Media Monday #346

Das Wochenende ist schon wieder vorbei und aufgrund des miesen Wetters haben wir nichts unternommen. Immerhin eine Runde laufen war ich. Ansonsten gab es einiges an Hausarbeit, Brettspiele mit den Kids und ich habe die Gitarre gequält. Nächste Woche hat der Rest meiner Familie Faschingsferien, während bei mir der Alltag weitergeht. Der erste Schritt in die neue Woche besteht natürlich aus der Beantwortung der Fragen des Medienjournals. Viel Spaß damit… 🙂

Media Monday #346

  1. Der Hype, der um frisch veröffentlichte Trailer (wie beispielsweise zu dem Teaser-Trailer zum Superbowl-Teaser zum Trailer zum Teaser zu „Solo: A Star Wars Story“) entsteht, wirkt auf mich reichlich absurd.
  2. Wenn draußen die Karnevals-Jecken toben und feiern bleibe ich zu Hause und schaue mit „Mount St. Elias“ lieber eine packende Bergsteiger-Doku.
  3. Am besten sind Spezialeffekte ja eigentlich immer dann, wenn sie sich nahtlos in das Geschehen einfügen. Paradebeispiel hierfür sind die Filme von David Fincher wie zum Beispiel „Zodiac“.
  4. Von all den Lizenzprodukten, die man so zu diversen Franchises bekommt, mag ich die Playmobil-Figuren zu „Ghostbusters“ und „Drachenzähmen leicht gemacht“ am liebsten (siehe auch unten).
  5. Theaterstücke, die als Film adaptiert werden, können wunderbar funktionieren, wie man an „Arsen und Spitzenhäubchen“ oder „Der Gott des Gemetzels“ sieht.
  6. Beim Bücherkauf lasse ich mich ja vorrangig von den Bloggern und Podcasts in meiner schon viel zu lange nicht mehr aktualisierten Blogroll inspirieren/beeinflussen, denn ihr macht mir immer wieder neue Bücher schmackhaft.
  7. Zuletzt habe ich wieder einmal den 80er-Jahre-Klassiker „Big“ mit Tom Hanks gesehen und das war großartig, weil der Film für mich immer noch genauso gut funktioniert, wie damals vor gut 25 Jahren.

Der großartige Ecto-1 von Playmobil (mehr davon auf Instagram):

Who you gonna call? #ghostbusters #Playmobil #ecto1 @playmobil

A post shared by bullion | moviescape.blog (@moviescape.blog) on

58 Gedanken zu “Media Monday #346

  1. Das mit den Trailern ist auch mittlerweile nur noch lächerlich. Teaser, Teasertrailer, Teaser der den Trailer teasert, Trailer der den Teaser trailert, Teasertrailer der den Trailerteaser verwirft, irgendwo in dem ganzen Quatsch gibt es dann vielleicht auch mal Informationen zum Film, dann noch 5 Trailer hinterher und drei Tage später kommt der Film raus und alle kennen ihn schon auswendig, weil man schon 2/3 in dem ganzen Trailerteasergewusel gesehen hat. Deshalb gucke ich nie Trailer zu Filmen, die mich wirklich interessieren.

    Ich bin nebenbei ganz froh, dass du bei den Spezialeffekten kein allzu aktuelles Beispiel genommen hast. Da hätten wir vermutlich monatelang diskutiert.

    Gefällt 1 Person

    • Ich schaue die meisten Trailer schon im Vorfeld, wenn ich auch nie sicher bin, welche Version ich nun erwische. Und die ganzen Vorankündigungen zu Trailern? Völlig lächerlich.

      Ach, bei den Filmen, die du meinst, sticht das CGI ja komplett heraus. Das gab es auch früher schon. Der dezente Einsatz ist dann oft doch noch mal etwas Besonderes.

      Gefällt 1 Person

  2. Also Meine Familie fährt auch auf die beiden Playmobilthemen ab. Maus hat sich den Marshmallowman gekauft 🙂 Junior hat Slimer und den Eiswagen.
    Von den Dragons steht hier das Schiff, das Katapult und Berg 🙂 Junior ist Drachenfan 🙂
    Mit Karneval kannst mich auch jagen 🙂

    Gefällt 1 Person

      • Immerhin ist Pfingsten ja früh dieses Jahr! Tröstet dich das ein bisschen? 😉 Ich habe aber auch nur drei Tage im April frei und den nächsten längeren Urlaub lustigerweise auch erst Pfingsten. 🙂

        Ich freu mich sehr, dass das mit dem Ferienhaus geklappt hat! Hoffentlich spielt das Wetter einigermaßen mit und ihr habt tolle Tage im schönsten Bundesland der Welt. ♥

        Gefällt 1 Person

      • Geteiltes Leid ist halbes Leid… 😉
        Zudem gibt es davor ja noch ein paar Feiertage. Dennoch wird es hart werden, an Ostern die gesamten, restlichen Ferien durchzuarbeiten. Aber so ist das eben als Mann einer Lehrerin.

