Konsumrausch 2017

Habe ich nicht erst vor ein paar Minuten den das Fest einleitenden Artikel mit meinen Weihnachtswünschen geschrieben? Die letzten drei Tage sind unfassbar schnell vergangen und ich kann mich nur noch an einen Rausch aus Essen, Trinken und Geschenkpapier erinnern. Heiligabend haben wir, in Gegensatz zu letztem Jahr, mit den Schwiegereltern bei uns gefeiert, am ersten Weihnachtsfeiertag waren wir auswärts essen und die zweite Bescherung gab es bei meinem Bruder. Am heutigen zweiten Feiertag waren wir zum Brunchen bei meiner Schwägerin eingeladen, wo man schon deutlich gemerkt hat, dass die Kids (unsere beiden und ihre Cousins und Cousinen) so langsam aber sicher wieder ein wenig Normalität brauchen können. Auch ich muss wieder sehr brav gewesen sein und wurde reichlich beschenkt:

So viele tolle Geschenke!

So viele tolle Geschenke!

Neben der bereits erwähnten Blu-ray von „Mount St. Elias“, die mir Flo Lieb hatte zukommen lassen, bekam ich eine edle Ledertasche für die Arbeit und sechs schöne Weizenbiergläser. Auch für mein leibliches Wohl wurde gesorgt und ich durfte einen Scotch und etliche Leckereien (ein halbes Kilo Marzipan!) auspacken. Das Highlight war jedoch der Ecto-1 der Ghostbusters von Playmobil. Damit hätte ich wirklich nie und nimmer gerechnet, auch wenn ich schon immer versucht habe, den Zwergofanten dafür zu begeistern. Er hält sich jedoch lieber an die Drachenreiter. Mal sehen, ob mein Spielzeug das nun ändert… 😉

Wie habt ihr die Feiertage verbracht? Habt ihr auch so viel gegessen wie ich ( das ist fast nicht möglich)? Was lag bei euch unter dem Baum? Und habt ihr noch frei oder müsst ihr morgen schon wieder ran?

23 Gedanken zu “Konsumrausch 2017

  1. Puh, Weihnachten 2017 klingt so langsam aus. Morgen ruft die Pflicht wieder, aber Arbeiten zwischen den Jahren ist meist entspannt, quasi mit gezogener Handbremse. Dafür geht`s ab 2018 wieder mit Volldampf voraus. Glücklicherweise entfliehen meine Frau und ich uns dem Silvester- und Neujahrsstress, da wir uns am 31. (!) in den Flieger Richtung Lanzarote verabschieden. Eine Woche gutes (als Hamburger bin ich da bescheiden) Wettter ist sicher eine schöne Abwechslung zum derzeit hier vorherrschenden Schmuddelwetter.
    Ja, es ist möglich, mehr als du zu essen. Hier tippt grad der lebende Beweis dafür auf seiner Tabloid-Tastatur. Die letzen drei Tage waren eine einzige große Mahlzeit, unterbrochen von ein paar Schlucken Wein….bzw Mineralwasser. Da muss ich jetzt wieder auf Normalmaß (in jeder Hinsicht) zurückdrehen, sonst wird es unangenehm.
    An Heiligabend war großes Familientreffen, auch wenn wir kein riesiger Clan sind. Dafür aber durchsetzt mit „Typen“. Das endet regelmäßig entweder in einem fürchterlichen Streit mit üblen Verwünschungen oder in einem wirklich kurzweiligen und lustigen Abend. Glücklicherweise hat sich in diesem Jahr ziemlich schnell letztere Ausprägung durchgesetzt. Es war ein absolut gelungener Abend. Und das Kartenspiel Skip-Bo wurde auch noch erlernt, so das also auch das pädagogische nicht zu kurz kam.
    Der erste Weihnachtstag ist in unserer Casa traditionell als „Schlafanzugtag“ gesetzt. So denn auch in diesem Jahr. Auf dem TV-Programm stand natürlich „Schöne Bescherung“, eine erneute Sichtung von „Tatsächlich…..Liebe“ sowie „Grand Budapest Hotel“. Später am Abend dann noch die ersten 3 Folgen der neuen Netflix-Serie „The Punisher“. Empfehlenswert.
    Am heutigen 2. Weihnachtstag haben die Patenkinder samt deren Eltern vorbeigeschaut und es wurde ein turbulenter und sehr ausgedehnter Nachmittag, der sicher noch immer nicht zu Ende wäre, wenn die Ausdauer „der Lütten“ nicht irgendwann erfschöpft gewesen wäre.
    Mit einem Ghostbusters-Mobil kann ich leider nicht mithalten. Dafür lagen unter dem Weihnachtsbaum das Yellow Submarine von Lego sowie eine Dauerkarte für die Fantasy Filmfest White Nights Ende Januar in HH. Das Programm liest sich vielversprechend, aber 10 Filme an 2 Tagen sind auch nicht ganz ohne. Ich freue mich schon drauf.
    Ich bin einerseits froh, dass die Tage des Schlemmens vorbei sind, auf der anderen Seite vermisse ich schon jetzt die ganz besondere Atmsophäre der Weihnachtszeit.

    Gefällt 1 Person

    • Oh, wow! Noch eine Woche Urlaub, also so richtig Urlaub. Das ist toll und beneidenswert. Da wünsche ich dir und deiner Frau viel Spaß! Über Weihnachten könnte ich mir das nicht vorstellen, aber Silvester würde ich auch ganz gerne entfliehen… 😉

      Beim Essen kann ich bestimmt mithalten, zumal es bei uns noch nicht vorbei ist. Zwischen den Jahren stehen noch ein Geburtstag und ein groß gefeierter Hochzeitstag an. Da wird es wieder ordentlich zu schlemmen geben – und ich werde meinen Urlaub auch noch entsprechend auskosten und mich an Leckereien und Whisky und Co. laben.

      Schlafanzugtag klingt super! Hätte ich auch gerne. Bei uns ist das eher der 1. Januar, auch wenn es seit den Kids nicht mehr wirklich klappt. Vielleicht ist aber zumindest ein Disney-Film am Nachmittag drin… 🙂

      Das Yellow-Submarine-Lego klingt super und was die Fantasy-Filmfest-Karten angeht, bin ich sogar extrem neidisch! Das wird super. Ich war schon lange nicht mehr. Und 10 Filme an zwei Tagen. Wow! Viel Spaß schon einmal… 🙂

      Gefällt mir

  2. Pingback: Mount St. Elias (2009) | moviescape.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s