Media Monday #314

Schon wieder ist das Wochenende vorbei und schon wieder habe ich keinen einzigen Film geschaut. Ich befürchte auch, das wird im Sommer noch ein wenig so weitergehen. Dafür haben wir das Sommerfest des Kindergartens besucht, waren beim Kinderlauf und heute stand endlich der Halbmarathon auf dem Programm, den wir nachmittags in netter Gesellschaft ausklingen ließen. Kein Wunder, dass die Zeit so schnell vergangen ist! Die nächste Woche wird anstrengend, doch davor lasse ich das Wochenende erst einmal mit den Fragen des Medienjournals ausklingen…

  1. Der Moment, als ich nach dem heutigen Halbmarathon mit einer neuen Bestzeit ins Ziel gelaufen bin, war einfach famos.
  2. . Als ich seinerzeit den ersten Teil von „Mission: Impossible“ gesehen habe, hätte ich ja nie gedacht auch 20 Jahre später noch Fortsetzungen der Reihe vorgesetzt zu bekommen.
  3. Den Twist in „The Visit“ habe ich nicht kommen sehen, obwohl ich im Nachhinein dachte: ‚Klar, war ja schließlich ein Film von M. Night Shyamalan!‘.
  4. Untertitel in Filmen stören mich überhaupt nicht und schalte ich sehr gerne ein; allerdings bevorzuge ich bei englischsprachigen Filmen auch englischsprachige Untertitel.
  5. Kultigste TV-Figur ist ja wohl Cosmo Kramer.
  6. Mit Adam Braverman aus der TV-Serie „Parenthood“ als Figur kann ich mich wohl deshalb so gut identifizieren, weil ich selbst Vater bin.
  7. Zuletzt habe ich einen Bericht über unseren Urlaub in Bulgarien unter dem Titel „Unser Hotel und nächtliche Abenteuer“ veröffentlicht und das war höchste Zeit, weil die schönen Erinnerungen schon wieder vom Alltag verdrängt zu werden drohen.

27 Gedanken zu “Media Monday #314

  1. Ich denke mal, niemand von uns hätte gedacht, dass wir von ALLEN Filmreihen von vor 20 Jahren heute noch mit Fortsetzungen zugemüllt werden. Aber das Positive daran ist ja, dass es dafür in 20 Jahren nix mehr gibt, was man fortsetzen kann und man echt mal wieder kreativ werden muss.

    Gefällt 1 Person

  2. Wow, Halbmarathon! Ich finde sowas sehr bewunderswert. Ich würde ja auch gern laufen, aber ich darf aus gesundheitlichen Gründen nicht. 😦
    Dafür gehe ich dann eben stundenlang spazieren.

    Stimmt eigentlich. Schon erstaunlich, wie lang sich die „Mission Impossible“-Reihe hält. Ich finds toll und könnte noch tausend Filme davon sehen 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Englisch mit englischen UT bringt aber auch nur was, wenn man vielleicht ne Sprache lernen möchte, aber für das Filmerlebnis halte ich das für wenig ertragreich.
    Apropos M:I, seit Teil 4 haben sie immerhin einen Stil, auf dem man aufbauen kann. Mal sehen, ob Tom Cruise das noch im Rentenalter spielt.

    Gefällt 1 Person

    • Ich finde durchaus, dass es das Filmerlebnis belebt, da man Textfetzen, die man eben nicht versteht, mal schnell nachlesen kann. Für mich unverzichtbar.

      Ist Tom Cruise nicht schon im Rentenalter? 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s