Run, Fatboy, Run (741)

Da mein Tag heute wieder mit Terminen voll ist, habe mich gleich morgens zu einem Lauf aufgemacht. Das war so zwischen Aufstehen und Laufschuhe schnüren wirklich hart, doch danach hat das Laufen wirklich gut getan. 🌞

Ein wunderbar klarer Morgen

Ein wunderbar klarer Morgen

Distanz: 8.06 km
Zeit: 00:45:33
Anstieg: 62 m
Ø Pace: 5:39 min/km
Ø Geschwindigkeit: 10.6 km/h
Ø Herzfrequenz: 150 bpm
Ø Schrittfrequenz: 148 spm
Ø Temperatur: 21 °C
Kalorien: 592 kcal

2020: 899 km
Juli: 169 km

Garmin Connect scheint inzwischen, zumindest sporadisch, wieder zu funktionieren, was mir zum ersten Mal seit Mittwoch erlaubt hat, meine Aktivitäten hochzuladen. Da ist über die letzte Woche doch einiges zusammengekommen. 😃

Im Ohr: Fortsetzung folgt S10E14 – 6 bei den Wikingern

8 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (741)

  1. Ohh dem Foto nach zu urteilen hat es sich bei dir auch wirklich gelohnt! Hier hängt der Himmel leider schon wieder voller Wolken, da hatte ich heute Morgen auch wirklich Glück. Schön auch, dass du dich mehr und mehr für Frühsport begeistern kannst 😀

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das Wetter war famos. Die Luft ist morgens noch so schön klar. Nachdem es bei uns gestern nahezu komplett durchgeregnet hat, durfte die Sonne jetzt schon wieder rauskommen… 😉

      Meine Begeisterung entspringt eher dem Zeitmangel mittags und am Abend. Aber ja, ohne dein gutes Beispiel hätte ich das wohl nicht einmal in Betracht gezogen. 😅

      Liken

  2. Haha, Wetter. Volle Kanne Regen den ganzen Tag, da kann ich nur neidisch gucken!

    Aber ich kommentiere wegen zwei Fragen:
    1) Garmin upload ist nicht noetig, zb bei Strava kann man die Dateien auch so hochladen. Ausser natuerlich du nutzt nur die Garmin-eigene Auswertung, was schade waere.
    2) Hast du keine Probleme mit Toilettengaengen wenn du morgens sofort loslauefst?

    Gefällt 1 Person

    • Gestern hat es auch den ganzen Tag geregnet, aber nach Regen kommt auch wieder Sonne… 😉

      Zu 1) Ja, ich weiß schon dass ich das nach Strava manuell reingetüddelt bekommen hätte, aber ich nutze tatsächlich die Garmin-Auswertung, da ich keinen bezahlten Account bei Strava habe.

      Zu 2) Bisher geht das ganz gut. Sind aber auch nur kurze Runden bisher. Und ich laufe wirklich direkt los, ohne Essen oder Trinken, geschweige denn Kaffee. Anders wäre es bestimmt schwieriger.

      Liken

      • zu 2) bei Maennern dauert es 30h bis Essen durch den Darm ist, da ist der Toast vorm Lauf egal! Aber nach deiner Antwort zu urteilen hast du nicht das Problem, dass nach 10-15 Minuten der Darm aufgewacht ist und seine morgendliche Routine verlangt.

        Gefällt 1 Person

      • Ich laufe auch meist direkt los, aber hin und wieder merke ich schon beim aufstehen, dass ich vorher noch woanders hin muss. Und wenn ich Kaffee trinke, dann sowieso. Aber auf komplett nüchternen Magen (oder ein Glas stilles Wasser) ging es bisher eigentlich immer ganz gut. Ich laufe morgens in der Regel aber auch nur bis 10km, für alles darüber gönne ich mir dann doch gern ein kleines Frühstück und eine Morgenroutine.

        Gefällt 1 Person

      • Ich halte es genauso. Mit nur Wasser im Magen geht es echt gut. Wenn ich länger als 10 km laufen würde, müsste ich mir das auch besser einteilen und vermutlich auch später starten.

        Liken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.