Media Monday #514

Ich mag nicht mehr. Das Wochenende ist völlig bedeutungslos an uns vorbeigezogen und es hat fast die ganze Zeit geregnet. Das kurze Hoch, das ich am Freitag hatte, weil ich nachmittags kurz in der Arbeit war und ein paar Kolleg*innen live sehen konnte, ist schon wieder verflogen. Die nächste Woche ist vollgestopft bis obenhin und ich habe keine Lust mehr 45+ Stunden vor dem Rechner zu sitzen. Dabei ist mir bewusst, dass dies alles Luxusprobleme sind. Aber wenn ich nicht hier jammern kann, wo dann? Doch nun erst einmal zu den Fragen des Medienjournals. Wie geht es euch da draußen? 💚

Media Monday #514

  1. Um mich neugierig zu machen, braucht es nicht viel, denn ich bin von Natur aus ein neugieriger Mensch, was popkulturelle Werke angeht.
  2. Schön und gut, dass dank Internet immer und überall gefühlt alles verfügbar ist, aber wer hat schon Zeit das alles zu konsumieren?
  3. Wenn ich mal so überlege, was meine Hobbys eigentlich so kosten, dann bin ich mit Filme schauen, Bloggen und Laufen eher sparsam unterwegs.
  4. Das Streamen von aktuellen Filmen ist tatsächlich eine schöne Alternative, wenn schon die Kinos zu haben, weshalb wir zu Hause in den Genuss von „Die Mitchells gegen die Maschinen“ gekommen sind.
  5. Soziales Miteinander ist im Moment ja wirklich nur schwer zu realisieren, aber durch nichts zu ersetzen.
  6. Dass es eine gute Idee ist, nach nur gut 5 Stunden Schlaf einen Halbmarathon zu laufen, hätte ich jetzt nicht unbedingt vermutet, aber es hat wunderbar funktioniert.
  7. Zuletzt habe ich „Godzilla II: King of the Monsters“ gesehen und das war bombastische aber etwas doofe Unterhaltung, weil die Monsterkämpfe toll ausgesehen haben, das Drehbuch aber nicht sonderlich gut war.

Mal wieder einen Whiskey gegönnt. Ist ziemlich lecker, wenn auch sehr nahe dran am normalen Tullamore Dew (mehr Einblicke dieser Art findet ihr auf meinem Instagram-Account):

30 Gedanken zu “Media Monday #514

  1. Guten Morgen,

    ich kann das so gut verstehen und jammern ist auch wirklich okay. Fühl dich mal gedrückt.

    Das ist die Frage, wer hat Zeit, das alles zu sehen. Jeder glaubt jetzt, man sitzt in der Coronazeit nur daheim und schaut in die Röhre. Die meisten müssen tatsächlich arbeiten. Von einem Lockdown kann nämlich noch immer nicht die Rede sein.

    Ist der Halbmarathon schon gelaufen oder bist du noch im Training?

    Die Whiskeyflasche ist schön 🙂 Prost!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich möchte auch mal wieder Luxusjammern machen 😆 Sitz schon wieder arbeitsbefreit bis Mitte Mai ztu Hause 😦
    Ja, auch wenn ich nicht mehr der große Kinogänger bin aber mal wieder vor der großen Leinwand zu sitzen, das wäre schon was.

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Analoge Welt, Freizeitpark, Lieferdienst, XBox One, zickender Rechner & eine Whiskey Cola Revolution | Sneakfilm - Kino mal anders

  4. Pingback: Media Monday #514 – von interessanten Themen und Polizeikritik – Filmexe – Blog über Filme und Serien

  5. Also wenn man für die Arbeit 45+ Stunden vor dem Rechner sitzen muss dann ist das aus meiner Sicht kein Luxusproblem.
    Ich bin froh, dass bei mir im Büro derzeit nicht so viel los ist. Das wird sich aber sicher wieder ändern.

    Gefällt 1 Person

    • Naja, gibt ja auch genügend Leute, die haben momentan keinen Job oder sind in Kurzarbeit. Da geht es an die Existenz. Das ist schon noch deutlich härter. Ideal ist es aber so oder so nicht, keine Frage.

      Gefällt mir

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.