Media Monday #420

Ein ziemlich anstrengende Woche geht zu Ende. In vielerlei Hinsicht. Der Gipfel war der heutige Kindergeburtstag (siehe Frage 7), den wir auch nur am Sonntag ausgerichtet haben, weil es sonst absolut keinen freien Termin mehr im Juli gibt (siehe Frage 6). Aber es hat alles geklappt, die Kids sind platt und wir Eltern auch. Der perfekte Zeitpunkt also, die aktuellen Fragen des Medienjournals anzugehen, bevor die neue Woche schon wieder anklopft… 🚪

Media Monday #420

  1. Die zahlreichen Neuverfilmungen, mit denen man gerade im Moment bombardiert wird mögen nicht sonderlich innovativ sein, aber sie sind sehr erfolgreich und das Filmbusiness ist nun einmal ein Business. 🤷‍♂️
  2. Manche Serien von vor zehn bis zwanzig Jahren hatten auch schon tolle Serienmomente zu bieten.
  3. Renny Harlin ist seit den späten 1990ern auch völlig von der Bildfläche verschwunden. Schade, schließlich hat mit „Die Piratenbraut“ oder „Deep Blue Sea“ ein paar wirklich schöne Filme abgeliefert.
  4. Ich kann wirklich nicht verstehen, was viele an Fußball, Autos, Grillen und anderen typisch „männlichen“ Interessengebieten so finden, immerhin sind das ja voll die Klischees (die aber leider oft zutreffen).
  5. Taika Waititi hat eine Art, Geschichten zu erzählen, die einen ganz besondern Humor besitzen und sich dennoch dramatischen Momenten nicht verschließen, so wie in „Hunt for the Wilderpeople“.
  6. Sommerloch? Von wegen! Schließlich gibt es zurzeit mehr berufliche und private Termine denn je.
  7. Zuletzt habe ich den Kindergeburtstag unseres Zappelinchens mit 12 Kindern ausgerichtet und das war sehr aufregend, weil wir beständig Angst hatten, er könne doch noch ins Wasser fallen (aber sonst war er sehr schön und ich bin dennoch froh, dass er jetzt vorbei ist).

Mit „Vier Fäuste für ein Halleluja“ ist meine Spencer/Hill-Sammlung fast vollständig (mehr Einblicke dieser Art finden sich auf meinem Instagram-Account):

36 Gedanken zu “Media Monday #420

  1. Piratenbraut ist doch der mit Geena Davis, oder? Gesehen habe ich den auch mal aber so richtig erinnern kann ich mich da nicht mehr dran. War wahrscheinlich ganz nett 😆

    Bei Nr. 4 bin ich bei dir – obwohl ich ab und an auch gerne grille 🙂 Aber normal und nicht solche Schnickschnack „Kacke“ wie Elektrogrill oder Smoker. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Genau das ist der. War ein ziemlicher Flop damals, aber ich liebe ihn sehr. Atmosphärisch erinnert mich immer an den ersten „Fluch der Karibik“, nur ohne das ganze CGI-Gedöns.

      Grillen ist ja auch okay, aber daraus so eine Wissenschaft zu machen, jedes Wochenende tonnenweise Fleisch zu futtern. Nee, das brauche ich nicht. Und dann andere komisch anschauen, die das nicht toll finden (siehe auch Fußball, Autos usw.) – sowas nervt mich. Aber hey, jedem das seine… 😉

      Liken

      • Ah ok… wenn ich ihn mal irgendwo sehe, schaue ich nochmal rein. 🙂

        Also, jedes Wochenende grillen oder auch noch zwischendurch in der Woche… das muss ich auch nicht haben. Aber hin und wiedser gehört das einfach dazu. Würstchen, Fisch, Spare Ribs, Wammerl. Das muss sein 🙂

        Ich kann auch nix mit Autos, Motoren und Fussball anfangen 🙂 Deswegen verstehen wir uns auch so gut 🙂 Bin froh, dass mein Junior so mit Fussball auch nix am Hut hat. Der macht lieber Leichtathletik und MTV Dance.

        Gefällt 1 Person

      • Wie gesagt, ist ja alles nicht schlimm und meine Vorlieben können auch viele nicht nachvollziehen. Kritisch wird es eben, wenn es dann nur noch darum geht und andere Meinungen bzw. Vorlieben nicht zählen. 🙂

        Liken

    • Leute, die das nicht akzeptieren wollen, können gehen. Das ist meine Meinung 🙂
      Mir hat jemand die Freundschaft gekündigt, weil ich so „anders geworden wäre“. Meine Einstellung zu 1000 Dingen hat sich in den letzten 30 Jahren nicht geändert. Wenn man plötzlich nicht mehr damit klar kommt, dann ist das eben so. Mein Kommentar war da nur „und tschüss“ 🙂 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Nicht alle Freundschaften halten ewig, das stimmt wohl. Dennoch finde ich, dass sich Einstellungen durchaus ändern können – und gute Freundschaften halten das auch aus. Hatte es aber auch schon, dass es irgendwann einfach nicht mehr funktioniert hat. Da muss man dann auch loslassen können.

        Liken

      • Natürlich können sich Einstellung und Verhalten ändern, das steht außer Frage. Aber mir Dinge vorwerfen, die ich schon immer so gemacht hatte, als Begründung, die Freundschaft zu beenden, war armselig.
        Ich hab kein Problem mit Loslassen. Wer nicht will, der hat schon.

        Gefällt 1 Person

  2. Fuck The Business!!!

    Ich glaube, Harlin hat einfach zu viele – teils berechtigte – Flops auf dem Kerbholz. DRIVEN, MINDHUNTERS, 12 ROUNDS … eigentlich kam nach DEEP BLUE SEA von dem nur noch Quark, glaube ich.

