Run, Fatboy, Run (415)

Unter der Woche habe ich es nicht mehr geschafft laufen zu gehen. Ich bin stets so spät aus der Arbeit gekommen, dass es schon wieder stockfinster war und auf einen Lauf im Dunkeln hatte ich keine Lust. Dafür war es heute, wie ihr auf dem Bild sehen könnt, wunderbar sonnig und es hatte frühlingshafte 15 °C, so dass ich zum ersten Mal in diesem Jahr in kurzen Hosen laufen gehen konnte:

run-fatboy-run-415

Distance: 10.40 km
Duration: 01:06:58
Elevation: 99 m
Avg Pace: 6:26 min/km
Avg Speed: 9.32 km/h
Heart Rate: 181 bpm
Stride Frequency: 151 spm
Energy: 950 kcal

In der zweiten Hälfte des Laufes kam ich nicht so recht vom Fleck, so dass meine Durchschnittsgeschwindigkeit wieder deutlich unter 10 km/h gesunken ist. Also erneut eine Verschlechterung zum letzten Lauf. Dafür habe ich heute die 10 km geknackt, denn wenn schon nicht schnell, dann wenigstens lang. Ich befinde mich zurzeit auch mitten in der Fastenzeit und verzichte seit ein paar Tagen auf Zucker, Alkohol und Fleisch. Mein Startgewicht waren 86,1 kg bei 1,92 m Körpergröße und ich würde gerne wieder bei 79 bis 81 kg ankommen (aktuell bin ich bei 84,7 kg). Das dürfte in sechs Wochen doch zu schaffen sein, oder?

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 71: Little Desert Runners Club #4
Im zweiten Ohr: Fortsetzung folgt S07E08 – Don’t Touch Me
Im dritten Ohr: Mumford & Sons

2 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (415)

  1. Pingback: Media Monday #297 | moviescape.blog

  2. Pingback: Run, Fatboy, Run (425): Spezialausgabe | moviescape.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s