Run, Fatboy, Run (486)

Vier Tage frei! Und die Sonne scheint. Dann nichts wie raus und laufen. Vielleicht war es keine gute Idee, vorher noch ein umfangreiches Frühstück mit Rührei usw. zu verschlingen (besonders wenn man am Vorabend erst mit der Singenden Lehrerin ordentlich schlemmen war), aber es hilft ja nichts – also raus und laufen. Und zwar trotz frischer 7 °C zum ersten Mal in diesem Jahr in kurzer Hose… 😀

Endlich wieder Sonnenschein beim Laufen!

Endlich wieder Sonnenschein beim Laufen!

Distance: 13.73 km
Duration: 01:24:47
Elevation: 103 m
Avg Pace: 6:10 min/km
Avg Speed: 9.72 km/h
Heart Rate: 170 bpm
Stride Frequency: 149 spm
Energy: 1184 kcal

Aufgrund des famosen Wetters war ich auch so motiviert, dass ich trotz mäßiger Form gleich einmal den längsten Lauf seit Oktober letzten Jahres angegangen bin. Das hat ganz gut geklappt, auch wenn meine Beine am Ende schon ziemlich schwer waren. Mal sehen, ob ich sie morgen noch spüre. Wenn nicht, dann plane ich gleich noch einen Lauf, denn die beiden Ostertage sind schon komplett ausgebucht.

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 114: 50 Regeln für Läufer mit Christian Kreienbühl
Im zweiten Ohr: Fall Out Boy, blink-182

Ein Gedanke zu “Run, Fatboy, Run (486)

  1. Pingback: Run, Fatboy, Run (487) | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.