Leipzig 2017 #3: Koala, Elefant, Affe und Co. im Leipziger Zoo

Nachdem ich im letzten Artikel bereits über das Aquarium und das Gondwanaland im Leipziger Zoo berichtet habe, stehen in diesem Eintrag die großen Landsäugetiere im Mittelpunkt. Wie ihr seht, war auch der zweite Teil des Tages absolut lohnenswert…

Gerade aufgewacht: mein erster Koala.

Gerade aufgewacht: mein erster Koala.

Das erste Highlight gab es gleich zu Beginn: Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich einen Koala gesehen. Das war schon etwas Besonderes, da diese possierlichen Beutelbären bis zu 20 Stunden am Tag schlafen.

Auch das Elefantenhaus zählt zu den Highlights.

Auch das Elefantenhaus zählt zu den Highlights.

Bei den Elefanten war ich ziemlich beeindruckt von der Anlage und hätte mir sehr gerne das Elefantenbaden angesehen. Hat zeitlich leider nicht geklappt, aber immerhin einer der Gründe, dem Zoo Leipzig einen weiteren Besuch abzustatten.

Der fantastische Spielplatz im ehemaligen Bärengehege.

Der fantastische Spielplatz im ehemaligen Bärengehege.

Eingebettet in der alten Bärenanlage, ist der neue Spielplatz eines der Highlights des Zoos. Wunderbar fantasievolle Klettergerüste, die zum Räubern einladen. Einfach nur großartig. Meine Kids hatten enorm viel Spaß und auch ich wäre am liebsten auf Entdeckungstour gegangen. Ich kenne ja inzwischen schon viele Spielplätze, doch dieser hier war ein echtes Erlebnis.

Die Schimpansen im Zoo Leipzig: "Hey, was glotzt du so?"

Die Schimpansen im Zoo Leipzig: „Hey, was glotzt du so?“

Als Orang-Utan lasse ich es lieber gemütlich angehen...

Als Orang-Utan lasse ich es lieber gemütlich angehen…

Weiter ging es ins Pongoland, der beeindruckenden Menschenaffenanlage. Alleine hier hätten wir uns stundenlang aufhalten können, bieten die weitläufigen Gehege doch unzählige Versteck- und Beschäftigungsmöglichkeiten für die Tiere.

Die Giraffen im Zoo Leipzig: Es kommt nur auf die richtige Perspektive an.

Die Giraffen im Zoo Leipzig: Es kommt nur auf die richtige Perspektive an.

"Ja, ich sitze da, wo Erdmännchen immer sitzen."

„Ja, ich sitze da, wo Erdmännchen immer sitzen.“

Weiter ging es Richtung Afrika, wo uns Giraffen, Erdmännchen, Nashörner usw. erwarteten. Es ist wirklich unglaublich wie groß die Anlage inmitten von Leipzig doch ist. Sehr imposant und trotz der vielen Besucher hatten wir nie das Gefühl, in den Menschenmassen unterzugehen.

Schon imposant, so ein Nashorn.

Schon imposant, so ein Nashorn.

Ein völlig entspannter Gepard.

Ein völlig entspannter Gepard.

Am Ende des Tages haben wir gut und gerne acht Stunden im Zoo Leipzig verbracht – und wir hatten noch nicht einmal alles gesehen. Ich kann den Besuch des Leipziger Zoos nur jedem (speziell mit Kindern) ans Herz legen. Was wir am letzten Tag unserer Reise erlebt haben, erfahrt ihr im letzten Eintrag der Reihe…

12 Gedanken zu “Leipzig 2017 #3: Koala, Elefant, Affe und Co. im Leipziger Zoo

  1. Pingback: Media Monday #333 | moviescape.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s