Urlaub zu Hause 2021 #2: Klettern am Höhenglücksteig bei Hirschbach

Nach dem Bericht über unsere Wanderung auf den Ochsenkopf, steht noch mindestens ein weiterer Artikel aus. Aufmerksame Leser*innen erinnern sich vielleicht, dass ich zum Geburtstag einen Klettersteigkurs geschenkt bekommen habe. Am letzten Urlaubswochenende war es dann soweit und die Frau Lehrerin und ich haben uns aufgemacht, um den Höhenglücksteig bei Hirschbach zu erklimmen… 🧗‍♂️

Der Ausblick von ganz oben

Der Ausblick von ganz oben

Da wir die Kinder zuvor bei den Großeltern abgegeben haben, hatten wir eine ca. 40-minütige Anreise. Sehr entspannt. Aus unserer Gruppe kamen die Teilnehmer*innen teils von deutlich weiter her. Wir haben schon wirklich Glück, in Tagesfahrweite solch einer schönen Gegend zu wohnen.

Der Start bei den Übungssteigen

Der Start bei den Übungssteigen

Gebucht hatten wir den Kurs übrigens über Aktiv Reisen, was ich auch sehr empfehlen kann. An dem sonnigen Tag war der Höhenglücksteig gut besucht und wir sind teils anderen Gruppen mit über 15 Personen pro Führer*in begegnet. Bei uns waren es gerade einmal acht Kletter*innen, was wirklich angenehm war. Die Bergführerin unserer Gruppe war zudem sehr professionell, nett und hatte stets einen Blick für die Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer*innen. Kann ich nur weiterempfehlen!

Die erste Aussicht außen am Felsen war atemberaubend

Die erste Aussicht außen am Felsen war atemberaubend

Nachdem wir unsere Ausrüstung erhalten haben, sind wir ca. 30 Minuten zum Übungssteig gewandert. Das war sehr entspannt und hat uns gut eingestimmt. Danach wurden wir mit unserer Ausrüstung vertraut gemacht und dann ging es auch schon los. Ich werde nie vergessen, wie ich im ersten Abschnitt des Höhenglücksteig (hier bekommt man einen guten Eindruck von seinem Aufbau) um die erste Kurve geklettert bin und plötzlich in einer sonnigen Felswand mit grandiosem Ausblick über die Landschaft hing. Atemberaubend! 😍

Eine Eidechse hat sich auch blicken lassen

Eine Eidechse hat sich auch blicken lassen

Nach dem ersten Abschnitt gab es eine kurze Verschnaufpause und unsere Führerin kümmerte sich um ein in Tränen ausgebrochenes, zurückgelassenes Mitglied einer anderen Gruppe gekümmert. Eben einer solchen Gruppe mit 15+ Teilnehmer*innen. Der erste Teil war zwar noch nicht wirklich schwierig zu klettern, aber teils durchaus herausfordernd.

Kurz vor dem Ende des zweiten Abschnitts

Kurz vor dem Ende des zweiten Abschnitts

Der zweite Abschnitt hat mir wohl am meisten Spaß gemacht. Ein wenig anspruchsvoller und landschaftlich erneut wunderschön. Alle Teilnehmer*innen unserer Gruppe sind gut durchgekommen. Danach waren die ersten drei Stunden auch schon vorbei und wir haben uns bei einer Brotzeit gestärkt.

Überall fantastische Felsformationen

Überall fantastische Felsformationen

Vor der dritten Etappe ging es noch durch eine Halbhöhle, durch die wir mittels Seilsicherung geklettert sind. Technisch war das nicht sonderlich schwierig, doch der enge Raum hat mich mit meinen knapp zwei Metern Körpergröße vor ganz andere Herausforderungen gestellt. Danach ging es dann auf den herausfordernden dritten und finalen Abschnitt des Höhenglücksteig:

Ich hänge ganz rechts außen am Felsen

Ich hänge ganz rechts außen am Felsen

Den letzten Teil haben nur noch drei Mitglieder unserer Gruppe in Angriff genommen. Ich war einer davon. Vermutlich hätte ich weiter oben erwähnen sollen, dass dies meine erste Erfahrung auf einem Klettersteig war. Ansonsten habe ich über die letzten Jahre nur Erfahrungen in diversen Hochseilgärten gesammelt. Da ich auf diesem Blog nahezu alles dokumentiere, weiß ich auch, dass ich vor 12 Jahren zum ersten Mal in solch einem Klettergarten war. Verrückt!

Landschaftlich ist der Höhenglücksteig einfach wunderschön gelegen

Landschaftlich ist der Höhenglücksteig einfach wunderschön gelegen

Man wird von vielen wunderschönen Ausblicken belohnt

Man wird von vielen wunderschönen Ausblicken belohnt

Dieser letzte Abschnitt hatte es in sich. Kurz vor uns musste unsere Bergführerin eine Kletterin aus der Wand retten, welche die Kraft verlassen hatte. Das hat bestimmt 20 Minuten gedauert und während dieser Zeit hingen wir in der Wand. Glücklicherweise hatte ich eine recht bequeme und kraftschonende Position. Am Ende dieses Abschnitts musste ich auch ziemlich kämpfen: Meine Wanderschuhe waren zu groß für viele Löcher und die Wand war ziemlich glatt. Dennoch habe ich es geschafft und war froh um das Klettererlebnis.

Ein leckeres Eis am Ende als Belohnung für die Kletterei

Ein leckeres Eis am Ende als Belohnung für die Kletterei

Nach einer weiteren optionalen Steilwand, die ich nur angetestet habe, ging es nach sechs Stunden zurück zum Parkplatz. Glücklich, zufrieden, voll neuer Eindrücke und auch ziemlich K.O. Danach gab es im nahegelegenen Hersbruck noch ein leckeres Eis, bei dem wir den Tag noch einmal Revue passieren ließen.

Hier könnt ihr, bei Interesse, unsere Strecke nachvollziehen:

Unsere Wanderroute (via Garmin)

Unsere Wanderroute (via Garmin)

Distanz: 9.61 km
Zeit: 06:00:39
Anstieg: 213 m
Ø Pace: 37:32 min/km
Ø Geschwindigkeit: 1.6 km/h
Ø Herzfrequenz: 93 bpm
Ø Temperatur: 26 °C
Kalorien: 1512 kcal

Ich kann allen Klettereinsteigern den Höhenglücksteig nur empfehlen. Auch das Klettern in der Gruppe mit Anleitung war genau die richtige Entscheidung. Passt bei der Wahl der Anbieter aber auf, dass die Gruppengröße begrenzt ist. Ich hatte viel Spaß und kann mir vorstellen, einmal wieder zurückzukehren bzw. einen anderen Klettersteig auszuprobieren. 👍

5 Gedanken zu “Urlaub zu Hause 2021 #2: Klettern am Höhenglücksteig bei Hirschbach

  1. Pingback: Media Monday #534 | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.