Media Monday #578

Auch die stressigste Woche geht einmal zu Ende. Hurra! Dabei war ja alles (Workshop, Ausflug mit dem Team, Triathlon usw.) wirklich schön, doch gerade in diesem Juli steht jeden Tag etwas anderes an und ich fühle mich komplett ausgelaugt. Kommende Woche wird es etwas entspannter und dann geht es auch so langsam auf den Urlaub zu. Ein paar Wochen dauert es aber noch. Nun jedoch viel Spaß mit den Fragen des Medienjournals und einen guten Wochenstart! 👍

Media Monday #578

  1. Ich habe ja schon das Gefühl, dass es im Vergleich zu früher heute deutlich unentspannter ist. Also quasi alles. Privatleben, Job, Weltpolitik. Puh. Aber vielleicht bin ich auch nur urlaubsreif?
  2. Einen Triathlon zu laufen ist vielleicht nicht die beste Idee, wenn man sich die ganze Woche schon nicht fit fühlt und die zwei Tage zuvor unterwegs war (und zwar in Rothenburg ob der Tauber, siehe Foto unten).
  3. Natürlich sollen Filmschaffende Filme schaffen.
  4. Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis uns auch hier Wassermangel, extreme Dürre und Waldbrände treffen.
  5. Der Kriminalfilm (hier zu meiner Top 5) begeistert mich vordergründig durchaus, jedoch ist es nicht mein liebstes Genre.
  6. Von Vornherein auf mögliche Fortsetzungen zu spekulieren ist voreilig, denn es zählt zu 99% allein der finanzielle Erfolg des Vorgängers.
  7. Zuletzt habe ich ausführlich über meinen ersten Triathlon berichtet und das war dringend nötig, weil es ein (für mich) wichtiges Ereignis war.

Na, wer von euch kennt den Gaming-Bezug zu diesem Motiv (mehr Einblicke dieser Art findet ihr auf meinem Instagram-Account):

11 Gedanken zu “Media Monday #578

  1. Triathlon? Bei dieser Mörderhitze??? Du Wahnsinniger!!! 😉
    Da kann ich nur meinen Respekt zollen.

    Zu 1. Bei Weltpolitik stimme ich dir auf jeden Fall zu.

    Zu 4. Hier im unterfränkischen Auenland ist es auch ziemlich trocken. Vermutlich haben wir bald Verhältnisse wie in Christopher Nolans „Interstellar“.

    Gefällt 1 Person

    • Danke! Im Wasser war es angenehm kühl, beim Radeln hatte ich Fahrtwind, nur das Laufen war hart. Aber war ja nicht lang. 😅

      An „Interstellar“ musste ich in der Hinsicht auch schon denken. Eine wahrlich erschreckende Dystopie.

      Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..