Modern Family – Season 2

Man kann die Serie ohne Zweifel zu den gelungensten Serienstarts des vergangenen Jahres zählen. Zumindest Comedy-Freunde dürften „Modern Family – Season 2“ somit wahrlich herbeigesehnt haben. Auch ich habe mich sehr auf ein Wiedersehen mit der Großfamilie Pritchett gefreut und sollte glücklicherweise nicht enttäuscht werden.

Wie bereits in der famosen ersten Staffel stehen erneut drei Familien im Zentrum dieser im Pseudodokustil erzählten Comedy: Familienoberhaupt Jay Pritchett (Ed O’Neill), der sich die heißblütige Gloria samt Sohn Manny angelacht hat, das schwule Paar Mitchell Pritchett und Cameron Tucker mit ihrer Adoptivtochter Lily und schließlich Claire – geborene Pritchett – und Phil Dunphy samt ihrer drei vorlauten Kinder. Eine bunte Mischung also, die auch in Staffel zwei erneut für allerlei unterhaltsame Geschichten sorgt.

Besondere Highlights konnte ich dieses Jahr ebensowenig ausmachen, wie sonderlich schwache Episoden. Generell bewegt sich der Unterhaltungsfaktor auf ziemlich hohem Niveau. Egal ob Slapstickeinlagen (hauptsächlich durch Phil Dunphy) oder Wortspiele (hauptsächlich Gloria und Manny) – der Humor sitzt und wird durch die wirklich tollen Schauspieler mühelos getragen. Ohne das grandiose Ensemble wäre die Serie in dieser Form wohl nicht möglich gewesen.

Nun ist der kunterbunte Besuch bei den Pritchetts schon wieder vorüber und das Warten auf Jahr drei beginnt. Auch wenn sich so manche Konstellation im Vergleich zur ersten Staffel bereits etwas abgenutzt anfühlt, so freue ich mich jetzt schon wieder auf weitere familiäre Abenteuer. Immer in der richtigen Balance zwischen Familienleid und -freude, denn ohne geht es eben einfach nicht. Knappe 9/10 (8.5) Punkte.

5 Gedanken zu “Modern Family – Season 2

  1. Absolute Zustimmung. Nicht mehr ganz so fantastisch wie die Vorgängerstaffel (ich hatte eigentlich nur die Folge mit Cameron und der Schulaufführung als überragend in Erinnerung), aber immer noch bedeutend besser als das meiste, was dieses Jahr im Comedybereich angeboten wurde.

    Gefällt mir

  2. Ja, die Episode war wirklich klasse! Ansonsten blenden die einzelnen Folgen in der Erinnerung ziemlich nahtlos ineinander über, was nicht schlecht sein muss, aber eben auch nicht für die ganz großen Highlights (wie z.B. bei „Community“) spricht. Dennoch kann ich guten Gewissens behaupten, dass ich jede Episode genossen habe.

    Gefällt mir

  3. Hat für mich in Staffel 2 ein kleines bisschen nachgelassen. Definitiv aber immer noch eine sehr witzige Serie, die einige echte Kracherfolgen hat. Leider folgt auf eine solche dann meist auch ein schwacher Ableger der die Folge zuvor wieder etwas revidiert.
    Für mich eine der Serien, die mit ein paar Folgen weniger besser funktionieren würde.

    Gefällt mir

  4. Ich fand die zweite Staffel auch nicht mehr ganz so stark und es waren ein paar Episoden dabei, die nicht mehr ganz oben mitschwammen. Insgesamt für mich aber dennoch immer noch eine der besten Comedys. Aber ich mag einfach auch Familiengeschichten. Insofern war ich mit der Staffel doch recht zufrieden.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Modern Family – Season 3 | Tonight is gonna be a large one.

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.