Media Monday #356

Gerade noch bin ich Freitagnachmittag aus der Arbeit gekommen – und schon ist es Sonntagabend. Wie kann das passieren? Freitagabend haben wir gegrillt, am Samstag waren im Kino und den heutigen Sonntag habe ich bei blauem Himmel komplett lesend auf der Terrasse verbracht. Herrlich! Das Geheimnis? Die Kinder haben bei den Großeltern übernachtet und wir hatten somit sturmfrei. Nun stehen noch die Fragen des Medienjournals aus, bevor wir uns morgen wieder in den Alltag stürzen…

Media Monday #356

  1. Am Donnerstag startet der neue Avengers-Film im Kino. Ich werde ihn mir, wie bereits „Avengers: Age of Ultron“, allerdings erst im Heimkino ansehen.
  2. Das Werk von deutschen Krimi-Autoren wird ja reichlich gehypt, wobei ich finde dass der „Tatort“ biederste TV-Krimi-Unterhaltung ist.
  3. Ich wusste bis vor kurzem gar nicht, dass man an einem Sonntag auch wirklich einfach mal nichts machen kann.
  4. Von Playmobil gönne ich mir gerne auch ab und zu etwas (siehe unten), schließlich ist ihnen mit dem Spielzeug zum „Ghostbusters“-Franchise ein echter Coup gelungen.
  5. Mein letzter Halbmarathon war ein richtig tolles Erlebnis, denn schließlich habe ich sehr gekämpft und war am Ende mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
  6. Über meine fünf Lieblingsbands zu bloggen war spannend, denn da merkt man erst einmal, welche Bands einem wirklich etwas bedeuten.
  7. Zuletzt habe ich die Romanverfilmung „Ready Player One“ im Kino gesehen und das war ein interessantes Erlebnis, weil der Film einerseits sehr gelungen ist, andererseits aber auch deutlich von Ernest Clines Buchvorlage abweicht.

Die Terror-Dogs haben Einzug gehalten (mehr davon auf meinem Instagram-Account):

15 Gedanken zu “Media Monday #356

  1. Ich muss da mal für die Tatort-Reihe eine Lanze brechen: Stimmt, das meiste ist schon sehr bieder und schablonenhaft.. Aber es gibt auch schon mal rühmliche Ausnahmen. Ich meine, es gibt eine Vereinbarung zwischen den Sendern, dass in 2 Folgen pro Jahr mal vom üblichen Einerlei abgewischten werden soll und die Autoren ihrem Affen so richtig Zucker geben können. Hier wird dann versucht, auch in der Inszenierung und der Charakterzeichnung mal (für Tatort) neue Pfade zu beschreiten.
    Problem ist nur, dass grade diese Folgen dann beim Publikum auf völliges Unverständnis und Ablehnung stossen und die Sender noch während der Austrahlung mit den erbosten Anrufen verärgerter Zuschauer zugepflastert werden.
    Es ist halt schwer, die alten Sehgewohnheiten zu durchbrechen. Auch die öffentlich rechtlichen Fernsehsender werden am Ende des Tages an den Einschaltquoten gemessen. Da ist es natürlich immer einfacher, auf Nummer sicher zu gehen.

    Gefällt 1 Person

    • Ich glaube durchaus, dass es besondere Folgen gibt, die über den Einheitsbrei herausstechen. Allerdings wird ja um jede Episode ein extremer Kult gemacht, der Hashtag bei Twitter trendet und jeder muss Sonntagabend um 20:15 Uhr vor dem Fernseher sitzen. Ich habe nicht viele Fälle geschaut, doch das was ich gesehen habe, war schon ziemlich bieder und öde. Ist ja auch okay, wenn so etwas produziert wird, weil es eben Erfolg hat, doch den Hype darum kann ich nicht nachvollziehen.

      Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s