Run, Fatboy, Run (686)

Nachdem es gestern mit knapp über 0 °C sehr kalt war, sind die Temperaturen heute wieder an den zweistelligen Bereich herangeklettert. Somit konnte ich mich wieder in kurzer Hose zu einem Lauf über die Felder aufmachen… 🌞

Eine schnelle Mittagsrunde über die Felder

Eine schnelle Mittagsrunde über die Felder

Distance: 8.16 km
Duration: 00:47:35
Elevation: 69 m
Avg Pace: 5:49 min/km
Avg Speed: 10.3 km/h
Heart Rate: 167 bpm
Stride Frequency: 150 spm
Energy: 701 kcal

2020: 330 km
April: 77 km

Nachdem ich es die letzten Läufe eher langsam habe angehen lassen, war ich heute wieder ein wenig schneller unterwegs. Mit der heutigen Runde am 15. April habe ich auch mein Monatsziel von 70 km gekackt. Nicht schlecht! Mein Fuß muckt zurzeit nur wenig. Ich bin so froh, mich gegen eine OP entschieden zu haben. Eine neue Laufuhr will ich mir dann übrigens doch mal zulegen und schiele momentan Richtung Garmin (Forerunner 245, 735 oder 935). Habt ihr einen Tipp für mich? ⌚

Im Ohr: Nerdtalk Sendung 556 – Seth Rogen lacht

10 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (686)

    • Ja, ich pass schon auf. Aber gerade brauche ich das Laufen einfach als Ausgleich, zumindest jeden zweiten oder dritten Tag. Achte dabei aber schon sehr auf Anzeichen meines Körpers. 👍

      Triathlon hatte ich für Juni geplant, aber gehe nicht davon aus, dass dieser stattfindet. DC Rainmaker habe ich schon rauf und runter gelesen. Die 735 ist aktuell schön günstig, aber die 245 halt gut drei Jahre moderner. Werde vermutlich eh bis August abwarten, mal sehen was sich bis dahin getan hat.

      Liken

      • Juni ist auf der Kippe, aber sicherer davon auszugehen, dass es nichts wird.

        735 ist insofern passender, aber da das Modell so alt ist, ist es wahrscheinlich, dass die als naechstes ein update bekommt (745 – Musik?!?!)

        Gefällt 1 Person

      • Ich spekuliere auch noch auf eine 745er. Die 945er ist mir zu teuer. Musik brauche ich nicht zwingend, da ich eh das Smartphone für Podcasts dabei habe. Nett wäre es jedoch schon. Aber habe ja noch Zeit. Bis dahin laufe ich eben noch mit seltsamen Pulswerten… 😉

        Liken

      • Smartphone dabei. Ja, das habe ich vor ein paar Jahren auch gemacht. Aber sobald du es mal ohne probiert hast (ebenso wie ohne Musik oder Hörbuch), wirst du dich fragen wie du jemals so einen Klotz mit dir schleppen konntest

        Gefällt 1 Person

      • Ja, das mag sein. Eine kurze Runde geht bestimmt auch mal ohne, doch die längeren stelle ich mir wirklich langweilig vor ohne etwas im Ohr. Zudem komme ich mit meinen Podcasts ja gar nicht mehr hinterher sonst… 😉

        Liken

  1. Servus zusammen.
    Ich bin neu hier, lese aber schon seit einiger Zeit (noch etwas unregelmäßig) hier mit.
    Ich habe ähnliche Leidenschaften. Bin großer Film- und Serienfan und habe schon als Kind in den 80ern Filme gesammelt. Damals noch als VHS Aufzeichnung aus dem TV.
    Laufen gehe ich auch und daher dachte ich mir, kann ich auch mal Hallo sagen.

