Run, Fatboy, Run (513)

Während Fußball-Deutschland über das Ausscheiden aus der WM jammert, blicke ich auf den Juni 2018 als erfolgreichsten Sportmonat überhaupt zurück: 131 km stehen auf der Uhr und darauf bin ich nach dem schwachen Start in das Laufjahr wirklich stolz. Es zeigt sich einmal wieder: Sport machen ist besser als nur beim Sport zuschauen… 🙂

Nichts los auf weiter Flur...

Nichts los auf weiter Flur…

Distance: 12.06 km
Duration: 01:07:37
Elevation: 96 m
Avg Pace: 5:36 min/km
Avg Speed: 10.70 km/h
Heart Rate: 169 bpm
Stride Frequency: 151 spm
Energy: 1018 kcal

Der Lauf selbst war wirklich hart, da ich den ganzen Tag schon extrem müde war. Ich musste ziemlich kämpfen und dennoch war es ein guter Lauf: menschenleer und landschaftlich wunderschön. Die Strecke sollte ich öfter laufen. Nun sind es nur noch wenige Läufe bis zum Halbmarathon. Ich kann nur hoffen, dass sich das Kratzen im Hals nicht, wie schon so oft in diesem Jahr, zu einer Erkältung entwickelt.

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 127: Paul Niemeyer von Strava
Im zweiten Ohr: blink-182

2 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (513)

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.