu typisch auf Fortsetzung angelehnt. Aber die wird wohl tatsächlich nicht kommen oder eine billigste Direct-to-DVD-Variante werden.

    Danke für deine Meinung, ist doch immer wieder interessant zu lesen! 🙂

    Gefällt mir

  17. Mit dem platten Ende hast du eigentlich schon recht. Wenn ich es mir nochmals so durch den Kopf gehen lasse.
    Gestern als ich den Film geschaut habe, fand ich es irgendwie passend. 🙂

    Die vielen Unterwasseraufnahmen haben bei mir die Lust geweckt, endlich mal „Into the Blue“ zu schauen. 🙂 Habe den schon ne Weile, aber noch nie geschaut.

    Gefällt mir

  18. „Into the Blue“ kann man sich ruhig anschauen. Die Unterwasseraufnahmen sind – wenn man sowas mag – klasse! Die Geschichte ist dabei eher vernachlässigbar. Sonnige Unterhaltung für zwischendurch eben.

    Gefällt mir

  19. Pingback: Sanctum « Tonight is gonna be a large one.

  20. Pingback: Top 10: Guilty Pleasures « Tonight is gonna be a large one.

  21. Pingback: Media Monday #50 | Tonight is gonna be a large one.

  22. Pingback: Blogparade: 10 Guilty Pleasure-Filme | Tonight is gonna be a large one.

  23. Pingback: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #15 | Tonight is gonna be a large one.

  24. Pingback: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #24 | Tonight is gonna be a large one.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s