Die 5 besten Märchen

Es wird märchenhaft! Gina möchte im Rahmen von Die 5 BESTEN am DONNERSTAG die fünf besten Märchen von uns wissen. Nichts einfacher als das? Tatsächlich ja, denn ich scheine ein Faible für märchenhafte Geschichten zu haben und bin locker auf fünf tolle Märchen gekommen – auch ohne typische Märchenfilme à la Disney. Und ihr so?

Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #132

Das Thema für Ausgabe #132 lautet:

Die 5 besten Märchen

  1. „BFG: Big Friendly Giant“ (2016) – Sowohl die Vorlage von Roald Dahl ist ein wunderbares Märchen, als auch die Verfilmung von Steven Spielberg. Diese trage ich besonders nah am Herzen, da es der erste Kinobesuch zusammen mit dem Zappelinchen war.
  2. „Der Indianer im Küchenschrank“ (1995) – Ein extrem unterschätztes und leider ziemlich untergegangenes Märchen vom wunderbaren Frank Oz. Für mich ein ganz besonderer Film, der mit viel Menschlichkeit ein Märchen in modernen Zeiten erzählt.
  3. „Der Zauberer von Oz“ (1939) – Völlig zurecht ein Klassiker. Nicht nur technisch brillant, sondern auch inhaltlich ein großes Vergnügen. Wenn man zudem, so wie ich, auf Musicals steht, dann bekommt man hier ein gar märchenhaftes Gesamtpaket.
  4. „Die Braut des Prinzen“ (1987) – Ein Märchenparodie, die sowohl als Märchen als auch als Parodie funktioniert. Das Beste aus beiden Welten sozusagen (weitere gelungene Märchenparodien sind übrigens „Shrek“ oder „Der Sternwanderer“).
  5. „Pans Labyrinth“ (2006) – Es wird düster. Und unter den düsteren Märchen ist „Pans Labyrinth“ nicht nur das düsterste, sondern auch das beste. Noch düsterer und gelungener als die ebenfalls sehr sehenswerten „The Shape of Water“ des gleichen Regisseurs und „The Fall“ von Tarsem Singh.

32 Gedanken zu “Die 5 besten Märchen

  1. Guten Morgen,

    „BFG“ sollte ich auch endlich mal schauen und der „Indianer im Küchenschrank“ verdient bei mir schon längst ein Rewatch. „Die Braut des Prinzen“ steht auch schon lange in meinem Programm. Viel dabei, was ich kenne und auch nicht kenne. Schöne Auswahl.

    Gefällt 1 Person

    • Ich finde, märchenhafte Filme eignen sich auch wunderbar dafür, dass man sie sich öfter anschaut. Sie leben ganz viel von der Atmosphäre und den den zauberhaften Momenten.

      Liken

  2. Die Braut des Prinzen fiel mir erst ein, als die Liste fast fertig war. Da war ich dann zu faul noch was zu ändern…
    Oh, der Wizard of Oz, an den habe ich gar nicht gedacht, was ein Frevel! 😉

    Hast Du als Kind auch die „Fortsetzung“ aus den 80ern ‚Oz: Eine fantastische Welt‘ mit Fairuza Balk gesehen und dann Alpträume von den Rollerern gehabt?

    Gefällt 1 Person

    • Nein, die Fortsetzung kenne ich tatsächlich nicht. Gab über die Jahre ja ein paar Versuche: von einer Mini-Serie mit Zooey Deschanel bis hin zum Sam-Raimi-Film. Hat aber wohl alles nicht so gezündet. Vielleicht ist die Zeit von Oz auch einfach vorbei…

      Gefällt 1 Person

      • Eine fantastische Welt finde ich ganz gelungen, obwohl man ihm anmerkt, dass er eher im Fahrwasser der Unendlichen Geschichte entstanden ist, als dass er wahnsinnig viel mit dem Original zu tun hätte.

        Aber diese Szene hier war als Knirps zu viel für mich:

        Gefällt 1 Person

      • Das ist aber auch gruselig. Holla! In „Die unendliche Geschichte“ gab es ja auch einige Szenen, die mich als Kind verstört haben. Insofern ja, da ist eine Verwandtschaft erkennbar.

        Gefällt 1 Person

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.