Run, Fatboy, Run (585)

Heute habe ich mich schon den ganzen Tag leicht kränklich gefühlt. Aber nur leicht. Zudem hat mich immer noch mein Nacken geplagt. Große Lust hatte ich nicht, laufen zu gehen, zumal es auch ziemlich regnerisch war. Dennoch wollte ich meine vielleicht letzte Chance in dieser Woche nicht verstreichen lassen:

Nass, kalt und dennoch irgendwie schön

Nass, kalt und dennoch irgendwie schön

Distance: 8.02 km
Duration: 00:47:16
Elevation: 62 m
Avg Pace: 5:53 min/km
Avg Speed: 10.18 km/h
Heart Rate: 160 bpm
Stride Frequency: 147 spm
Energy: 679 kcal

2018: 1071 km
Dezember: 27 km

Als ich dann unterwegs war, lief es wirklich gut. Ich habe bewusst langsam gemacht und auch mein Rücken hat wunderbar mitgespielt. Nach dem Laufen kann ich nun sogar eine Besserung vermerken. Es zeigt sich mal wieder: Laufen ist doch immer besser als nicht laufen… 🙂

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 142: Jammern auf hohem Niveau
Im zweiten Ohr: blink-182

3 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (585)

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.