Media Monday #460

Morgen starte ich in die sechste Home-Office-Woche und das alles fühlt sich immer mehr an wie ein Traum. A propos Traum: Ich träume momentan extrem intensiv und sehr wirres Zeug. Meist hat es etwas mit der Arbeit zu tun. Das ist dann wohl dieses Unterbewusstsein. Ansonsten ist das Wochenende wieder viel zu schnell vergangen. Wir haben einen Social-Distancing-Geburtstag über den Gartenzaun gefeiert und die restliche Zeit ist von diversen Aktivitäten gefressen worden. Ein paar davon findet ihr in meinen Antworten auf die Fragen des Medienjournals. Bleibt gesund! 💙💚💛

Media Monday #460

  1. Im Moment scheint es mir fast als wären wir mit der COVID-19-Situation an einem kritischen Punkt angekommen und die nächsten Wochen werden zeigen, inwiefern wir als Gesellschaft verantwortlich mit den neu gewonnen Freiheiten umgehen können (oder ober wir direkt zurück auf Start gehen müssen).
  2. Wenn ich einmal näher drüber nachdenke, dass ich unseren Sommerurlaub wohl stornieren werde, und er sich nicht unter den besten Reiseziele eingliedern wird, dann bin ich wirklich traurig. 😢
  3. Etwas anderes als Gold sollte man tunlichst nicht auf die Goldwaage legen, schließlich ist es eine Goldwaage.
  4. Was ich in den letzten Wochen (für mich) entdeckt habe ist mich jeden Tag in irgendeiner Form zu bewegen, sei es Laufen, Radfahren, Spazieren gehen oder Inline skaten (siehe Foto unten).
  5. Ein Filmabend mit der Familie vermag mich eigentlich immer zu begeistern, doch leider war „Playmobil: Der Film“ dann doch recht schwach.
  6. Ansonsten wäre es doch toll, wenn wir für unsere Gesellschaft, das Klima und die Natur aus dieser Situation lernen würden.
  7. Zuletzt habe ich den Dokumentarfilm „Unbreakable: The Western States 100“ (zurzeit kostenlos aus YouTube) gesehen und das war unglaublich motivierend und mitreißend, weil die Leistung der Läufer gigantisch ist und ich heute gleich laufen gehen musste, um die 100 km im April vollzumachen.

Meine über 20 Jahre alten Inline Skates fahren immer noch (mehr Einblicke dieser Art findet ihr auf meinem Instagram-Account):

16 Gedanken zu “Media Monday #460

  1. Ich träume auch ganz wildes Zeug, von Schule, Reisen (in NYC haben die keinen Mundschutz getragen!!! 😱), Familie… Letzte Nacht war Lin-Manuel Miranda mit im gleichen Flieger wie ich, dessen Kabine allerdings wie „mein“ Kino aussah. 😅

    Gefällt 1 Person

  2. Der erste Urlaub ist leider auch hier Geschichte (Belgien zum Formel 1 Rennen), aber immerhin ist so eine endgültige Entscheidung besser als ein hin und her.
    Irgendein Politiker hat doch zum Sommerurlaub im eigenen Land geraten? Dann sollte die Nordsee im Sommer vielleicht doch noch möglich sein 😀

    Gefällt 1 Person

      • Ich mache mir da weniger Sorgen 😀 Entweder es ist staatlich verboten, dann gibt es kein Storno oder man kann fahren, dann mach ich es auch. Aber als Familienurlaub ist das wahrscheinlich etwas komplizierter 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Ja, das ist wohl so. Wenn ich jetzt noch storniere, zahl ich nur 15%, später dann bis zu 90%. Und selbst wenn man wieder reisen darf, dann habe ich auch keine Lust im Urlaub zu sitzen und Social Distancing zu betreiben. Keine einfache Entscheidung…

        Gefällt 1 Person

      • Alleine am Strand ist Social Distancing auszuhalten 😀 Das Kulturprogramm wird nur wohl etwas eingeschränkt.
        Musst du auch bezahlen, wenn du es einfach auf nächstes Jahr verschiebst?

        Gefällt 1 Person

      • Ja, allein am Strand wohl nicht. Aber gerade im Norden ist das Wetter ja eher durchwachsen, so dass wir uns immer gerne viel anschauen – und da ist das Thema dann schon wieder (zu) relevant.

        Nee, verschieben würde nix kosten. Aber wer weiß was nächstes Jahr ist? Bin da eher so der „Die Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach“-Typ… 😉

        Liken

  3. Also ich benutze meine Goldwaage meistens für Silber. 😉

    In den letzten Wochen, vor allem in der Urlaubswoche, habe ich auch oft wirres Zeug geträumt. Einmal stand meine Oma (letztes Jahr mit 96 verstorben) in der Küche und sagte irgendetwas. Obwohl das sonst nicht der Fall ist habe ich in diesem Moment kapiert, dass es nur ein Traum ist und mitsamt den Schlüsseln die Wohnung verlassen. Schräg.

    Gefällt 1 Person

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.