Media Monday #233

Ein weiteres Wochenende aus der Hölle: Nachdem es das Zappelinchen bereits Ende letzter Woche erwischt hat, ging es am Wochenende mit dem Zwergofanten weiter – und auch Mama und Papa sind kurz davor. Von was schreibe ich? Dem Fluch der Eltern und Kindergärten, der Magen-Darm-Grippe. Aber so richtig. Schlaflose Nächte und zermürbende Tage sind die Folge. Die aktuellen Fragen des Medienjournals werden da nur kurz für Ablenkung sorgen, die Details erspare ich euch lieber…

media-monday-233

  1. Mit eines der schönsten Dinge, das mir durch mein Blog widerfahren ist, stellt der Austausch mit anderen Bloggern dar – so durfte ich letzte Woche auf dem Babykeks-Blog über das Weihnachtsfest und einen ganz bestimmten Film schreiben.
  2. So authentisch, wie Barkhad Abdi in „Captain Phillips“ einen somalischen Piraten dargestellt hat, sucht das an Intensität wahrlich seinesgleichen.
  3. Während man sich die Fortsetzungen zu „Saw“ getrost hätte schenken können, hätte ich viel lieber mal einen Nachfolger zu „Tucker & Dale vs. Evil“ gesehen, schließlich gibt es noch unzählige andere Horror-Subgenres, die man wunderbar auf die Schippe hätte nehmen können.
  4. Ja, irgendwie weihnachtet es ja doch so langsam. Wenn ich mir dann doch mal einen Weihnachtsfilm anschauen würde/müsste/wollte, fiele meine Wahl wohl auf „Schöne Bescherung“ – wer hätte es gedacht? 😀
  5. Bewusst vor dem Kinostart von Star Wars VII gestellt: Mein persönliches Kino-/Film-Highlight 2015 ist „Mad Max: Fury Road“.
  6. Bei der Kürze der Tage und der ständigen Dunkelheit könnte man ja beinahe missmutig werden. Meine Kinder heitern mich aber zuverlässig jedes Mal auf, denn selbst wenn es ihnen wirklich dreckig geht, sind sie von Grund auf positiv eingestellt.
  7. Zuletzt habe ich das Finale der dritten Staffel von „Shameless“ (US) gesehen und das war famose Unterhaltung, weil es die Staffel auf einer gekonnt bittersüßen Note ausklingen ließ.

27 Gedanken zu “Media Monday #233

  1. Na besser jetzt den Mistdreck haben, als über die Feiertage… aber am besten gar nicht. Gute Besserung!
    Bin ja noch gar nicht in Weihnachtsstimmung. Nachdem ich aber gestern gelesen habe was mit Alan Rickmans und Emma Thompsons Figuren in „Love… actually“ passiert, habe ich wieder Blut geleckt. 😀
    Bei deinen Lobhudeleien zu „Shameless“ frage ich mich übrigens, wie das immer besser werden kann, wenn du es doch seit Staffel 1 so super duper fandest!

    Gefällt 1 Person

    • Tja, ob jetzt besser, wenn in der Arbeit noch alles vor dem Jahresende erledigt werden will, oder eben im Urlaub – das ist dann immer die Frage. Ich werde mir allerdings keine lange Auszeit gönnen.

      Weihnachtsstimmung gibt es bei mir auch noch nicht. Vielleicht so in einer Woche, wenn ich dann endlich „Schöne Bescherung“ geschaut habe… 😉

      „Shameless“ hat sich sehr gut entwickelt. Wirklich herausragend! Ich bin auch gespannt, wann der Moment des großes Einbruchs in Sachen Qualität kommt. Hoffentlich schaffen die Autoren rechtzeitig den Absprung…

      Gefällt mir

  2. Erstmal: gute Besserung an alle, die’s grad brauchen können! 🙂

    Bei Frage 3 stimme ich dir vollen Herzens zu! Obwohl – ich habe bei Sequels inzwischen eh immer meine Bedenken, dass versucht wird, immer noch eins draufzusetzen und das dann in die Hose geht. Also, dann lieber keine Fortsetzung von „Tucker and Dale vs. Evil“, so sehr ich diesen Film im vollbesetzten Kinosaal mit lauter FFF-lern gefeiert habe!

    Bei „Shameless“ sind wir nun also gleichauf. Aber ich schaffe es z. Zt. tatsächlich nicht, mehr als eine Serie (alleine) zu schauen (mit meinem Freund schaue ich noch „The Affair“ (1x die Woche auf Amazon Prime) und „Mr. Robot“).

    Gefällt 1 Person

    • Danke, gerade können es echt alle hier gebrauchten… 🙂

      Ich hätte mir bei „Tucker & Dale“ gut vorstellen können, dass man nur das Grundkonzept (und vielleicht die Schauspieler) nimmt und sie in ganz andere Horrorszenarien versetzt. Aber natürlich funktioniert der Film auch ausgezeichnet für sich.

      Was Serien angeht, so geht da bei uns zurzeit auch nicht viel. Meistens eine Hauptserie (alternierend „Shameless“ und „The X-Files“) und dann meist noch ein wenig Comedy dazwischen, um eine 20-Minuten-Serie für die kurzen TV-Abende zu haben. Achja, und Amazon Prime entecke ich gerade mit der vierten Staffel von „The Walking Dead“ für mich, doch das muss ich alleine gucken… 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s