        Yeah, das wird bestimmt gut! Freue mich schon sehr darauf. Wenn du noch Tipps für die Gegend hast, jederzeit gerne! 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Stimmt, Ostern und Himmelfahrt kann uns keiner nehmen. Vielleicht habt ihr bei Euch auch noch irgendwas Katholisches, das ich jetzt nicht auf dem Schirm habe. 😀

        Ich denk nochmal scharf nach, was sich in der Nähe von Dagebüll lohnt. Ich nehme an, ihr fahrt mit dem Auto? Dann würde ich auf jeden Fall den Strand in St. Peter-Ording besuchen – der ist echt ein Highlight, auch wenn das noch eine ganze Strecke ist. Ansonsten hat Husum Charme – klein, aber fein. ♥

        Gefällt 1 Person

      • Und den ersten Mai nicht zu vergessen. Mehr haben wir vor Pfingsten dann tatsächlich auch nicht… 😉

        Yep, wir fahren mit dem Auto. Dann sind wir maximal flexibel und können die nähere bis weitere Umgebung erkunden. Hach, das wird toll! 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Oh, den ersten Mai habe ich vergessen. Stimmt, den haben wir auch noch. Leider ein Dienstag dieses Jahr… :-/

        Wenn ihr mit dem Auto angekommen seid, ist es bestimmt super. Ist von Euch aber tatsächlich erstmal eine kleine Weltreise, oder? Dagebüll liegt leider nicht an der Autobahn… 😀

        Gefällt 1 Person

      • Ja, das ist doof, aber ich vermute dass ich bis dahin noch ein paar Überstunden ansammle. Vielleicht springt der Montag dann ja doch noch raus… 😊

        Ja, da werden wir den ganzen Tag unterwegs sein. Davor graust es mir auch etwas. Doch für 10 Tage lohnt es sich schon. Und rückblickend ist die Reisezeit ja auch immer schön und gehört zum Urlaub.

        Gefällt 1 Person

      • Wie bitte, Überstunden kurzfristig an einem Brückentag abbauen? Sowas geht bei euch? Nicht schlecht. 🙂 Bei uns geht der Kampf um Brückentage Anfang des Jahres los, wird einmal ausgefochten und ist dann in Stein gemeißelt. Überstunden kann man immer abbauen, nur nicht dann. 😉

        Zehn Stunden Fahrt sind natürlich ein echter Klopper. Ich hoffe, dass ihr zumindest einigermaßen gut durchkommt und nicht vor dem Elbtunnel oder in irgendeiner der tausend Baustellen in Schleswig-Holstein im Stau steht. Hatte ich mal erwähnt, dass die Autobahn in Schleswig-Holstein gerade von zwei- auf dreispurig ausgebaut wird und deshalb zu großen Teilen eine Baustelle inkl. schmaler Fahrbahn und 80 km/h-Beschränkung ist? :-/ Aber vielleicht könnt Ihr auch irgendwo an der Westküste hochfahren und diesen schlimmen Abschnitt vermeiden…

        Gefällt 1 Person

      • Mit dem Team muss ich das schon klären und ein paar Wochen vorher anmelden auch, doch irgendjemand ist meist schon da – und selbst wenn einmal nicht. Einen Tag geht das schon. Da sind wir tatsächlich relativ flexibel… 🙂

        Ohje, das klingt ja nicht so berauschend. Ich werde im Vorfeld den Verkehr genau beobachten, doch wenn es einen mi Stau erwischen soll, dann ist das so. Wir haben ja letztes Jahr auch sechs Stunden nach Leipzig gebraucht, obwohl es maximal drei hätten sein sollen…

        Gefällt 1 Person

      • Puh, sechs Stunden Fahrt statt drei Stunden Fahrt sind natürlich auch ganz schön übel. Aber scheinbar ist es aktuell kaum möglich, längere Strecken in der angepeilten Zeit zu schaffen. Eigentlich dauert die Fahrt zu meinen Eltern laut Navi etwa 3 1/2 Stunden – wenn wir in 4 1/2 Stunden da sind, sind wir schon gut durchgekommen. Meistens weiß man nicht mal genau, wo man die Zeit eigentlich genau verloren hat…
        Ich drück die Daumen, dass es für euch keine Odyssee an die Nordsee wird. Wann seid ihr genau dort im Urlaub?

        Gefällt 1 Person

      • Ja, völlig richtig. Ich wäre auch lieber mit dem Zug gefahren, doch brauchen wir oben eben ein Auto. Da hat man eben nicht viel Wahl und ich kann nur hoffen, dass das Glück auf unserer Seite ist. Den genauen Zeitraum lasse ich dir anders zukommen, das will ich nicht unbedingt offen im Blog stehen haben… 😉

        Gefällt 1 Person

      • Ach, die Deutsche Bahn ist auch nicht das Wahre, glaub mir. Unpünktlich, teuer, überfüllt, nervige Menschen – ich bin das Bahnfahren tatsächlich ziemlich leid inzwischen. Ist schon richtig, dass ihr mit dem Auto fahrt. Lieber mit der Familie im Stau als mit 400 anderen im stickigen ICE. 😉

        Gefällt 1 Person

      • Das ist das Schöne: Der ICE fährt von Nürnberg aus direkt durch. Mal sehen, ich habe mit den Öffentlichen ja keine Erfahrungen. Beruflich bin ich nach Berlin immer geflogen, doch da Air Berlin weg ist, gibt es auch keine guten Verbindungen mehr.