    Ich habe meine Spencer/Hill-Sammlung letzte Woche spontan auch endlich vervollständigt. Witzigerweise fehlte mir ausgerechnet ihre erste richtige gemeinsame Arbeit GOTT VERGIBT – DJANGO NIE (oder WIR BEIDE NIE, wie es auf der DVD steht). Jetzt müsste ich alle lohnenswerten haben.

    Gefällt 1 Person

    • Ach, „Mindhunters“ war doch ganz witzig. Wie „Deep Blue Sea“ nur an Land und mit einem Serienkiller… 😉

      Die ganz frühen Spencer/Hill-Filme habe ich gar nicht geholt. Wollte mich auf die konzentrieren, die ich selbst von früher kenne. Da fehlen jetzt nur noch „Zwei wie Pech und Schwefel“ und „Buddy haut den Lukas“, die es leider nicht mehr als Einzelveröffentlichung gibt.

      Gefällt 1 Person

      • Ich mochte den auch, aber ändert ja nix daran, dass es ein Flop war.

        Ich habe mir vorgenommen, mal den Werdegang der beiden chronologisch anzuschauen und da muss man natürlich ein wenig vor den Klassikern beginnen. Die Italowestern-Trilogie (Gott vergibt/Hügel der blutigen Stieefel/Ave Maria) soll aber auch durchaus gut sein. Die Doku SIE NANNTEN IHN SPENCER habe ich mir dann für den Abschluss auch noch zugelegt.
        Habe den Großteil in Boxsets geholt, eben weil es viele nicht mehr einzeln gibt. Habe mir in mühseliger Kleinarbeit ausgerechnet, welche Boxsets ich holen muss, damit ich hinterher möglichst alles habe, aber nichts doppelt und dreifach. War gar nicht so leicht, da es so einige Sets gibt mittlerweile.
        Nur DER DICKE IN MEXIKO und DJANGO UND DIE BANDE DER GEHNEKTEN habe ich nicht, die mir aber auch egal sind.

        Gefällt 1 Person

      • Yep, da hast du wohl leide recht.

        Da hast du dir aber ein Großprojekt vorgenommen. Machst du dann eine Blogreihe daraus? Wollte mir auch erst die große 20-Film-Box holen, doch dann gab es die einzelnen Blu-rays für 3-5 Euro. Somit war es klar. Nun brauche ich nur noch zwei Bud-Spencer-Boxen, dann sollte alles soweit (für mich) komplett sein. Lohnt sich die Doku denn? Die will ich auch noch schauen.

        Gefällt 2 Personen

      • Ich muss mir demnächst mal überlegen, wie ich das aufziehe. Ich will ja im Blog jetzt vermehrt Specials bringen, weil mein Konzept nicht mehr wirklich zieht. Mal schauen, was mir zu den beiden Kloppern einfällt.

        Gefällt 1 Person

      • Die Doku lohnt in jedem Fall. Auch die „Rahmenhandlung“ ist nett und grad gegen Ende wirklich berührend. Ich hab den Film als Bonus für mein „Deadline“ Abo bekommen. Eine wirklich lohnenswerte Prämie 😊

        Gefällt 1 Person

      • Das klingt gut! Soweit ich weiß läuft der auch zurzeit kostenlos auf Prime Video. Da werde ich beim nächsten Strohwitwer-Abend wohl mal einen Blick drauf werfen. Das Dumme ist nur, die Kids wollen jetzt immer mit Filmabend machen… 😁

        Gefällt 1 Person

      • Na, dann guckt ihr zunächst etwas für die Kleinen und danach guckt der Papa dann Onkel Bud 👊🏻
        Schön ist auch, dass der Erzahler/Sprecher der Thomas “Terence” Danneberg ist 😊

        Gefällt 1 Person

  3. Also für mich ist es ja eher FilmKUNST als FilmBUSINESS. Aber versteh was du meinst. So was ist natürlich Disney und Co. vollkommen egal

    Also bei Autos bin ich auch raus, aber Fußball und Grillen geht immer. Da fehlt noch Bier in der Auflistung 😀

    Bis jetzt bin ich auch noch großer Waititi-Fan. Mal gucken was er aus „Akira“ macht.

    Gefällt 1 Person

    • Im Idealfall vereinigen sich Kunst und Business, aber gerade im aktuellen Remake-Fall herrscht wohl das Business vor. Und das sage ich, obwohl ich nicht allen Filmen dieser Art abgeneigt bin… 😉

      Bier! Wie konnte ich Bier nur vergessen? 🍺

      Auf „Akira“ bin ich auch sehr gespannt!

      Liken

  4. Du hast Bier vergessen, bullion! 😉

    Zwar interessiere ich mich für Fußball, war aber seit 20 Jahren bei keinem großen Spiel im Stadion und verfolge den Sport je nach Zeit nur im Fernsehen.
    Aber mit dieses anderen „klassischen Männlichkeitsattributen“ kann ich auch wenig anfangen. Siehe auch tumbe Actionfilme.

    Gefällt 1 Person

  5. Grad die genannten Filme Harlins sind ja wohl böse gefoppt, was ihm dann letztlich das Genick gebrochen hat. Schade, denn grad Deep Blue Sea ist einer Lieblinge im „Genre“ des Hai-Films. Aber das hatten wir an anderer Stelle ja schon mal. 😊

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Friends, Christina Ricci, Benedict Cumberbatch, Quentin Tarantino, The Masked Singer & Brettspiele | Sneakfilm - Kino mal anders

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.