Ride, Fatboy, Ride (004)

Da ich heute Nachmittag ein wenig Luft hatte, habe ich mich – zum ersten Mal seit einem knappen Jahr – zu einer sportlichen Radrunde aufgemacht. Normalerweise bin ich mit den Kids unterwegs oder mache per Rad Besorgungen, was man natürlich nicht der sportlichen Betätigung zurechnen kann. Heute jedoch wollte ich mich einmal wieder auspowern und das ist mir durchaus gelungen…

Distance: 25.74 km
Duration: 01:10:15
Elevation: 239 m
Avg Pace: 2:43 min/km
Avg Speed: 22.00 km/h
Heart Rate: 154 bpm
Energy: 901 kcal

Ich bin recht spontan drauf losgefahren und habe eine der nächstgrößeren Städte angepeilt. Somit konnte ich auf einem gut ausgebauten Radweg fahren und kannte mich einigermaßen aus. Letztendlich bin ich auf ca. 25 km gekommen, womit ich recht zufrieden bin. Es war auch meine bisher längste Tour und ich hatte wieder viel Spaß dabei. Im Frühjahr habe ich mir übrigens Lenkerhörnchen montiert, die sich beim bergauf Fahren auch sogleich bezahlt gemacht haben. Eine sinnvolle Investition. Insgesamt ist mir mein Rad mit dem nachgerüsteten Gepäckträger, dem dickem Kettenschloss usw. wieder viel zu schwer für wirklich sportliches Fahren vorgekommen. Aber hilft ja nichts, denn zu 99% nutze ich ich das Fahrrad eben für praktische Dinge, bei denen ich meist etwas transportieren muss. Und mit dem zusätzlichen Gewicht fließt der Schweiß gleich noch viel mehr… 😉

19 Gedanken zu “Ride, Fatboy, Ride (004)

  1. Ich bin echt froh, dass wir hier mittlerer Weile auch viele echt tolle Wege haben. Speziell Herr Argh kann kaum erwarten, dass der Zwargh sitzen kann, damit er ihn mit auf Tour nehmen kann…

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Media Monday #312 | moviescape.blog

  3. 2:43min/km schaffe ich mit 2 vollen Packtaschen auch bergauf 🙂

    Lenkerhoernchen sind eine tolle Sache, aber da sollte man zu der Gummivariante greifen, denn die ist auch im Winter nutzbar 😉

    Gefällt 1 Person

    • Du bist ja auch trainiert, was Radfahren angeht (ich denke da nur an deine unzähligen Triathlons). Für mich war es die vierte sportliche Fahrt überhaupt – und ich war danach ganz schön K.O. 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s