    Der Grund warum ich jetzt schreibe ist simpel. Ich stand vor der gleichen Wahl was eine Sportuhr anging. Ich hatte eine Fenix 3, die mir vom Design am besten gefiel. Aber mit den Jahren fehlten dann doch manche Features die uns die Marketingabteilung aufs Auge drückt. Nach langer Recherche und diversen Testberichten in Text, Video oder gemischter Form, entschied ich mich für die Forerunner 245 Music. Als sie dann von DHL gebracht wurde, war ich erst erschrocken wie viel kleiner sie doch im Verhältnis zur Fenix 3 ist. Aber auch wie viel leichter. Ich merke sie die meiste Zeit gar nicht am Arm, während die Fenix zwar immer noch optisch mehr überzeugen kann, aber schon ein sehr schwerer Klotz am Arm war und ich regelmäßig irgendwo hängen geblieben bin.
    Ich wollte einfach eine Uhr, die mir den Puls im Alltag und im Schlaf mitteilen kann und ich bei kurzen Läufen von bis zu 10km das Smartphone zuhause lassen kann.
    Die Bedienung ist Garmin Typisch etwas verschachtelt, aber das kannte ich ja von der Fenix 3 schon.
    Ich lasse alle eingehenden E-Mails und Whatsapp Nachrichten sowie Anrufe anzeigen. Alle anderen Apps habe ich ausgeschlossen. Dazu läuft permanent der Herzfrequenz Messer. Bei 3x Joggen mit ca. 2,5-3 Stunden die Woche reicht der Akku aber leider nicht so lang wie ich es gehofft hatte. Im Schnitt muss er einmal die Woche geladen werden. Das liegt aber an der dauerhaften Herzfrequenz Messung. Eine Stunde Musik bei GPS Aufzeichnung sind ca. 25% Akku. Ich habe dann aber immer 2 Bluetooth Kopfhörer und den Garmin Brustgurt gekoppelt. Den nutze ich beim Joggen immer, da mir die Messung am Handgelenk zu ungenau ist, gerade bei Intervallen.

    Sollte das nicht stören, ist die Messung aber präzise genug, nur reagiert sie nicht so schnell.

    Das alles sind natürlich Infos die man überall auch lesen kann. Ich dachte mir nur, es ist vielleicht mal interessanter von einem „Laien“ mit ähnlichen Hobbies etwas dazu zu hören.

    In diesem Sinne, stehe ich gerne für Fragen zur Verfügung, erfreue mich über viel Lektüre in diesem Blog und wünsche allen in dieser merkwürdigen und anstrengend nervigen Zeit vor allem Gesundheit!

    Beste Grüße
    Dennis

    Gefällt 1 Person

    • Hi Dennis,

      vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar! 🙂

      Bei mir ist es ähnlich: Meine alte Uhr (eine TomTom Multi-Sport der ersten Generation) hat weit nicht mehr alle Features, die ich möchte. Pulsmessung geht auch auch nur via Gurt und diese zeigt bei mir seit ein paar Monaten echt seltsame Werte an. Also muss was neues her und da TomTom aus der Sportuhren-Produktion ausgestiegen ist, sieht Garmin für mich am vielversprechendsten aus. Musik brauche ich vermutlich nicht an der Uhr, da ich Podcasts via Smartphone höre. Aber wenn das Feature da ist, nehme ich es gerne mit. Vermutlich reicht mir auch die Pulsmessung am Handgelenk, da ich eh nicht so leistungsbezogen trainiere und nur die Durchschnittswerte pro Lauf brauche.

      Was du schreibst klingt gut und macht die Forerunner 245 für mich konkreter. Werde auf jeden Fall berichten, welche Uhr es letztendlich geworden ist (auch wenn es noch etwas dauern wird). Danke für deinen fast schon Kurztest. Hat mir sehr geholfen! 👍

      Liken

      • Gern geschehen.
        Entscheidend ist in erster Linie was man ausgeben möchte. Polar hat auch einige gute Uhren auf dem Markt oder Suunto. Aber damit wirst du dich sicher schon beschäftigt haben.
        Auf keinen Fall würde ich zu einer Uhr der älteren Generation raten. Allein was Akkulaufzeit angeht, werden die älteren Modelle selten mit einer neuen Generation mithalten können und das nervt mich persönlich am meisten. Ich trage meine Uhr dauerhaft und das soll dann möglichst lange so halten.
        Podcasts kann man mit der 245 über Spotify auch hören. Nur mal so als Anreiz.;-)
        Nur um das klarzustellen, ich arbeite nicht für Garmin. 😀

        Gefällt 1 Person

      • Die Entscheidung für Garmin ist bei mir eigentlich schon gefallen. Möchte nicht noch einmal das Ökosystem wechseln, wenn der Hersteller die Uhren einstellt (so wie TomTom) und mit Garmin als Marktführer scheint mir das eine sichere Wette.

        Ich habe mir auch noch die Instinct angeschaut. Hat viele gute Features und eine echt lange Akku-Laufzeit (weil Monochrom-Display), dafür keine Musik. Aber da ich eh kein Spotify nutze und die Podcasts via Smartphone höre kein so großer Verlust. Wäre auch günstiger und dennoch moderne Generation. Ganz habe ich mich aber noch nicht entschieden.

        Liken

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.