Abenteuer Kind #45: Die Firmung des Zappelinchens

Die Erstkommunion des Zappelinchens liegt inzwischen schon drei Jahre zurück. Verrückt. Kurz darauf kam Corona und hat letztes Jahr noch die Kommunion des Zwergofanten bestimmt. Nun also die Firmung des Zappelinchens. Ich konnte mir nicht viel darunter vorstellen und wusste nur, dass die Feier eine Bestätigung des Glaubens sei und nicht ganz so bedeutsam wie die Kommunion. Jedoch gab es auch hier im Vorfeld einige Vorbereitungen und somit waren wir froh, als der Tag ohne Corona-Ausfälle und mit Sonnenschein gekommen war.

Die passende Frisur zum Anlass

Die passende Frisur zum Anlass

Unser Samstag hat recht früh begonnen, da sich alle Familienmitglieder noch rausputzen wollten. Gegen 9 Uhr kamen dann die Gäste, welche sich auf Pat*innen und Großeltern beschränkt haben. Nach der obligatorischen Foto-Session im Garten, sind wir Richtung Kirche aufgebrochen.

Kirche und Altar waren entsprechend geschmückt

Kirche und Altar waren entsprechend geschmückt

Die Firmkerze des Zappelinchens

Die Firmkerze des Zappelinchens

Die Kirche selbst hat deutlich länger gedauert als ich vermutet hatte. Es war aber ein ganz schöner Gottesdienst und Pfarrer samt Vikar(?) haben sich ausgiebig Zeit für jeden einzelnen Firmling genommen. Positiv fand ich zudem, dass so gut wie alle  in der Kirche Masken getragen haben. Das hat sich deutlich sicherer angefühlt als bei der Konfirmation des Patenkindes vor zwei Wochen, bei der wir die Außenseiter mit Maske waren.

Sekt und Kuchen gab es am Nachmittag

Sekt und Kuchen gab es am Nachmittag

Der Tischschmuck war entsprechend festlich

Der Tischschmuck war entsprechend festlich

Eine leckere Erdbeertorte durfte auch nicht fehlen

Eine leckere Erdbeertorte durfte auch nicht fehlen

Nach der Kirche liefen wir weiter in die Stadt zum Mittagessen. Nach dieser ordentlichen Stärkung ging es zu uns nach Hause und das Zappelinchen durfte erst einmal Geschenke auspacken. Später gab es dann noch Sekt, Kaffee und Kuchen. Die Kinder haben gespielt und wir Erwachsenen geplaudert. Gegen 17 Uhr sind dann die letzten Gäste gegangen. Wir haben noch aufgeräumt und als wieder Normalität bei uns im Wohnzimmer herrschte, habe ich mich noch zu einem Abendlauf aufgemacht. Das hat gut getan nach einem Tag voller Schlemmereien.

Also liebe Leser, wie lautet die Moral der Geschichte?

Auch als Außenstehender entwickelt man langsam Routine bei solch katholischen Festen. Das Zappelinchen war sehr zufrieden mit dem Tag und das ist schließlich das Wichtigste.

Mehr aus der “Abenteuer Kind”-Reihe…

8 Gedanken zu “Abenteuer Kind #45: Die Firmung des Zappelinchens

  1. Pingback: Media Monday #568 | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.