Run, Fatboy, Run (561)

Kennt ihr das, wenn man unter Schlafmangel leidet? Die ersten paar Tage geht es noch einigermaßen, doch spätestens nach einer Woche wird es so richtig anstrengend. Da wünsche ich mir doch glatt die Hitze des Sommers zurück. Immerhin war diese Zeit erkältungsfrei. Heute Nacht waren es wieder nur maximal vier Stunden Schlaf und so langsam zehrt das an der Substanz. Dennoch habe ich mich zu einem Lauf aufgerafft, was immerhin meinen Kopf wieder ein wenig freier gemacht hat.

Ein Lauf im letzten Licht des Tages...

Ein Lauf im letzten Licht des Tages…

Distance: 7.45 km
Duration: 00:41:15
Elevation: 59 m
Avg Pace: 5:32 min/km
Avg Speed: 10.84 km/h
Heart Rate: 158 bpm
Stride Frequency: 148 spm
Energy: 624 kcal

2018: 849 km
Oktober: 51 km

Eigentlich wollte ich es ganz gemütlich angehen: eine kleine Runde durch die Stadt, bei der Post vorbei, ein paar Briefe einwerfen und über die Felder zurück nach Hause. So kam es dann auch, nur dass ich deutlich schneller als geplant unterwegs war. Hat aber nicht geschadet, auch wenn meine Beine vom langen Lauf am Sonntag noch ein wenig schwer waren. Nun hoffe ich auf eine ruhigere Nacht… 😴

Im ersten Ohr: Second Unit #275: Big Trouble in Little China
Im zweiten Ohr: Jimmy Eat World, The Weakerthans, blink-182

Deine Meinung? (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.