        Gefällt 1 Person

      • Ihr müsst schon mal nicht umsteigen, das ist sehr gut. Normalerweise ist das der Tod einer jeden Reise mit der Deutschen Bahn. Ich muss momentan – wegen Fehlplanungen der Bahn – auf der Fahrt zu meinen Eltern drei Mal umsteigen. Da kann man sich auch gleich die Kugel geben oder einfach zu Hause bleiben.

        Gefällt 1 Person

      • Ich wünsche euch, dass alles klappt. Wollte dich auch nicht demotivieren oder den Miesepeter spielen. Meine eigenen Erfahrungen waren in den letzten Monaten einfach schlecht, was aber teilweise auch mit der schlechten Kommunikationspolitik der Bahn bei Problemen zusammenhängt. Da fühlte ich mich als Reisende bisweilen wirklich veralbert und schlecht behandelt. Wenn der Herr Koch und ich wieder weiter im Norden wohnen, werden mir diese Bahnfahrten zur Familie definitiv nicht fehlen…

        Gefällt 1 Person

      • Ich verstehe, dass sich das bei euch wohl auch ballt, gerade wenn ihr häufiger unterwegs seid. Wenn ich dreimal im Jahr mit den Öffentlichen fahre, dann ist das vermutlich schon viel und auch eher nur Kurzstrecken. Insofern fehlt mir da (glücklicherweise) die Erfahrung.

        Gefällt 1 Person

      • Ach, so oft fahre ich auch nicht. Ist ja nicht sonderlich billig und lohnt sich für ein normales Wochenende auch nicht, weil die Entfernung einfach zu weit ist. Mir reichen die drei, vier Mal pro Jahr aber trotzdem. Jedes Mal wieder schwöre ich mir, mich nicht aufzuregen – und jedes Mal wieder versage ich. 😀

        Gefällt 1 Person

      • Wir haben ein Auto. Der Herr Koch arbeitet nicht in Braunschweig und fährt damit zur Arbeit. 🙂 Wenn wir zusammen unterwegs sind, dann immer mit dem Auto. Aber wenn ich mal alleine zu meiner Familie fahre, nehme ich immer die Bahn. Ich fahre nicht besonders gern Auto und schon gar keine solch langen Strecken. :-/

        Gefällt 1 Person

      • Waaas? Ich soll über 300 Kilometer per Fahrrad fahren? Du spinnst ja wohl! 😀
        Zwei Autos sind für uns aktuell absolut überflüssig. Ich fahre zehn Minuten mit dem Rad zur Arbeit und bei schlechtem Wetter mit dem Bus (da muss es aber wirklich schon Mistforken regnen). Außerdem sollte ich zu meiner Autofahrabneigung vielleicht noch sagen, dass sie so schlimm ist, dass ich schon seit Jahren nicht mehr selbst gefahren bin und es auch nicht vermisse. Außer in Momenten, wenn die Deutsche Bahn mich im Stich lässt. 😀

        Gefällt 1 Person

      • Ach, so einen Fahrradurlaub stelle ich mit eigentlich ganz entspannend vor… 😊

        Wir haben eigentlich schon immer zwei Autos, deshalb kann ich es mir wohl auch nicht mehr anders vorstellen. Aber wir wohnen ja auch „am Land“. 😁

        Gefällt 1 Person

      • Mach doch mal einen Fahrradurlaub und berichte dann, wie es war. Ich muss ja nicht immer der Vorreiter sein. 😀

        Ich komme auch vom Dorf und meine Eltern hatten und haben auch zwei Autos. Auf dem Land ist es unmöglich, das nicht zu haben. Ich hab mich im Studium aber richtig daran gewöhnt, nicht mehr aufs Auto angewiesen zu sein und finde das sehr angenehm. Trotzdem wäre es komplett ohne Auto für uns hier auch schwierig. Das Einkaufen per Fahrrad oder Bus und Bahn wäre schon sehr unpraktisch…

        Gefällt 1 Person

      • Das ist wohl wirklich auch Gewöhnungssache. Zwei Autos sind sicher Luxus (wenngleich wir zu Beginn auch wirklich grenzwertig unterwegs waren und oft liegengeblieben sind), doch inzwischen würde es auch gar nicht mehr anders gehen, mit Kids rumfahren, zu zwei Arbeitsstellen kommen und und und. Das Einkaufen ist zudem ein gutes Beispiel, was ohne Auto richtig doof wäre.

        Gefällt mir

  3. Pingback: Media Monday #347 | moviescape.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s