Run, Fatboy, Run (655)

Nachdem es fast die komplette letzte Woche für den Januar viel zu warm war, hatte ich mich heute auf einen kuscheligen Lauf im Sonnenschein gefreut. War aber nicht mehr drin. Bei knapp 5 °C war es eher nasskalt und die Sonne hat sich auch nur sehr sporadisch blicken lassen. Sehr enttäuschend. Da der Boden ziemlich nass war, habe ich auch meine geplante Strecke querfeldein über den Haufen geworfen und habe mich auf befestigte Wege konzentriert. Bin ja flexibel… 🤷‍♂️

Das Laufwetter war leider eher durchwachsen

Das Laufwetter war leider eher durchwachsen

Distance: 11.31 km
Duration: 01:05:50
Elevation: 100 m
Avg Pace: 5:49 min/km
Avg Speed: 10.3 km/h
Heart Rate: 169 bpm
Stride Frequency: 151 spm
Energy: 960 kcal

2020: 55 km
Januar: 55 km

Auch wenn ich mitten drin mal einen Durchhänger hatte, so war ich gegen Ende doch voller Energie und habe sogar noch eine extra Runde gedreht, um auf über 11 km zu kommen. Das hatte ich schon länger nicht mehr. Doch, ich bin zufrieden. 🙂

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 185: Krämpfe
Im zweiten Ohr: The Weakerthans

12 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (655)

  1. Pingback: Media Monday #447 | moviescape.blog

      • Darum geht es nicht. Ich brauchte ein J für die Alphabet Challenge und da gibt es nur 2 im UK. Zum Glück ist Q seit neuestem in Glasgow. Aber im Mai werde ich auf dem Weg nach Deutschland in York Zwischenstopp machen. Ob ich allerdings bis nach Ostdeutschland nur für das Z fahre muss ich mal schauen (Ziegelwiese). Die anderen mit z sind alle in Polen und es gibt erstaunlich viele Leute die deswegen ein Wochenende in Polen verbringen.

        Gefällt 1 Person

  2. Deutschland hinkt 15 Jahre hinterher. parkrun ist zuallererst ein soziales Ereignis. Das Laufen ist Zufall. parkrun (tourism) ist ein großes und großartiges Ding und ich hoffe es wird auch irgendwann in Deutschland besser bekannt. Bei den 3 wo ich in Deutschland war habe ich bisher immer Leute getroffen, die ich über 2 Ecken kenne.

    Gefällt 1 Person

    • Da steckt ja einiges dahinter. Habe mich, wie gesagt, noch nicht näher damit beschäftigt. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werde ich es mal testen. Ansonsten versuche ich die Sportzeit mit möglichst viel Laufen oder Kraftsport zu füllen, ohne dafür extra rumzufahren.

      Liken

  3. Pingback: Run, Fatboy, Run (658) | moviescape.blog

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.