Media Monday #501

Schon wieder Sonntagabend. Ich mag es noch gar nicht wahrhaben und fühle mich kein bisschen erholt. Vom Rest meiner Familie ganz zu schweigen (siehe Frage 5). Immerhin habe ich den den Laufmonat Januar erfolgreich mit gut 240 km abgeschlossen und beim heutigen Sonntagsspaziergang hat sich sogar kurz die Sonne blicken lassen. Es sind die kleinen Dinge. So wie auch die aktuellen Fragen des Medienjournals. In diesem Sinne: Bitte bleibt gesund! 💚

Media Monday #501

  1. Auch im Februar startet ja wieder so einiges, was mein Interesse weckt, wie etwa der Film „Eighth Grade“ auf Netflix und die 10. Staffel von „Shameless“ auf Prime Video.
  2. Auch heute noch erscheinen viele Serien im wöchentlichen Turnus, anstatt direkt vollständig zum Abruf zur Verfügung zu stehen, was gleichermaßen Lob und Missfallen hervorruft. Ich für meinen Teil schaue Serien am liebsten dann, wenn sie komplett abgeschlossen sind.
  3. Das Schöne an Büchern in gedruckter Form oder auch Filmen auf DVD oder Blu-ray ist, dass man sie aus dem Regal nehmen kann, Booklets lesen, mit den Kindern darüber reden und in den Welten verweilen, selbst wenn man den Film gerade nicht sieht bzw. das Buch nicht liest.
  4. Nachdem ich letztens mal wieder eine Episode von „Dawson’s Creek“ gesehen habe bin ich mir zugleich sehr alt und doch wieder jung vorgekommen.
  5. Mit den gestrichenen Faschingsferien wurde endlich mal wieder eine richtig originelle Idee/Prämisse verwirklicht, denn die Ignoranz der Politiker*innen den hart arbeitenden Lehrer*innen und Schüler*innen gegenüber, nur um der Wirtschaft eine Woche mehr Arbeitskraft zu geben, ist so hanebüchen, das hätte nicht einmal Hollywood hinbekommen. Habe mich auf Twitter auch ein wenig dazu ausgelassen:

  6. Für mich der wohl beste Ausgleich für den Alltag ist momentan der wöchentliche Filmabend mit der ganzen Familie (am besten noch mit Pizza davor; siehe unten), so wie bei der Sichtung von „Ostwind: Aufbruch nach Ora“ am vergangenen Freitag.
  7. Zuletzt habe ich den Western „Bone Tomahawk“ nachgeholt und das war das eindringlichste Filmerlebnis, das ich seit langer Zeit hatte, weil die Figuren famos geschrieben und gespielt sind und sich Regisseur und Autor S. Craig Zahler viel Zeit für seine Geschichte lässt.

Pizza-Freitag ist eindeutig der beste Moment des Wochenendes (mehr Einblicke dieser Art findet ihr auf meinem Instagram-Account):

42 Gedanken zu “Media Monday #501

  1. Pingback: Alltagsausgleich & Setupliebe

  2. Ich hab genug in meinen Watchlisten, dass ich die Zeit gut überbrücken kann, bis einige Serien ihren Wochenturnus abgeschlossen haben 🙂
    Die Abschaffung der Faschingsferien ist der größte Humbug. Deswegen lernen die Kinder auch nicht mehr, wenn sie nicht mal zur Schule gehen können. Wenn sie überhaupt was lernen.

    Gefällt 1 Person

    • Der Punkt ist ja, dass die Kinder viel lernen und die Lehrer*innen überlastest sind. Die Ferien zu streichen ist wie ein Schlag ins Gesicht. Habe hier ein wenig mehr dazu geschrieben:

      Gefällt mir

  3. Pingback: Media Monday #501 – Filmexe – Blog über Filme und Serien

  4. Zu 4. Ich habe „Dawson’s Creek“ ja früher wirklich gern gehabt. Das war eine Serie, die ich zum großen Teil mit meiner 4 Jahre jüngeren Schwester angeschaut habe. Vor ein paar Jahren bin ich dann bei irgendeinem Pay-TV-Sender wieder auf die Show gestoßen und fand die musikalische Untermalung nervtötend. Ich bin der Geschichte wohl entwachsen. 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Medienjournal: Media Monday #501 – Gina Dieu Armstark

  6. Ja zu 5. Ich nehme mir vor, möglichst immer nur an den nächsten Tag zu denken, sonst überwältigt mich das Ganze. Wir werden verheizt, und die Schüler*innen auch. Hatte mir eigentlich vorgenommen, dann wirklich nur Sparflamme vorzubereiten (Distanzunterricht „bringt ja eh nix“), aber das mache ich natürlich doch wieder nicht…

    Gefällt 1 Person

    • Das ist es ja: Alle (zumindest in meinem erweiterten Umfeld) geben Gas und tun, was auch immer möglich ist. Und das obwohl sie im Stich gelassen werden, das Tools usw. angeht. Und was ist der Dank? Da merkt man so, dass Bildung nix wert ist. Könnte mich schon wieder in Rage schreiben… 😅

      Gefällt 1 Person

  7. Pingback: Followbruary, Eisstadion, Homosexualität in der Freizeitparkfanszene, Xbox & Cities: Skylines | Sneakfilm - Kino mal anders

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.