Run, Fatboy, Run (423)

Was für ein beschissener Tag. Pardon. Aber ist eben so. Nicht nur, dass ich schon seit einer guten Woche spätestens ab 5 Uhr wach liege und sich das Gedankenkarussell dreht, nein, auch der Rest des Tages bot wieder ein Highlight nach dem anderen. Also habe ich mich trotz Müdigkeit aufgerafft, um eine Runde laufen zu gehen. Immerhin hat es nicht geregnet, das ist doch auch schon was. Mit knapp 10 °C war es angenehm frisch. Ich bin trotzdem in kurzer Hose gelaufen. So.

Distance: 10.17 km
Duration: 00:55:44
Elevation: 83 m
Avg Pace: 5:28 min/km
Avg Speed: 10.95 km/h
Heart Rate: 168 bpm
Stride Frequency: 151 spm
Energy: 857 kcal

Am Anfang haben sich meine Beine noch wie Blei angefühlt und ich hätte wetten können, dass ich mit Mühe und Not unter 6:00 min/km laufe. Dem war aber nicht so: Bei der Hälfte hatte ich einen Schnitt von 5:20 min/km, der sich bei der letzten Steigung jedoch wieder verschlechterte. Auf dem letzten Kilometer konnte ich dann sogar noch ein paar Sekunden wettmachen. Somit war das in diesem Jahr mein bisher schnellster Lauf über 10 Kilometer. Um genau zu sein war ich exakt 11 Sekunden pro Kilometer schneller als beim letztwöchigen Lauf auf der gleichen Strecke. Immerhin ein kleiner Erfolg an diesem wundervollen Tag.

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 78: Interview Florian Reichert
Im zweiten Ohr: Sneakpod #482 –The Beauty And The Beast
Im drittem Ohr: Mando Diao

14 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (423)

    • Ja, ist echt doof. Hatte ich vor ein paar Wochen schon einmal (über mehrere Wochen). Mit der Zeitumstellung war es dann kurz besser, doch jetzt geht das wieder los. Mein Wecker klingelt glücklicherweise schon um kurz vor sechs. Wenn du eine Lösung dafür gefunden hast, sag Bescheid… 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Tja, ich hab tatsächlich schon mal Baldrian ausprobiert. Hilft aber nicht wirklich. Entweder mir fehlt der Glaube an die pflanzliche Heilkunde oder meine Schlafstörungen sind aus irgeneinem Grund zu stark. Vielleicht wird es in den Ferien besser, die berufliche Anspannung rückt ja dann in den Hintergrund. Aber wenn nicht, ich weiß auch nicht…

        Gefällt 1 Person

      • Ohje, du bist auch so einer. Ich hatte auch schon Phasen, bei denen ich abends nicht einschlafen konnte. Hatte auch pflanzliche Mittel probiert, aber ohne Erfolg. Kommt bei mir vom Kopf her, da ich – wie du anscheinend auch – nur schlecht abschalten kann, was z.B. den Job angeht. Drücke dir die Daumen, dass es in den Ferien besser wird!

        Gefällt 1 Person

  1. Viel Sport soll zu besserem Schlaf fuehren 😉 Und Kopffreimachen ist ja eine bekannte Nebenwirkung von Laufen.
    Aber wenn man 2h wach liegt, laeuft was schief. Wenn man nicht schlafen kann, soll man aufstehen, was lesen oder aufraeumen oder Belege sortieren oder was auch immer. Denn sonst verbindet man das Bett mit etwas negativem und mit nicht-Einschlafen. Ausserdem kann man die Zeit ja auch produktiv nutzen. Und vielleicht braucht man ja auch gar nicht so viel Schlaf. Da es immer 90min Zyklen sind, brauchen die meisten Menschen 7.5 oder 9h (ich zB 7.5) und wenn man laenger einplant, ist das Bloedsinn.
    Wenn der Wecker um 6h klingelt, solltest du also entweder um halb 12 oder um 10h am schlafen sein. (nicht ins Bett gehen, sondern schlafen)

    Gefällt 1 Person

    • Yep, laufen funktioniert gut, um den Kopf frei zu bekommen bzw. können sich die Gedanken dort entfalten und plagen einen nicht mehr in der Nacht.

      7,5 Stunden sind vermutlich ziemlich optimal. Meist schlafe ich gegen 23 Uhr, bin aber gegen 5 Uhr wieder wach, obwohl ich noch müde wäre. Mein Kopf springt sofort in den Problemlösungsmodus, geht den kommenden Arbeitstag durch usw. Wird vermutlich auch erst besser, wenn die unstete Phase vorbei ist. Abschalten ist mir einfach schon immer schwer gefallen…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s